1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

bösartige Krankheit

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Tadii, 21. Oktober 2007.

  1. Tadii

    Tadii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2007
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Jetzt werde ich auch mal meine problemlastigen Bedürfnisse in die Menge schmeissen. Letztendlich weiss ich wie sich meine Probleme theoretisch lösen lassen, die Umsetzung ist leider so verdammt schwierig . Einen Text zu formulieren ist sehr mühselig für mich, weil ich mich möglichst exakt ausdrücken möchte und es soll auch alles möglichst elegant und gut lesbar sein. Diesen Anspruch habe ich tatsächlich und das ich merkwürdigerweise immer noch weiterschreibe, wo ich doch jetzt mittlerweile der Meinung bin, dass ich nichts sinnvolles produziere ist schon ein Fortschritt für mich. Ich möchte nicht langweilig erscheinen, mein Ego erwartet das von mir. Da wären wir auch schon bei meinem Ego, welches quasi für für meine komplette Leidensgeschichte verantwortlich ist. Das geht soweit, dass ich mich nur schwer mit Menschen zusammentun kann, da diffuse Komplexe in mir vorherrschen. Aaahhh....wie ich Komplexe doch gerne vermeiden würde!!! Sie sind da und verweilen ungefragt. Manchmal sind sie für einen unterhaltsamen sentimentalen Abend gut; ich spiele herrausragender Gitarre. Im Ganzen gesehen sind Komplexe aber nicht so toll. Ich habe in jeder Lebensbeziehung Angst. Diese Angst kann ich manchmal unterdrücken, doch sie ist existent. Ich glaube auch, dass sie mich ein Leben lang begleiten wird, trotz der Versuche mich meinen Ängsten zu stellen. Mein Leben zeichnet sich unter anderem durch Unruhe, Musikalität, Drogen und das Unbehagen unter Menschen aus. Ein typischer Abstiegslebenslauf, wobei ich mich noch nicht wirklich am Ende fühle, aber doch weit unterhalb der Mitte.
    Ich bin WG bedingt ständig unter Menschen, und diese schätzen vor allem meinen Humor !!! Ich finde mich oftmals selbst urkomisch. ICh glaube: Durch meine Komik kann ich mich meinen Mitmenschen öffnen. Ich bin dann nicht mehr wie gewohnt verschlossen, sondern plötzlich theatralisch, der in mir steckende Wahn und aufgestaute Druck verschwindet zeitweilig und eine angenehme Leichtigkeit macht sich breit. Das sind kleine Lichtmomente in meinem Leben. Ausserdem lese und spiele ich gerne. Ich habe also Hobbys.
    Tja...und trotzdem glaube ich, dass mein Leben mit einer bösartigen Krankeit enden wird. Die Lösung meiner Probleme liegt wohl in der Auflösung des Egos.
     
  2. Apfelkern

    Apfelkern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    471
    Du meinst "Licht und Liebe - Selbst-mord?"
     
  3. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Und? Erwartest du dir jetzt hier Tips oder einfach Meinungen? Stimmt schon, das Ego kann ne fiese Sau sein. Ich hab nicht ganz verstanden, ob das auf dich zutrifft, aber manchmal hilfts sehr gut, wenn man sich selbst und seine kleinen Problemchen nicht mehr so wichtig nimmt.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  4. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema nach Allgemeine Diskussionen verschoben***

    LG Ninja
     
  5. Niviene

    Niviene Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Stmk.
    Vielleicht solltest du es mit einer kleinen Kabarett-Theatergruppe versuchen - tut gut fürs Ego und du kannst dich öffnen - insofern du das willst und wenn ich dich nicht falsch verstanden hab
     
  6. Esofrau

    Esofrau Guest

    Werbung:
    Hallo Tadii,

    und was wäre, wenn du deinen Ängsten nicht den Kampf ansagst, sondern ihnen mit Liebe begegnen würdest? Sie könnten eine positive Absicht haben und dir das nur über das Gefühl der Angst mitteilen...


    LG
    Esofrau
     
  7. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Hallo Tadii,

    nun, wenn Du davon überzeugt bist, dann wird es so sein. Doch willst Du nicht lieber herausfinden, warum Du diesen Glauben hast ?

    Das Ego ist in seinem Ursprung nicht wirklich schlecht. Es schützt sich nur und tut alles, um das Leben bestimmen zu können. Doch das Leben lässt sich nicht bestimmen. Erkenne, warum Dein Ego so ist wie es ist, nimm es an, und es wird sich verwandeln.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen