1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Blutuntersuchungen beim BA?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Täufelchen, 16. April 2013.

  1. Täufelchen

    Täufelchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    482
    Ort:
    in der Nähe von Bayreuth
    Werbung:
    Kennt sich jemand zufällig mit der Rechtslage aus was Blutuntersuchungen beim Betriebsarzt betrifft?
    Zur Erklärung.. eine Freundin von mir arbeitet als Industrieschlosserin. Alle 3 Jahre muß sie zum Betriebsartzt..Sehtest usw. Seit dem letzen mal wollen die auch ihr Blut untersuchen was sie aber nicht möchte. Sie hat ganz extreme Panik davor. Außerdem wird besagte Untersuchung nur bei ihr gemacht und abei allen anderen nicht. Kann sie diese Blutabnahme verweigern?
     
  2. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.888
    Ort:
    An der Nordsee
    Ich kenne die Rechtslage nicht, frage mich aber was deine Freundin zu verheimlichen hat. Ist doch ganz gut alle drei Jahre mal ein Blutbild gemacht zu bekommen, ohne extra zu einem Arzt gehen zu müssen.
    Sie sollte sich bei ihrer Gewerkschaft oder Berufsgenossenschaft erkundigen, ob sie die Untersuchung machen lassen muss.

    R.
     
  3. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.907
    Ort:
    Wien

    Welche Begründung gibt es denn für die Blutuntersuchung? Was hat der Arzt denn gesagt, vermutet er irgendeine Krankheit?
     
  4. Täufelchen

    Täufelchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    482
    Ort:
    in der Nähe von Bayreuth
    Nein Krankheiten vermutet er nicht. Vor 3 Jahren hat sie die Untersuchung machen lassen da ging es um Crome und noch irgendwas *was aber auch über den Urin untersucht wird*. Zu verbergen hat sie nichts, sie hat einfach nur extreme Angst was durch die erste und letze Blutabnahme verschlechter worden ist da man ihr da die Vene durchstochen hat und sie 2 Wochen einen dicken und blauen Arm hatte. Außer ihr machen noch mind. 15 weitere Personen die gleiche Arbeit nur die brauchen diese Untersuchung nicht. Alle anderen Tests sind kein Problem es geht wirklich nur ums Blut weil sie da extrem Angst davor hat.
     
  5. Ne1e

    Ne1e Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    609
    wieso redet sie nicht mit dem arzt oder wendet sich an den betriebsrat ?
    wenn du es nichmal hinbekommen ihr vernünftig blut abzunehmen , kann sie sich da whren finde ich.
     
  6. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.370
    Werbung:
    Schaue doch hier mal rein: http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/arbmedvv/gesamt.pdf
     
  7. Täufelchen

    Täufelchen Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2006
    Beiträge:
    482
    Ort:
    in der Nähe von Bayreuth
    G25 G20 und G39 hatte sie schon von Anfang an neu ist die G38 und die ist mit Blut abnehmen. Betriebsrat war wenig hilfreich*da war sie schon*. Kennt sich keiner aus, vor allem da sie ja die einzigste ist die diese Untersuchung bekommt. Sie arbeitet jetzt 20 Jahre in dieser Firma und vor 3 Jahren wurde die Untersuchung zum erstenmal gemacht. Alle Werte waren super, keine Auffälligkeiten. Auch die Schadstoffbelastung der Luft ist kaum vorhanden. Alles recht kompliziert. Sie vermutet wilkür vom Betriebsarzt. Untersuchung steht zwar bei den Vorsorgeuntersuchungen für ihren Beruf drinn..aber warum nur sie und alle anderen nicht?
    Es mag hallt nicht jeder Ärzte.... und es gibt Menschen die meiden Ärzte wie die Pest ..da gehört meine Freundin dazu. Betriebsarzt ist für sie eh schon immer schlimm aber die Blutuntersuchung tobt hallt alles. Seit dem sie von dem Termin erfahren hat kann sie nicht mehr schlafen undman merkt ihr deutlich an das sie große Angst hat.
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.888
    Ort:
    An der Nordsee
    Oh mein Gott, so dumm kann doch gar kein Mensch sein. Was denkst du wie viele Venen täglich durchstochen werden, weil sie zu dünn sind, zu heftig gepiekst wurde, oder weil sie einfach nur schwach sind. DAVON verschlechtern sich keine Blutwerte. Das wird dick und blau, heilt wieder und gut ist's.

    Wenn sie seit 20 Jahren mit Schadstoffen arbeitet, ist es sicher eine Auflage der Berufsgenossenschaft, das Blut ab einer gewissen Betriebszugehörigkeit turnusmäßig zu untersuchen, damit Folgekrankheiten vermieden oder rechtzeitig erkannt werden.

    Seltsam, wird immer rumgemeckert, dass Arbeitgeber nur an Profit denken und sich für ihr Personal nicht interessieren, aber dass sie sich interessieren will das Personal dann auch nicht.
    Mach's den Leuten mal recht!

    R.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2013
  9. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.907
    Ort:
    Wien
    Ich hab früher auch extreme Angst vor dem Blutabnehmen gehabt, hab mich da immer so aufgeregt, daß mir danach der Kreislauf eingesackt ist, war als Kind sehr krank und hab das oft gehabt, daher kommt das.
    Dadurch, daß ich jetzt jedes halbe Jahr ein Blutbild machen lassen muß wegen der Schilddrüse, hab ich mich aber dran gewöhnt. Mir hat auch mal eine unfähige Ärztin durch die Vene gestochen, ordentlich weh, hab auch einen blauen Arm gehabt und das recht lange. Aber so sind nicht alle Ärzte.
     
  10. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.598
    Werbung:
    Hi,

    ich würde eine richtige Rechtsauskunft einholen, z.B. bei einem Fachanwalt für Arbeitsrecht. Der unterstützt deine Freundin dann auch beim weiteren Vorgehen.

    LG
    Any
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen