1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Blutspenden

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Bijoux, 17. Mai 2005.

  1. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Werbung:
    Hallo,
    mich verunsichert und beunruhigt der thread mit dem Thema Herztransplantation, denn er bestaerkt fuer mich Fragen, die mich seit einiger Zeit immer wieder bewegen.
    Erstens mal kann ich mir schon vorstellen, dass einem Organ Persoenlichkeitsaspekte des "Vorbesitzers" anhaften koennen, zweitens haben Organspenden einen Bezug zu meinem Problem.
    Ich bin seit 30 Jahren Blutspenderin und habe demnaechst meine 150. Blutspende, danach moechte ich aufhoeren.
    Die Blutbank findet das nicht gut, weil es immer weniger Spender gibt - es ist auch nicht jeder Mensch geeignet.
    Nun weiss ich aber nicht, wie ich es finde, wenn sozusagen "Teile von mir" in anderen Menschen weiterleben, sollten es Persoenlichkeitsteile sein und nicht einfach nur Koerperfluessigkeit. Immerhin lebe ich ja noch ...
    Zumal ich auch auf irgendeiner site mal las, Blutspenden sei auch fuer den Spender hoechst gefaehrlich, weil er sich damit Karma der Menschen aufhalse, die fortan mit seinem Blut herumlaufen.
    Das waren aber keine Zeugen Jehovas, das moechte ich betonen, denn die lehnen ja Blutspenden generell ab, um nicht in den goettlichen Plan einzugreifen.
    Was soll ich tun?
    Ich moechte kein Fremdkarma, verstaendlicherweise und hatte eigentlich von Anfang an ein gutes Gefuehl beim Spenden, habe es auch immer gut vertragen.
    Vielen Menschen wird bei Operationen durch Spenderblut das Leben gerettet, denn Kunstblut gibt es noch nicht.
    Das kann doch nicht falsch sein oder?
    Sind wir vielleicht alle Opfer des aerztlichen Fortschritts oder ist das gestriges, sektiererisches Denken?
    Ich weiss echt nicht, was ich davon halten soll!
    Mittlerweile mache ich schon Uebungen, die mich taeglich von eventuellem Fremdkarma reinigen sollen.
    Uebertrieben und albern oder eine Schutzmassnahme?
    Wer weiss etwas ueber dieses komplexe Thema?

    Bijoux
     
  2. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Das Blut und seine Bestandteile erneuern sich im Stoffwechselprozess. D.h., dass dein Blut, was du jemandem spendest und was er übertragen bekommt m.H. einer Transfusion bleibt nicht lange in der/in deiner Zusammensetzung, wie sie von dir kam.
    Darum kann ich mir esoterisch gesehen nicht vorstellen, dass damit Karma wechselseitig sich beeinflussen kann.

    Mit Organspenden sehe ich es ähnlich. Das Organ lebt vom durchströmenden Blut. Nach der Transplantation wird nicht mehr das Spenderblut diesen Körperteil durchfließen sondern das Blut des Empfängers.

    Außerdem denke ich nicht, dass Körperteile die Seele beinhalten. Die Seele ist zwar im lebenden Zustand in unserem Körper gefangen oder gebunden. Aber sie ist nicht greifbar, kann austreten. (NTE, AKE...)

    Hoffe, meine Ansicht hilft dir ein wenig weiter.
    Liebe Grüße von Romaschka
     
  3. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Ja, Romaschka,
    das tut sie, es liest sich sehr beruhigend!
    Danke! :kiss3:

    Bijoux
     
  4. mama1

    mama1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2005
    Beiträge:
    10
    Ich gehe auch regelmäßig Blutspenden und glaube nicht, dass ich mir duch dadurch ein fremdes Karma auflade.
    Es hat auch für den Blutspender einen Vorteil. Es wird das gespendete Blut untersucht und der Spender bekommt eine kostenlose Berichterstattung über seinen Blutzustand. Zum anderen ist es eine schöne Sache wenn man weiß, dass man mit seinem Blut einen anderen Menschen helfen konnte.
    Weiters glaube ich nicht, dass man durch Organspende bzw Organtransplantation Seelenteile hergibt, oder Karma übertragen wird. Dies glaube ich, weil die Seele ja nur zu Lebzeiten an unseren Körper gebunden ist und sie mit dem Tod den Körper verläßt.
     
  5. Oktarin

    Oktarin Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Stmk AT
    Werbung:
    Ich schliesse mich dem auch an.
    Ich glaube weder, das Teile der Seele mit Organen weiter gegeben werden, noch das dies durch Blut geschieht - und am wenigstens glaube ich, dass das Karma dadurch negativ beinflusst wird.
    Gegründung:
    1. Organe: Angenommen, ich sterbe im Dschungel und ein Tier frisst meinen Kadaver. Hat der dann meine Seele gefressen und "ich" bin in ihm gefangen oder so? kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. (Wobei ich mir eine derartige "Zerteilung" der Seele ohnehin nicht vorstellen kann)
    2. Blut: Ist doch ebenfalls lediglich körperlich. In meiner Auffassung kann ich mir ja auch einen Arm abhacken und hätte dennoch meine ganze Seele - was ist mit Leuten, die zB ein/beide Bein/e verloren haben? Sind deren Seelen dann nur noch "halb" ? So funktioniert meine persöniche Vorstellung über Körper/Seele/Geist/Bewußtsein/Unterbewußtsein/was auch immer und deren Zusammenspiel nicht.
    3. Karma: Du hilfst doch den Leuten, die Blut brauchen. Wie kann dadurch negatives Karma passieren? Das ist doch positiv, oder?

    Ehrlich gesagt finde ich es auch seltsam, das Leute Negativwerbung für Blutspenden betreiben. Schliesslich können so sehr viele Leute ungeheuer große Hilfe leisten und das, ohne viel Zeit und Mühe zu investieren... Könnte ich, würde ich sicher auch oft Blutspenden gehen... Aufgrund meiner Belonophobie geht das leider absolut nicht.

    Liebe Grüße!
    Oktarin
     

Diese Seite empfehlen