1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bluthochdruck und zu hoher Cholesterin

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Daracha, 26. September 2007.

  1. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    Werbung:
    kann ich da homäopatisch noch mit etwas unterstützen?

    Ich weis, Ernährung umstellen, mehr Bewegung (aber versuch das mit einem Mann der 13 Std. täglich sitzend arbeitet :clown:)

    LG
     
  2. Anthego

    Anthego Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2007
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Sursee
    Hmmm ... was möchtest Du genau? Ihm helfen oder ihm eine Entscheidung abnehmen?

    Herzlichst
    Anthego
     
  3. aeolion

    aeolion Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    147
    Wie hoch ist denn der hohe Blutdruck und wie hoch ist denn der hohe Cholesterinspiegel ? Alles in unserem Körper läuft nach sinnvollen Mustern ab, daher ist es höchst problematisch, nur an den Symptomen herumzudoktern.

    Oftmals ist ein hoher Blutdruck dadurch zu erklären, dass wenn sich die Nierensammelrohre verengen (z.B. durch einen Konflikt des "nicht flüchten könnens"), der Blutdruck deswegen steigt, um das gesamte urologische System aufrechtzuerhalten. Ein blutdrucksenkendes Mittel wäre fatal, die Person würde langfristig Wasser einlagern und übergewichtig werden, was wiederum Herz belastet und den Blutdruck weiter nach oben treibt.

    Alles Liebe
    Aeolion
     
  4. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    ich will ihm helfen damit er sich leichter tut beim a) abnehmen, b) Bewegung machen.....

    Gesundes Essen schieb ich ihm ja eh immer unter :banane:, aber das mit der Bewegung haut nicht so hin.....


    Blutdrucksenker hat er sogar vom Arzt bekommen - vielleicht sollt ich ihn doch zum Urologen schicken?
     
  5. Alana Morgenwind

    Alana Morgenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    Bayern
    Vor allen Dingen muß er selbst gesund sein wollen - sonst kannst du vorschlagen, was du willst und es wird nichts helfen.

    Was für Bewegungsmuffel gut ist, ist so ein kleines Trampolin, da genügt es, ein Viertelstündchen täglich ein wenig drauf rumzuschwingen (kann man auch den Fernseher nebenher noch laufen lassen und versäumt nix) und die Gesundheit wird ganz allgemein gestärkt, der Stoffwechsel wird besser und auch das Kreislaufsystem wird gestärkt.

    Ansonsten schlag ihm doch vor, mal zum Heilpraktiker zu gehen, es gibt ja einiges an Hilfe in diesem Fall, doch so allgemein etwas zu sagen, ist schwierig und kann genau der falsche Rat sein.

    LG, Alana
     
  6. HorstA

    HorstA Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2007
    Beiträge:
    67
    Ort:
    so daß ich schon das Wasser sehe
    Werbung:
    absolut korrekt! das kann ein nephrologe (am besten in einer uni-klinik) feststellen. derartige untersuchungen sind eigentlich voraussetzung für eine evtl. medikation.
    ist er denn in ärztlicher behandlung?
    vorsicht: herzinfarkt- oder hirnaschlag-gefahr, nicht einfach nach gutdünken selbst rumdoktern!

    lg, horsti
     
  7. Shayesda

    Shayesda Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    209
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Werbung:
    Tachjen dir Reddi :)

    Wie aeolion schon geschrieben hat währen mal genaue Werte interessant. Aber auch das mit den Nieren stimmt so und das unvorteilhafteste was man da tun kann, sind blutdrucksenkende Mittel zu verschreiben, denn wenn die Nieren den Blutdruck ankurbeln dann aus einem guten Grund. Die Frage ist dann nur ob es wirklich an den Nieren liegt... Bluthochdruck und hoher Cholesterin können viele Gründe haben.

    Ein zu hoher Cholesterinspiegel ist wiederrum auch ne Problematik... ich würde auf jedenfall auch mal gucken ob die Leber alles so macht wie sie soll, weil die ist eigentlich einer der Hauptregulatoren für den Cholesterinhaushalt und bekommt das alles gut geregelt, es sei denn man ernährt sich wirklich sehr einseitig und schüttet sich förmlich mit Cholesterin zu.
    Es könnte natürlich sein, dass durch einem zu hohen Cholesteringehalt im Blut das Blut zu dick ist und deshalb der Blutdruck erhöht... das würde ich aber genauer untersuchen lassen.
    Sonst könnte es auch noch an der Gallenblase liegen... da die Gallsäure auch ein wichtiger Cholesterinregulator ist.

    Homöopathische Mittel dafür sind mir leider nicht so geläufig ( noch eher am Anfang meiner HP Ausbildung ;)), ich persönlich würde aber auch einen Heilpraktiker aufsuchen. Ich schreibe bewusst auch, weil eine ärztliche Untersuchung grade hier wichtige Informationen liefern kann und sich beide Behandlungsarten gut ergänzen können.

    Und sonst... naja Bewegung ist wirklich auch gut und sei es nur, dass man mal vom Stuhl aufsteht und ein wenig rumläuft während man über etwas nachdenkt ^^ Man soll sich ja bekanntlich langsam steigern. Oder so Sachen wie Treppe statt Rolltreppe etc. die kleinen Sachen machens auch schon in der Menge. Grade wenn man sonst 13. Std sitzt.

    Ich wünsche auf jedenfall eine gute Besserung :)

    Viele liebe Grüße

    Shayesda
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen