1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Blut an den Händen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Lichtfunke, 27. Dezember 2009.

  1. Lichtfunke

    Lichtfunke Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    239
    Ort:
    ganz weit oben im Norden
    Werbung:
    Hallo,ich habe ein Frage zu einem Traum und wäre ganz dankbar,wenn ihn mir jemand evtl. deuten könnte.
    Ich stehe in einem fremden Badezimmer,dessen "Besitzer" verstorben ist .Es befinden sich hängende Regalbretter vor dem Fenster,voll mit alten Büchern.Ich räume die Büchrer eines nach dem anderen von dem Regal und da ich mich für Bücher interessiere,blättere ich in einem der Bücher ,indem es um Kriegsopfer geht.Dort ist ein älterer Mann abgebildet,der mir einerseits unheimlich vorkommt,andererseits bemitleidenswert aussieht.Plötzlich befinde ich mich als eine(r) der "Chatraktere" inmitten der Geschichte und es geht darum,das Fleisch dieses (???)Mannes zu essen,aus Hungersnot heraus.
    Dann wieder sitze ich mit dem aufgeschlagenen Buch in meinen Händen in dem Badezimmer und habe Blut an meinen Händen/Fingern und den Geschmack von rohem Fleisch im Mund.

    Über Deutungen im oraus schonmal ....vielen Dank !!!
    Grüße,Anja
     
  2. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Hallo Lichtfunke,

    Blut und Krieg zeigen dir vielleicht die für innere Konflikte aufgewendeten Energien, das Ganze nährt deine Seele nicht. Badezimmer steht letztlich für die Wahrnehmung der Gefühle (Wasser).
    Vielleicht geht es einfach darum, offen allen Wesenheiten zu begegnen und die inneren Unstimmigkeiten nicht im Verborgenen zu behalten, nach dem Motto, ich bin bei meinen Taten, Gedanken und Worten von liebevoller und tiefer Ehrlichkeit erfüllt, gebe mich der göttlichen Führung hin und entlasse alle Zweifel und Sorgen.
    Dies nur als kleiner Deutungsversuch.

    Ich wünsche dir alles Gute und viel Segen für 2010.
    Liebe Lichtgrüße,
    Tschü
     
  3. Lichtfunke

    Lichtfunke Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    239
    Ort:
    ganz weit oben im Norden
    Hallo Tschü,
    vielen Dank für deine Gedanken zu meinem Traum.....!
    Ja,es hat (wohl) mit einem ...oder eher mehreren inneren Konflikten, mit denen ich mich momentan trage, zutun.
    Es ist nicht so einfach,es 1:1 zu übertragen . Es können viele Dinge sein,die mich im Augenblick be- lasten......!
    Viele Grüße und vielen Dank für die segensreichen Wünsche.
    Dasselbe auch an dich - lieben Gruß , Anja
     
  4. Lichtfunke

    Lichtfunke Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    239
    Ort:
    ganz weit oben im Norden
    ....noch ein Nachtrag....ich denke,es hat mit Ohn-Macht ,Verlustangst etc. aufgrund (m)eines geringen Selbstwertgwefühls zutun.......:tomate:....das ist im Augenblick Thema bei mir......loslassen usw..........:rolleyes:
     
  5. Susannah

    Susannah Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Tirol
    Hallo,
    mir fällt dazu etwas systemisches ein. Man träumt manchmal vom Inneren Weisen oder einem Ahnen, der diese Aufgabe erfüllt. Die alten Bücher könnten auf Ahnen deuten, ebenso, dass du in diese Situation eingetaucht bist.
    Vielleicht wäre Aufstellungsarbeit oder Arbeit mit einer Psychokinesologin interessant.
     
  6. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Ein sehr archaischer Kraft- und Reinigungs-Traum, um den ich dich beneide.

    Loge33
     
  7. Lichtfunke

    Lichtfunke Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    239
    Ort:
    ganz weit oben im Norden
    ...vielen Dank für die Antworten !!! :)
    Wahrscheinlich belaste ich mich einfach zu sehr mit Dingen,die lääääääängst vergangen sind und mir heute die Kräfte rauben.........mich beschäftigen,die ich aber nicht "greifen" bzw. benennen kann....!!!!
    D A N K E nochmals :umarmen: Anja
     
  8. Lichtfunke

    Lichtfunke Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    239
    Ort:
    ganz weit oben im Norden
    ....Hallo...muss doch nochmal nachhaken.....hier haben ja einige doch viel mehr "Ahnung" als ich ....
    .....will mir mein Traum (womöglich)sagen,dass ich mich nicht weiter mit längst vergangenen Nöten,die mich im Hier und jetzt garnicht betreffen befassen sollte,gedanklich,sondern die weibliche Seite in mir integrieren "soll"....?
    Die Bücher stehen ja für den Verstand.Soll heißen,ich soll mehr ins Fühlen gehen?

    Ich hatte vor gut 2,5 Jahren einen ähnlichen Traum,indem ich als Hexe,welche hingerichtet werden sollte ,meinen Mann gegessen hatte :D......die Befreiung sollte (lt. Traum) stattfinden,sobald das "Geheimnis" (Mann gegessen!!!)gelüftet würde..........
    Nach diesem Traum konnte ich meinen Vater mit anderen Augen betrachten und fühlte mehr Frieden in mir.Auch mein Vater,der mich zuvor mied,rief plötzlich an..........von sich aus,nach Jahren.......

    Vielleicht mag ja nochmal jemand etwas schreiben.
    Allen Lesern einen guten rutsch ins Jahr 2010 :) Anja
     
  9. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Hallo Lichtfunke,

    mein Impuls: beim Mann geht es um das Thema Aktivität, aber mehr in die Richtung, von einer inneren Verschlossenheit wegzukommen. Dass du dich den anderen Menschen mit Vertrauen öffnest. Auch das Vertrauen ins Leben, dass du geführt wirst. Indem du dich mehr den anderen mitteilst wird sich dir auch mehr Heilung und Liebe offenbaren können. Da habe ich noch vergessen zu erwähnen, Badezimmer am Anfang ist auch etwas was mit Reinigung von Gefühlen zu tun hat. Gib vieleicht auch Raum der Herzensenergie, mit unterschwelligen inneren Konflikten spiegelt sich für deine Mitmenschen das als Widerstand und negative Energie wieder und dann fehlt dir das positive Feedback.

    Motto: ich befreie mich vom Schweigen meines Herzens und teile offen und ehrlich mein Begehren mit.

    Zum Reinigen von alten Dingen empfehle ich das Visualisieren der "violetten Flamme" (zB ein gutes Buch hiezu: St. Germain - Die violette Flamme der Transformation von Ines Witte-Henriksen. Oder eine kürzere Variante: Die Violette Flamme: Heilung für Körper, Geist und Seele (Elizabeth Clare Prophet).

    Ja, und das bevorstehende Neue Jahr ist auch eine Chance für einen Neuanfang. Viel Schönheit, viel Liebe und viele Abenteuer warten auf dich.
    Aber auch in jedem Atemzug liegt das Wunder des Neuanfanges.

    Viel Freude,
    liebe Lichtgrüße,
    Tschü
     
  10. Lichtfunke

    Lichtfunke Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2008
    Beiträge:
    239
    Ort:
    ganz weit oben im Norden
    Werbung:
    Danke sehr Tschü, für die ausführlichen und aufbauenden Zeilen.
    So sehe ich vieles noch viel klarer und kann es sehr gut auf meine momentane Situation übertragen:kiss4: !
    Vielen Dank auch für die Buchtipps-werde gleich mal danach suchen im Netz......!Ich werde dann vielleicht berichten,wie es mir damit ergangen ist.......!
    Alle besten Wünsche :) Danke,Anja
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen