1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bloß nicht aussprechen wenn dir was dran liegt!?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Butterflybaby, 19. Februar 2005.

  1. Werbung:
    Hey Ihr Leut,
    Ich beobachte schon seit längerer Zeit dass wenn man etwas ausspricht, besonders wenn es positiv ist und man sich darüber freut, es am nächsten Tag zu nichte geht. Auch hab ich von diesem Phänomen zufällig bei anderen Leuten erfahren.
    Sage ich: ich war schon soo lange nicht mehr krank..kann es gut passieren dass ich am nächsten tag ne erkältung einfange.
    auch beim aussschreiben in meinem Tagebuch z.B fällt mir dass auf. Oft schrieb ich dass dies und das gut oder perfekt läuft, gab es bald schon Probleme serviert.
    Vielleicht habt ihr euch mal den Thread "Dauerglücklich" angeschaut, in dem ich auch reingeschrieben hab, was ich jetzt bereue, da kaum ein paar stunden später etwas passiert ist dass mich ganz schön runtergeholt hat!
    Mich würde interessieren ob ihr dieses Phänomen auch bei euch beobachtet habt und ob es vielleicht an ein kosmisches Gesetzt gebunden sein könnte!?
     
  2. krstie

    krstie Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    150
    Ort:
    SO, Grenze zu BL
    mir ist dieses Phänomen sehr gut bekannt - ich hab grade kürzlich wieder so was erlebt - ich hatte endlich ein Auto für mich gefunden, hatte die Kreditzusage und einen Termin für die Abholung - ich hab mich riesig drüber gefreut und das auch einigen erzählt - schon am nächsten tag gab's Probleme mit der Kreditzusage - dann hat der Chef Probleme gemacht mit der Unterschrift und dem Vertrag, den ich mit ihm machen musste, weil er den Wagen kauft und ich ihn in Raten bezahle, dann hat sich die Versicherung quer gestellt - erst als ich mich mit dem Gedanken abgefunden habe, dass ich nun doch kein Auto kriege oder zumindest nicht auf den gewünschten Termin hat plötzlich alles wieder funktioniert

    woran es liegt - keine Ahnung - aber es war jedenfalls nicht das erste Mal, dass mir so was passiert ist
     
  3. DragonDreams

    DragonDreams Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Wien
    das ist kein kosmisches Gesetz.

    eher ist es so, daß wenn Du Deine Freude mit anderen teilst, es auch den einen oder anderen darunter gibt, der nicht so gut drauf ist - oder auch Dir Dein Glücksgefühl neidet.

    Deine Freude erzeugt in diesen Menschen negative Energie, die Du dann ungefiltert abbekommst, worauf sich dann bei Dir diese Phänomene bemerkbar machen.

    Andererseits ist so etwas aber auch ein gutes Messinstrument, wer Dir (ehrlich) wohlgesinnt ist, und wer nicht.

    Hoffe, das hilft

    MfG
    DragonDreams


     
  4. :danke: für eure Antworten

    @krstie du hast mir weitergeholfen bei der Frage was man in so einem Fall am besten machen sollte, und zwar loslassen! Mal sehn vielleicht klappts bei mir auch!
    @dragondreams ich muss sagen das ist eine gute Erklärung dafür die mir bisher nicht eingefallen ist!
    Ich werde in Zukunft vorsichtiger sein mit dem was ich sage und welche Freude ich verbreite.

    Ich würde mich trotzdem weiterhin auf neue Meinungen und Anregungen freuen!

    Grüsse :kiss3:
     
  5. Irene

    Irene Guest

    Nein, hab ich bei mir nicht beobachtet.
     
  6. florentin

    florentin Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Ich kenn noch so ein Sprichwort von früher! So Sprichtwörter haben schon was für sich!
    "Verschrei es nicht"!
    Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!
    Sonnigen Tag! :megaphon:
     
  7. SophiaLabiel

    SophiaLabiel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2003
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hallo!

    Ohja! und ganz besonders schlimm ist es, wenn ich mich auf irgendetwas freue (im Vorhinein), dann passiert sicher irgend etwas, dass das freudige Ereignis dann doch nicht stattfindet.

    Ich bin dadurch schon abgestumpft und habe fast Angst davor mich auf etwas zu freuen, denn je mehr ich mich freue, desto eher findet es nicht statt...

    @DragonDream: Deine Theorie glaub ich hat was. Klingt für mich logisch; aber manchmal ist es auch so, wenn ich es niemandem erzähle, aber da reicht wohl bloß, dass man mir schon die Freude missgönnt...
     
  8. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    15.218
    Ort:
    Oberösterreich
    Sophia, wenn ich Dir so zuhöre klingt das für mich eher an selbsterfüllende Prophezeihungen.
    Du denkst so negativ, dass Du Dich auch nicht wundern darfst, wenn negative Dinge "passieren" - nicht weil Du Unglück anziehst sondern weil Du

    a) überall negative Dinge siehst und
    b) die vielen positiven Dinge übersiehst

    Ein optimistischer Mensch hat nicht nur mehr vom Leben, ihm gelingt auch mehr.
     
  9. Wendezeit

    Wendezeit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    2.467
    Ort:
    NRW
    Ich habe das auch schon erlebt, heute ist das anders.
    Ich freue mich über den Augenblick, ich geniesse ihn und erwarte nicht, dass er bestimmte Zeit anhält. Wenn es mir gut geht, dann ist das JETZT und ich erwarte möglichst garnichts für die nächste Stunde oder den nächsten Tag. Wenn ich einen schönen Urlaub vor mir sehe, dann geniesse ich trotzdem die Tage oder Wochen davor. Wenn dann der Urlaub nicht kommt, kann die Enttäuschung nicht so groß sein, weil es ja andere Dinge gibt an denen ich mich erfreuen kann. Ich glaube, dass wir andauernd in Erwartungshaltungen stecken und das behindert.
    Hmm ich weiß nicht ob ich das jetzt verständlich rüber gebracht habe.
    Alles Liebe
    Elke
     
  10. SophiaLabiel

    SophiaLabiel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2003
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Werbung:
    Hallo Walter!

    Also so war das eigentlich nicht gemeint, sicher freue ich mich und sehe die Dinge positiv. Aber die Erfahrung hat mir gezeigt, wenn ich mich auf etwas ganz besonders freue (z.B. ein schönes Ereignis), dann ist mir schon allzu oft passiert, dass ich dann nicht die Möglichkeit hatte daran teilzunehmen.

    Ein Beispiel: Ich gehe gerne tanzen. Hätte heuer die Möglichkeit gehabt endlich wieder mal auf einen Ball zu gehen. Ich freute mich riesig auf dieses Ereignis. Kurz zuvor waren dann die Kinder schwer krank, mich hat's nach deren Genesung auch erwischt und zu guter Letzt hatte ich einen Grand Mal, sodass ich nicht ratsam gewesen wäre auf diesen Ball zu gehen... und da hatte ich absolut keine negative Erwartung sondern wirklich alles erdenktliche gemacht, dass alles so toll über die Bühne geht, wie ich es mir gewünscht hätte... Und das ist nur _ein_ Beispiel von Vielen.

    @Elke: Das ist ein guter Ansatz, Wie Du aus meinem anderen Thema weißt, bin ich gerade dabei, ebendies zu verinnerlichen ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen