1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

blöde frage

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von lichtsucher, 26. Februar 2007.

  1. lichtsucher

    lichtsucher Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    ich hab mir nen lenormand kartendeck gekauft und auch ein buch dazu. bin also ein neueinsteiger. da hat sich bei mir eine frage aufgetan.

    laut buch, wenn eine karte "gezogen" werden soll heißt das dass der kartenleger eine karte zieht oder der für den er die karten legt?


    danke schon im vorraus
     
  2. Widderfrau10

    Widderfrau10 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    3.467
    Ort:
    Hallo lichtsucher!

    Es gibt keine blöden Fragen :)

    Es ist egal, wer die Karte zieht. Entweder der Fragesteller oder der Kartenleger selbst. Kannst du ganz nach Gefühl/Lust und Laune machen.

    LG Widderfrau
     
  3. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo lichtsucher,

    es gibt unterschiedliche Meinungen, dazu. Am liebsten ist mir die, selbst die Karten zu ziehen, auch wenn dich eine andere Person fragt und dir gegenübersitzt. Es kommt auf jeden Fall die passende Karte.

    Ebenso verhält es sich mit dem mischen. Als Kartenleger kannst du alles selbst erledigen: mischen, abheben, karten legen.

    Am Anfang habe ich gedacht, dass nur derjenige, für den ich die Karten lege, auch die Karten ziehen muss. Dann wurde gesagt, dass sich seine Energien auf das Kartendeck übertragen und man niemals die Karten aus der Hand geben soll. Da du noch am Anfang bist, würde ich einfach ausprobieren, wie es dir ergeht.

    Liebe Grüße pluto
     
  4. Engelwolke

    Engelwolke Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    709
    Ort:
    NRW/Ruhrgebiet
    du hast ja so Recht, meine Tochter hab ich mal Karten mischen lassen ich hab sie ihr hinterher geschenkt, es war immer ihr Bild was ich sah und somit für mich unbrauchbar. Mittlerweile hab ich extra Karten für sie, da kann nix mehr passieren.
     
  5. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hallo lichtsucher

    also ich gebe meine karten nicht aus der hand, oder besser gesagt nicht in eine andere hand.
    meine energie ist drin, sie soll auch drin bleiben.
    meine karten liegen auch nicht offen rum, immer schön auf edelsteine zum reinigen.

    noch ein tip, ich habe mit einem set angefangen, und wichtig dabei geblieben.
    jeder deutet anders, und du wirst ganz wirr im kopf.

    frag wenn du noch fragen hast, wenn du willst, und dich nicht traust auch auf pn.

    lg pia
     
  6. lichtsucher

    lichtsucher Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    vielen dank für die vielen antworten.

    gruß
     
  7. celine04

    celine04 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Klagenfurt
    Jetzt kann ich mir denken, warum ich in letzter Zeit meine eigenen Kartenbilder für mich nicht mehr stimmig sind (alleine schon aufgrund meiner Eigenschaften) :nudelwalk .

    Habe einmal meine Tochter gebeten, für mich ein Blatt zu legen, weil ich mir immer denken, dass ich da zuviele meiner Wünsche und Sehnsüchte hineinlege. Und seit damals "paßt" es mir nicht mehr so wirklich.

    Soll ich mir jetzt neue Karten kaufen oder kann ich sie irgendwie "reinigen"?

    Lg :)
    Isabella
     
  8. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    herzliches hallo an alle,

    ich handhabe es auch so, dass ich meine karten nicht aus der hand gebe. aber das machen viele unterschiedlich. ich finde immer, es sollte sich für einen jeden richtig anfühlen, dann ist das auch das passende für denjenigen.

    was die wünsche und sehnsüchte betrifft, die celine04 erwähnt hat, so bin ich eigentlich der ansicht, dass die irgendwie auch mit rein ins kb gehören, denn sie sind teil von uns, tragen zur situation bei und manchmal ist es schon hilfreich, sich die wünsche und sehnsüchte auch wirklich bewußt zu machen, was möcht ich denn eigentlich, was geht denn in mir vor. so habe ich mich und schon manch andere auf denkanstöße gebracht, die zur klärung beitragen können. (das problem ist ja auch weniger, dass sie im bild liegen, denk ich, sondern dass man selbst dazu neigt das kb nicht wirklich neutral zu interpretieren).

    lg luce8
     
  9. celine04

    celine04 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Klagenfurt
    [das problem ist ja auch weniger, dass sie im bild liegen, denk ich, sondern dass man selbst dazu neigt das kb nicht wirklich neutral zu interpretieren.
    Hallo Luce :banane:

    zwar schweife ich jetzt absolut vom ursprünglichen Thema ab, aber genau das trifft es : das KB nicht neutral interpretieren zu können - was sind Wünsche und Sehnsüchte - was kommt wirklich :morgen:



    Liebe Grüße
    Isabella
     
  10. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    Werbung:
    Hallo liebe celine,

    ich denke, das ist beim eigenen kb ganz natürlich, wenn man an das eigene so neutral gehen würde, wie an ein fremdes, wär das einfacher. Aber das ist ja leider nicht so einfach.

    Denn warum fragen wir die karten, weil es in einem best. bereich nicht so läuft, wie wir uns das viell.wünschen würden. Wir haben eine best.erwartungshaltung/hoffnung, sei es, dass der ex wieder zurück kommt, wir den traumjob unseres lebens bekommen oder …
    Und manchmal neigen wir dazu, eine bestimmte antwort im bild zu lesen zu wollen, weil der wunsch größer ist als die objektivität.
    Wir glauben zu wissen, was gut für uns ist, nämlich um beim beispiel zu bleiben, der ex wieder zu uns kommt, danach sehnen wir uns und übersehen viell. im bild, die hinweise, die da drinnen liegen und uns darauf hinweisen, dass etwas anderes möglich wäre, loszulassen und eine neue partnerschaft einzugehn, dass er viell. glücklicher ist mit einer anderen oder dass wir im grunde nicht mehr wirklich glücklich in der beziehung waren uvm.

    Ich denke, bevor wir an unser eigenes bild rangehen oder uns die karten legen lassen, sollten wir in uns gehen und uns überlegen, warum befrage ich jetzt eigentlich die karten, weil ich etwas bestimmtes hören will, nämlich das, was ich mir wünsche, oder weil ich offen bin für eine ehrliche antwort und somit auch offen loszulassen und wieder voranzuschreiten. Und genau darin scheint mir, liegt die schwierigkeit, die wir alle nur zu gut kennen, wenn wir ehrlich sind *zwinker*

    Weiß jetzt nicht, ob ich das überhaupt verständlich erklärt hab und ist ja auch nur meine sicht der dinge, ein anderer siehts möglicherweise wieder anders.

    Glg luce8
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen