1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Spiritualität, Astrologie, Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Blockiert in der Liebe - soll es nicht sein oder mache ich was falsch? Bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von Kätzchen200, 26. März 2012.

  1. Kätzchen200

    Kätzchen200 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2012
    Beiträge:
    8
    Werbung:


    Hallo,

    gibt es hier jemanden mit hellseherischen Fähigkeiten, der oder die mir weiterhelfen möchte?
    Ich stecke seit Jahren in einer absoluten Liebesflaute. Bin Single, weiblich und über 30. Habe alles mögliche versucht, jemanden kennen zu lernen (auch wenn viele sagen, ich solle nicht suchen, sondern mich finden lassen) aber es ist nie eine Beziehung draus geworden. Ich hatte früher eine lange Beziehung und bin auch mittlerweile über diesen Mann hinweg, aber es klappt trotzdem nicht obwohl ich es mir wünsche. Nun frage ich mich, was ich falsch mache oder ob ich irgendwelche Blockaden habe. Vielleicht wird es ja von "oben" verhindert, weil einfach noch nicht der richtige Zeitpunkt dafür da ist oder weil mich etwas anderes blockiert. Es gibt da noch jemanden, mit dem ich gern zusammen wäre, aber da er vergeben ist und keine Anstalten macht, dies jemals zu ändern sehe ich da nicht mehr viele Chancen. Kann es sein, dass er mich an meinem Weiterkommen hindert d. h. sollte ich besser den Kontakt zu ihm ganz abbrechen? Was könnte der Grund für mein Pech mit Männern sonst sein? Habe schon an alles gedacht, sogar an einen Fluch. Ich habe von Liebeszauber über The Secret bzw. anderen Wunschaffirmationen vieles versucht.

    Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte, denn so langsam bin ich wirklich ratlos. Vor allem weil ich eigentlich niemanden kenne, der sich so schwer tut bei der Sache und so lange braucht, den passenden Partner zu finden (ich will jetzt nicht sagen, wie viele Jahre es schon sind ...).
     
  2. jenn

    jenn Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2012
    Beiträge:
    570
    hallo :)

    ich kann dich beruhigen es gibt noch viele andere menschen die so lange nach ihrer liebe suchen oder immer wieder an die falschen männer geraten.aber auch du wirst irgendwann den richtigen mann finden wenn die richtige zeit dafür gekommen ist...es hat alles einen sinn,setzt dich nicht zu sehr unterdruck dann klappt es auch.ich war 2 jahre lang solo und habe mich oft einsam gefühlt,dann habe ich auf gehört darüber nach zu denken und plötzlich stand er vor mir,hab überhaupt nicht damit gerechnet das ich an diesen abend einen so wundervollen menschen kennen lerne und wir dann eine beziehung führen werden.aber ich wurde eines besseren belehrt :D du hast keinen fluch oder so an dir,deine zeit ist einfach noch nicht gekommen also habe etwas geduld :)

    liebe grüsse :umarmen:
     
  3. Kätzchen200

    Kätzchen200 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2012
    Beiträge:
    8
    Liebe Jenna,

    das was du geschrieben hast, dass meine Zeit dafür noch nicht gekommen ist, habe ich auch schon überlegt. Ich frage mich nur: Weshalb dauert das bei mir so lange, im Vergleich zu den meisten anderen, die ich kenne und es gibt andererseits Leute, die nie warten müssen sondern bei denen alles so läuft wie es sein sollte? Kann das eine Lebensaufgabe sein, geduldig sein zu müssen? Es sind nämlich nicht nur zwei Jahre sondern mehr als doppelt so lange, seit ich schon suche. Und mit zunehmendem Alter bekommt man als Frau schon Panik.

    Viele Grüße
     
  4. Freija

    Freija Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.952
    jab wie du schreibst, geduldig sein,....

    bei mir sind es über 4 jahre, und nach wie vor stillstand......ich denke schon ab und an daran, das ich mich abfinden muss, und ein lebenlang allein sein werde.....

    andere haben einen nach dem anderen, andere bleiben halt alleine............oder es dauert 6-10 jahre..............
    wenn man älter wird,....die guten sind da alle schon vergeben......

    da bist du wahrlich nicht allein ;) :kiss4:
     
  5. blackcat2008

    blackcat2008 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    20
    nach 10 Jahren Alleinsein hatte ich mich damit abgefunden und war ganz zufrieden mit meinem Leben. Plötzlich war Er dann da und ich war so glücklich, im zarten Alter von 45 Jahren endlich einen Mann gefunden zu haben, mit dem es mir gut ging. Leider ist er wieder zurück zu seiner Frau gegangen und ich stehe wieder alleine da, mit dem Gefühl, dass alles von vorne losgeht.
    Deshalb denke ich schon, dass da Blockaden da sind, Ängste etc.
    Ich wäre schon froh, wenn mir jemand sagen könnte, wo ich ansetzen kann.
    Eins ist aber sicher, man kann in jedem Alter, nach noch so langem Alleinsein, mit einem Partner glücklich werden. Das wünsche ich uns allen.
     
  6. kaffeeschlürfer

    kaffeeschlürfer Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    114
    Ort:
    wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen
    Werbung:


    Liebes Kätzchen, bin soeben über deinen Beitrag gestolpert.. Leider verfüge ich nicht über ausreichend Fähigkeiten (lege zwar im Familien- und Freundeskreis Lenormand, aber bin noch gaaanz am Anfang), aber was mir dazu eingefallen ist: ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich meine Partner dann gefunden habe, wenn ich nicht gesucht habe. Ich wurde dann sozusagen gefunden. Ich weiß, das klingt leichter als es ist, vor allem, wenn man sich einen Partner sehr wünscht. Doch vielleicht findest du deinen Weg, gefunden zu werden ;)

    Liebe Grüße, kaffeschlürfer(in)
     
  7. leasofie

    leasofie Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    136
    hallo

    du bist nicht alleine, mir geht es genau so wie dir! ich lerne männer kennen, aber leider nur die die mich nicht interessieren! habe es auch imme wieder satt, allein zu sein aber man muss einfach das beste draus machen. irgendwo da draussen wird er bestimmt sein.

    bekomme auch ab und an meine krise, alle um mich herum sind vergeben und glücklich, und ich vom pech verfolgt und alleine, es gibt leider solche menschen, die nicht soviel glück haben,
     
  8. Skarto

    Skarto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2006
    Beiträge:
    2.438
    Ort:
    zwischen himmel und hölle!
    mädls, mir gehts ganz gleich ... willkommen im club ... :(

    lg skarto
     
  9. Reinhold

    Reinhold Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    864
    Ort:
    bei Hamburg
    Eine Herrliche Zeit die partnerlose Zeit, wenn man sie richtig beleuchtet.

    Jammert nicht, genießt eure Freiheit allein sein zu können, denn in der Einsamkeit lernt man Liebevoll mit sich umzugehen. Um so länger es dauert, um so Reifer wird der Einzelne werden. Bereit für eine Partnerschaft, ohne Selbstaufgabe.
     
  10. merlina40

    merlina40 Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    113
    Werbung:


    Servus ihr,

    tolles Thema....

    Ich bin seit 8 Jahren geschieden, und in diesen 8 Jahren, habe ich alle möglichen Singelzeiten erlebt, glückliche, unglückliche, sehnsüchtige, umtriebige, einsame, lustige, traurige und ich gebe Reinhold völlig recht. In keiner Zeit seines Lebens reift man derartig tiefgreifend, als in denen des "völlig auf sich gestellt sein", Zeit in der man gezwungen ist, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen, und sich selbst zu finden. Hinzu kommen die vielen Begegnungen die man ja förmlich sucht. In keiner Zeit meines Lebens (schon gar nicht in der langjährigen ehe) habe ich so viel gelernt und vor allem so viele unterschiedliche Menschen kennengelernt als in diesen 8 Jahren. Und ich bin jetzt fast dankbar, "geschieden geworden zu sein", denn sonst schliefe ich noch immer den "gut aufgehobenen ehelichen Dornröschenschlaf".

    Und jetzt 8 Jahre später, fühle ich mich so ziemlich "beziehungsfähig", ohne dieser "Selbstaufgabe" wie Reinhard so schön erwähnte. Allerdings bin ich mir plötzlich gar nicht mehr sicher, ob ich eine Beziehung will, vor allem nicht mehr "um jeden Preis". Sehr paradox, wie ich finde. :D
    Und es ist auch schon sehr schwierig, noch Männer zu finden, die dich nicht in diese "Selbstaufgabe" drängen wollen. Die Anzahl gereifter, für sich selbst bestehender Menschen ist eher gering würde ich sagen. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Und so ganz traue ich dem Frieden ohnehin nicht. :ironie:

    Ich halts einfach mit dem Satz "lieber keine Beziehung als eine schlechte" und das schöne an der Beziehungslosigkeit, sind die grenzenlosen Möglichkeiten.

    Ich kann immer noch von dem Prinzen träumen, der mich auf dem weißen Pferd in sein goldenes Schloss entführt.

    Allerdings gibt es schon dieses Buch mit dem aberwitzigen Titel:

    "Wann kommt den endlich dieser blöde Prinz auf seinem dämlichen Gaul" :lachen::lachen::lachen:
     

Diese Seite empfehlen