1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

blockaden...

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von soulflower, 5. November 2005.

  1. soulflower

    soulflower Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    516
    Werbung:
    seit ein paar tagen beschäftige ich mich - aufgrund von komischen erlebnissen - mit esoterik, unter anderem auch mit dem thema astralreisen.

    ich habe mir auch ein buch gekauft, und finde das alles sehr faszinierend, wobei sich noch ein teil von meinem verstand irgendwie "sperrt" und es eben einerseits als logisch empfindet, andererseits als komplett unlogisch.

    und natürlich hindert mich diese blockade im kopf zur zeit noch am astralreisen.



    ich weiß jetzt nicht, wie ich meine zweifel - die sich ja wie gesagt im kopf abspielen - am besten beseitigen kann.

    wie kann ich diese kopf-blockade auflösen, die mich daran hindert, wirklich komplett loszulassen?

    sind das bestimmte ängste, die mich einfach nur blockieren? oder falsche denkmuster, die ich jetzt durch die neue sicht der welt komplett auf den kopf stellen müsste?

    oder bittet man bei sowas auch "engel" um hilfe?


    ich hab ja keine ahnung von dem ganzen.

    ich weiß nur, dass ich es gefühlsmäßig für möglich halte.
    nur mein verstand hinkt halt noch etwas hinterher.


    wie habt ihr denn diese "grenze" überwunden, wo ihr plötzlich etwas erlebt, was euer verstand vorher eigentlich für unmöglich gehalten hat?


    ich lese gerade "out of body" von william buhlman, und ich bin einerseits fasziniert, andererseits frage ich mich, ob ich denn zur zeit nicht komplett durchdrehe und einen an der klatsche habe...

    ich weiß plötzlich nicht mehr, was ich glauben soll und was nicht, was real ist und was nur meine fantasie ist, und ob ich gerade "erkenne" und "aufwache", oder ob ich dabei bin, durchzudrehen... :escape:



    vielleicht weiß ja jemand rat, und kann von sich selbst erzählen wie es ihm am anfang ging mit dieser seltsamen "neuen realität"?

    :danke:


    liebe grüße
    soulflower
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    hm, ich habe mich eigentlich nie für verrückt gehalten, ich fand das Reisen eigentlich immer nur schön. Wieso es bewerten, es existiert genauso wie eine Banane. Es ist eben nur ein geistiges Gut.
    Wenn ich Reise dann entspanne ich meine Augen als erstes sehr gründlich, damit die ganze Gesichtsmuskulatur entspannt. Nach einer Weile ergeben sich Bilder, die ich nicht beeinflusse. Oder ein Film. Ich "arbeite" nicht beim Reisen wie die Schamanen, ich genieße es einfach nur. Ich stelle fest, daß die Qualität der Bilder abnimmt, je mehr ich mich mit dem Gesehenen beschäftige. Wenn ich eine Absicht hege, mich hier oder dorthin zu bewegen, verschwinden die Farben und es bleibt nur das Energiemuster der Umgebung sichtbar. Wenn ich den Dingen nur Worte gebe, fängt das Verschwinden dieser inneren Welt schon an. Ich muß es einfach vorbeiziehen lassen, es nehmen wie es ist. Sonst habe ich keinen farbigen, dreidimensionalen Film, und das ist am schönten, finde ich.

    Grüße!!
     
  3. haip

    haip Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hessen
    Hallo Soulflower :)

    Scheint so als hättest du einen großartigen Weg betreten :)

    Beim Auflösen von hinderlichen Mustern kann die Sedona Methode sehr gut helfen. Sie besteht aus verschiedenen Schritten, in denen du das Muster zuerst genauer erforscht, es fühlst, dann zu ihm wirst und es schliesslich loslässt.
    Die genaue beschreibung habe ich grade nicht da, aber du wirst im netz bestimmt fündig. wenn nicht, kontakte mich nochmal ;)

    Ausserdem empfehle ich dir die Bücher von Frederick Dodson. Ich habe nie Bücher gelesen, die motivierender, offener, einen persönlich ansprechender waren. er hat ein buch über astralreisen geschrieben und behauptet, das es nach diesem buch für dich nur noch schwer sein wird _keine_ Astralreise zu machen, und das kann ich absolut bestätigen :)
    Und sein Buch "Reality Creation" ist, wenn du mich fragst ein absolutes Muss für dich, wenn du den Weg weitergehen willst...

    Immer dran denken: Wirklichkeit ist das was wirkt ;)

    Tóg go bog é,
    Marc :)
     
  4. ieprob

    ieprob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    in deiner nähe
    du willst loslassen aber das ist nicht nötig und were nicht so das wäre sowas wie das bewusstsein verliern
    wenn man sich bewusst ist dan macht man auch bewusst die reise

    das könntest du erkenne wenn du einfach mal drüber denkst was ich in dem
    them schwingungen beschreiben habe alles ist schwingung die hand der stein
    und wir sin mehr als schwingung wir können damit umgehen so wie mit der hand und dem stein unser ganzer görper ist schwingung und
    die tatsache das alles schwingung ist ist spirituel erkennbar aber auch
    aus der wissenschafts welt weil der der in der materie als schwingung entlarvt hat hat auch sich selbst entlarvt

    wir sind mehr als nur schwingung was matere ist.

    also ganzlogisch wir gehen mit schwingungen um aber da ein sandkorn eine schwingung ist und ein felsen schwingung ist und das alles dazu noch relativ ist d.h. ob der felsen den sandkorn trägt oder der sandkorn den felsen trägt spielt keine rolle da eine schwingung eine ander trägt und umgekehrt kannst
    du dich auf einen fliegenden tepich schwingen und von dem getragen werden
    aber du bist der kreative motor des ganzen .
     
  5. ieprob

    ieprob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    in deiner nähe
    der grund das man denkt man weiss wo mann ist ist nur eine verkettung der mann folgt um orientierung zu haben ohne diese verkettung oder wird die verkettung unterbrochen kommt es zu orientierungs losigkeit

    somit aber nicht wirklich ein wahrer aufenthaltsort des seins nur einen verkettungs indentifikation
    oder?
     
  6. ShadowCrystal

    ShadowCrystal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    11
    Ort:
    zwischen Ludwigshafen und Kaiserslautern
    Werbung:
    hallo,

    ich hatte die selben probleme. ich wusste das es möglich ist aber es ist unerklärbar gewesen. da ich allerding ein mensch bin der alles versucht erklärbar zu machen bildete sich diese blockade. ich habe dies blockade "einfach" hinter mir gelasen in dem ich sachen gemacht habe die einfach sind und mir selsbt den beweis geben das es geht. zb pendeln, tarot etc.... Dadurch wurde mir (oder meinem ineren?) klar das ich das auch kann. Spätestens als ihc mit dem Pendel meinen seit langem veschollenen zweitschlüssel wiedergefunden habe waren die zweifel weg :D .

    Ich selbst würde sagen: Lies dir ein paar Bücher durch. Schau dir ein paar dokus an, die zum thema passen. lass dir das ein bischen durch den kopf gehen. aber nicht zuviel sonst versucht man es wieder zu erklären :/. Relax ein bischen und zünd ien paar Räucherstäbchen an. Stell dir vor was wäre wenn du das machen würdest. Stell dir das Gefühl vor. Irgendwann wird die Neugier und der Forscherdrang siegen und deinen Realitätssinn hinter dir lassen.

    Merke dir ganz einfach: Es gibt nichts übernatürliches. Alles ist erklärbar. Nur vieles davon momentan noch nicht
    (das ist zumindest meine auffassung und sollte nich dazu dienen eine ellenlange diskussion herbeizuführen)
     
  7. MariaMarmelade

    MariaMarmelade Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Berlin
    Ich halte Astralreisen für gefährlich, weil sich die Seele viel zu weit vom Körper entfernt und ins Jenseits hineinfliegt. Freiwillig würde ich das nicht machen. Die Frequenzen sinken immer tiefer, deshalb das Gefühl des Gelähmtseins und die Angst und Schwierigkeit nicht mehr zurückzufinden (aufzuwachen). Einige unfreiwillige OBE's haben mir gereicht. Jetzt schütze ich mich mit einem ausgelegten und aufgeladenen Pentagram unter dem Bett auch vor den unfreiwilligen OBE's. Es funktioniert zum Glück und ich träume wieder ganz normal und schlafe erholsam und gut (ohne Angst!).
    Viele Grüße an euch alle
    MM
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ich muß Dir einfach schreiben, daß Du einen total geilen Namen hast! Und ich hänge hintendran, daß ich lustig finde, daß bei mir die Angst verschwindet, sobald ich reise und sie bei Dir entsteht. So unterschiedlich sind die Menschen, MARIAMARMELAAADE, geiler Name, echt.

    Liebe Grüße, RegNiDoen
     
  9. MariaMarmelade

    MariaMarmelade Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Berlin
    Eines Tages, wenn ich soweit bin, werde ich sicher auch mal freiwillig auf eine OBE gehen, bis dahin muss ich noch viel an meiner Person arbeiten, um es zu schaffen, so ein Experiment auch zu genießen. Aber da läuft noch viel Wasser die Spree herunter. Bis dahin versuche ich eigentlich mehr in meinen Körper rein als aus ihm raus zu kommen.
    Alles Gute
    MM
     
  10. mokris

    mokris Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    140
    Werbung:
    Hi MM Hallo Leute,
    Ich versuche regelmäßig, den Schwingungszustand zu erreichen. Wenns dann wieder nicht klappt, find ich das auch nicht so schlimm. Ich versuche eher, luzide zu träumen und über diesen Weg mein Unterbewußtsein zu erforschen.

    Aber was ist das mit dem Pentagramm ?? Meine Frau hat in allen Zimmern so ne Art Krähenfüße aus Messing ausgelegt, wegen der besseren Schwingung. Ich selbst beachte das nicht und halte es eigentlich für Xkwddfnlk grrr... Geldmache von irgendwelchen Leuten, dies auf Esoterische abgesehen haben. Gute Schwingungen erreiche ich hauptsächlich durch Gebet.

    Ist wirklich was an diesen Messingteilen dran ??
    Behindern diese Dinger luzides Träumen oder AKE s wirklich ?
    Ich kanns nicht fassen.

    liebe Grüße der mokris
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen