1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Blockaden

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von detti7881, 29. August 2010.

  1. detti7881

    detti7881 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    2
    Ort:
    KOTTINGBRUNN
    Werbung:
    Wer weiss wie man seine Blokaden auflösen kann

    Detti 7881
     
  2. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Hinterfragen.. Also alles bewusstmachen, woraus sie besteht, womit Du sie begründest. Es gibt eine sehr simple Methode: Man denkt (oder man spricht es sogar laut) einen Gedanken, der der Blockade direkt widerspricht und Ausdruck des eigenen Willens ist ("Ich bin superklug" z.B.). Und dann notiert man alles was einem ins Bewusstsein kommt was dagegenzusprechen scheint. Das sind teilweise konkrete Begründungen, sehr oft Erinnerungen an Erfahrungen, manchmal nur subtile Gefühle von Zweifel.

    Nichts davon wird als wahr angenommen, alles wird weiter hinterfragt. Man denkt zwischendurch oft, dass es unendlich so weitergeht, aber das tut es nicht.

    Das Problem ist aber, dass in aller Regel ein starker Widerstand auftritt und man nach mehr oder weniger kurzer Zeit aufgibt.
     
  3. Dani1978

    Dani1978 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2010
    Beiträge:
    23
    Ort:
    An der ligurischen Riviera
    Ich hab das auch nicht im Griff. Meine Aengste, die ja im Grunde Blokaden sind, sind zum Teil gar nicht konkret, aber trotzdem ist es schwer, da was zu loesen. Ich habe auch versucht, wie es Condemn sagt, aber im Moment finde ich es leichter, mich auf mein Inneres zu konzentrieren, dort die Mauern, die ich hohcgezogen habe,langsam abzubauen, der Rest duerfte dann, wenn ich endlich wieder bewusster mein ICH lebe, von alleine kommen ??!!!!
     
  4. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Auf Dein Inneres konzentrieren ist ja auch bewusstmachen. Allerdings muss man wirklich erkennen, was man "tut"... denn auch wenn man nur beobachtet, findet da jede Menge an Reaktionen statt. Und Reaktion auf etwas, ist gewissermaßen das Eingeständnis: "Ja, das ist objektiv und wahr."

    Gerade die nicht-konkreten Ängste sind da nicht leicht, aber die Reaktionen selbst sind nicht mal so unkonkret und definieren diese subtilen Ängste z.B. als "Ich erkenne nicht", was man dann als Wahrheit handhabt - denn man erfährt es ja laufend so. Man muss sich da klar machen, dass es eher wie ein Befehl ist: "Ich erkenne nicht" = "Ich will nicht erkennen" oder genauer: Es soll so erscheinen, als ob ich nicht erkenne.
     
  5. Dani1978

    Dani1978 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2010
    Beiträge:
    23
    Ort:
    An der ligurischen Riviera

    Seufz..ich bin erst am Anfang meines Weges, ich lebe seit Jahren richtig unbewusst. Nun hat mir mein Koerper durch mehrere Probleme eben gesagt, ich muss was aendern, aber glaube mir, was Du da schreibst, ist sehr sehr schwer fuer mich !!!!
    Ich weiss aber, dass das, was Du schreibst, genau so ist... kommt mir manchmal wie gewollter Widerstand bei mir vor...bockig und zickig nicht WOLLEN :-(
     
  6. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Werbung:
    Das ist nicht nur für Dich schwer. Für mich auch, und wahrscheinlich für jeden. Und ich schrieb ja schon oben, dass diese simple Methode deshalb nicht so einfach ist, weil da tatsächlich ein sehr starker Widerstand hoch kommt, dem man irgendwann nicht mehr gewachsen ist (das kann sogar sehr schnell gehen). Was das betrifft gibt es wahrscheinlich keine wirklich Fortgeschrittenen, denn der massivste Widerstand bildet die Basis, egal wie viel man darüber schon gelöst hat.

    Nur... man hat im Grunde keine Wahl. Entweder man arbeitet bewusst daran, oder man löst es durch leben und erfahren, denn was tatsächlich sehr berechenbar abläuft ist, dass man die immer gleichen Erfahrungen machen wird, bis "es" gelöst ist. Leicht ist es wohl tatsächlich für niemanden...
     
  7. Dani1978

    Dani1978 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2010
    Beiträge:
    23
    Ort:
    An der ligurischen Riviera
    Ich versuche seit paar Wochen, zu meditieren, um erstmal wieder MICH zu finden, meine Chakras zu oeffnen und dann wird mich mein hoeheres ICH sicher weiterleiten....

    Liebe Gruesse
     
  8. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    keine sorge, danilein, du hast nix verpasst -D:
     
  9. kind of magic

    kind of magic Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    425
    Ort:
    Möckmühl-Züttlingen
    Werbung:
    ich würde drüber meditieren und mal die chakras überprüfen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen