1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Blockade im System

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von schneck, 3. Juni 2014.

  1. schneck

    schneck Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    98
    Ort:
    suche noch ^^
    Werbung:
    Hallo meine Lieben,

    ich weiß nicht, ob dieses Forum richtig ist, wenn nicht bitte verschieben :)

    Also, meine Frage lautet:

    Wie kann man spirituell herauss bekommen, wo eine blockade steckt?
    Also, mein Problem ist, dass in zwischen menschlichen Beziehungen immer wieder ein kackspunkt kommt,der alles blockiert.

    Es läuft immer so ab, seit meiner Kindheit:
    Neue Leute kennenlernen, beste Freunde/Päärchen geworden, dann kommt eine Wende nach IMMER ca.6 Monaten und diese Person wendet sich von mir ab. Sogar ganze Gruppen (Klasse/Freundeskreis, Familien) wenden sich von mir ab.

    Jetzt aktuell ist es mein (noch)EheMann. Und nun habe ich vollkommen das Vetrauen in allen verloren und traue mich nicht, neue Kontakte aufzubauen. Weil wirklich IMMER das selbe passiert.
    Ich habe versucht, es anhand von Psychologischer Hilfe aufzulösen. Es hat nichts gebracht. Denn trotz Jahrelanger Therapie, passiert es immer wieder.
    Ich kann mich selber sehr gut reflektieren und kann meine "Fehler" erkennen.

    Aber wie gesagt, hat es nix gebracht. Nun bin ich an einem Punkt, wo ich vermute, dass ich es spirituell lösen muss.
    Denn es wiedehit sich es jedesmall....Als ob ich im kreis laufen würde.

    Habt ihr eine Idee, wie ich das Problem finden kann und wie ich es lösen könnte?
     
  2. naninia

    naninia Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    191
    hallo schneck :)


    also zumindest beim ehemann war die wende nicht nach ca. 6 monaten.
    oder hast du ihn vor 6 monaten kennengelernt und gleich geheiratet?

    was meinst du denn für fehler zu haben? (da du geschrieben hast, dass du selber gur reflektierst und deine fehler erkennst). vielleicht reicht es nicht, die fehler nur zu erkennen (wobei das schon ein fortschritt ist), sondern dann in folge auch an sich selber zu arbeiten - wenn du es denn schon selber als fehler siehst.
    nur ein paar denkanstöße von mir...
     
  3. schneck

    schneck Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    98
    Ort:
    suche noch ^^
    nein. ich habe ihn vor 1 1/2 jahren kennen gelernt. die ersten 6 monate war eine fernbeziehung. da lief alles gut. ab dem moment, wo wir uns öfter gesehen haben, (ab den 8 monat) lief es bergab....

    und dieses problem habe ich in allen beziehungen.
    wenn alles von weiten ist, diese beziehung, klappt alles.
    aber sobald man sich öfters sieht und merh miteinander zu tun hat, taucht diese blockade auf.

    meine fehler ist und war, dass ich etwas abweisend wirke. ich kann das innere nicht nach außen tranportieren. zum Beispiel: ich bin gut drauf, fühle mich gut. das kommische ist aber, dass die anderen es anders empfangen. sie denken, ich bin sauer oder will nict reden oder oder.

    ich habe daran gearbeitet und versuchte mehr signale auszusenden.
    TROTZDEM wenden sich diese Menschen von mir ab. Es ist nicht nur ein abwenden, die meißten empfinden sowas wie abneigung und die trennungen sind immer kalt. Und ich stehe dann da und kann nix machen. Es scheint wie Ferngesteuert zu sein. Denn egal wie ich mich verhalte oder versuche und wie toll die beziehung war- es passiert immer wieder.

    und manche dieser menschen, sagen, dass sie mich mögen/lieben, aber sich in meiner nähe unwohl fühlen. sie sind selber verwirrt....
     
  4. Also das finde ich interessant.:confused:;)
     
  5. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    und warum fühlen sie sich unwohl?
    wie spüren sie dieses Unwohlsein in deiner Gegenwart?
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Wie ist dein Verhältnis zu deinen Eltern?
     
  7. johsa

    johsa Guest

    Das ist wirklich seltsam.
    Du hast in einem anderen Thread geschrieben:
    Wie ist das? Sagst du den Leuten, was du so siehst und fühlst? Wissen die, daß du in sie hineinsehen kannst?

    Ich schreib mal ein Beispiel aus meinem Leben. Nicht, daß ich den Eindruck hätte, du hättest Ähnlichkeit mit meinem Bekannten.
    Aber vielleicht entdeckst du anhand der Geschichte ein Muster in dir, das dir bisher nicht bewußt war.

    Also ...

    Ich hatte vor einigen Jahren einen Bekannten, der den Kontakt zu mir gesucht hatte.
    Ich hab zwar keine großartigen Gefühle für ihn empfunden, aber er war sehr herzlich und offen.
    Es gab nicht wirklch einen Grund für mich, ihm aus dem Weg zu gehen.
    Und so hab ich mich denn einige Male mit ihm getroffen.

    Er hatte so eine Art wie die Kinder sie oft haben. Er fragte mich oft Fragen wie:
    'Warum machst du immer so …?' Warum redest du immer von ….?' Und er hat mich oft charakterisiert mit kurzen passenden Worten.
    Hat meine Macken beim Namen genannt.
    Er hat mich sozusagen ständig mit meinem Verhalten konfrontiert, mich glasklar gespiegelt.
    Das wurde mir zunehmend unangenehmer.

    Und eines Tages beschloß ich, ihn nicht mehr zu treffen und bin nicht mehr ans Telefon gegangen, wenn er anrief.
    Er hat sich noch lange um mich bemüht und stand auch mal unangemeldet vor der Tür. Aber er hatte keine Chance mehr bei mir.
    Er war - und ist es sicherlich immer noch - ein lieber netter aufrichtiger, auch sehr gutaussehender Mann.
    Aber er hat negative Gefühle in mir ausgelöst.
    Er hat mir meine Macken und Schwächen vor Augen geführt und ich war damals noch nicht bereit, sie anzusehen.



    Diese Geschichte ist mir spontan eingefallen, als ich deinen Thread gelesen und darüber nachgedacht hab. :)
     
  8. Riddle

    Riddle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    146
    Werbung:
    Vllt ziehst Du es durch deine Gedanken "dass es immer nach 6 Monaten endet", an.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen