1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Blindeyes Konzert!

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von shino, 31. Oktober 2007.

  1. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    Werbung:
    hallo liebe gemeinde *hehe

    da wir uns ja alle schon so lange kennen... und doch nicht kennen...
    dachte ich mir ich lad euch alle herzlich zu einem konzert der band in der ich als sänger und gitarrist tätig bin :)
    nämlich Blindeyes

    das ganze nennt sich "dark melancholic metal" :zauberer1
    und ist nichts für ganz schwache nerven die ein problem mit der dunkelheit haben... es ist eher für die, die da sind um in die dunkelheit reinzugehen und sie von innen zu wandeln...

    das ganze ist heute am 31.10 in Bönnigheim (bei Ludwigsburg)
    http://www.gaswerk-boennigheim.de/

    und das ist die band:
    http://www.blindeyes.de/
    http://www.myspace.com/blindeyesmusic

    danach können wir gern über licht und liebe reden, so böse bin ich nicht wie es bei der musik manchmal den anscheint hat :clown:

    also wer spontan vorbei kommen will und in der gegend lebt... bitte gerne :banane:

    ansonsten werde ich hier mal die weiteren konzerte immer eintragen :)

    alles liebe
    aliaks
     
  2. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    hier mal das nächste termin:

    10.11.2007

    in Reutlingen
    http://www.kulturschock-zelle.de/

    einlass 20:00
    preis: 4 euro

    kommet vorbei :zauberer1
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Hi:)

    habe einmal reingehört gefällt mir irgendwie......leider wohne ich nicht in deiner Gegend sonst würde ich glatt vorbei kommen.........und mit der Dunkelheit dieses stellt auch kein wirkliches Problem dar......denn in dieser oft Schätze verborgen liegen.......die darauf warten auf das Licht zu treffen...
    auf alle Fälle wie Glück mit deiner Band:)
    und ich liebe prasselenden Regen wenn die Musik dazu stimmt........

    lg:)
     
  4. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    mmhh.. die aufnahmen sind schon etwas älter... aber schön dass es dir gefällt :)

    ja.. die dunkelheit ist da um begriffen zu werden... :zauberer1


    danke für das glück :liebe1:

    ich liebe den regen ohne musik :)

    alles liebe dir
    mjau
     
  5. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Hi Shino!

    Habe mir Eure Songs auch mal angehört. Gefallen mir. Früher habe ich viel "solche" Musik gehört. Was die Aufnahmen angeht... Habt Ihr selbst gemacht oder? Ich glaube, Du leidest übrigens an der (nicht wirklich seltenen) "Gitarristen-Krankheit" :D Weißt Du wie sie heißt?
    Sagt der Gitarrist zum Produzenten "Ey, mach ma Gitarre lauter!" :D
    Ist echt kein Scherz, ist jedem Tontechniker bekannt und ich kenne es auch deshalb, weil ich selbst Gitarre spiele und da mit mir selbst kämpfe... und glaub mir: Wenn man selbst denkt das die Gitarre zu leise ist, ist sie oft noch ein bisschen zu laut... ;)

    Weißt Du was ich Dir raten würde? Such Dir jemanden aus Deiner Nähe der Aufnahmetechnik hat und sich damit auskennt, für Euch am besten Pro Tools. Du würdest Dich wundern, wenn Du Eure Songs in wirklich gutem Sound hören würdest. Newborn ist ja schon ein bisschen besser produziert. Aber schon alleine für Schlagzeug braucht Ihr eigentlich jemanden, weil eine gute Schlagzeugaufnahme sehr anspruchsvoll ist, und gerade bei Rock oder Metalbands kann man oft aufs Schlagzeug hören und man merkt wo es hakt, umgekehrt ist ein gutes Schlagzeug die Basis. Auch für Live übrigens...

    Dann mal viel Erfolg.

    VG,
    C.
     
  6. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    Werbung:
    na du bist witzig *hehe

    ja das mit dem gitarristen kenn ich.... aber der geht so...

    der gitarrist steht auf der bühne und meint zum mischer... hey mach mal gitarre lauter bei mir im monitor ich hör ja gar nichts....
    der mischer tut so als ob er an den reglern dreht...
    der gitarrist:
    mach noch mehr .. noch mehr!
    der mischer tut wieder so als ob er dreht...
    der gitarrist:
    ja jetzt ist viel besser!

    :clown:

    und dein rat ist wirklich gut... nur WO? *hehe
    wir finden niemanden der so gschwind kostenslos aufnimmt... deswegen machen wirs selber... selfmade-rock'n'roll :)
    wenn das geld wieder da ist dann wollen wir ins studio gehen damit es sich wirklich lohnt...

    ja das schlagzeug ist oft das aufwendigste... vor allem die toms... aber auch eben der gesamtsound... meistens liegt es eben an den guten abnahmemicros... die haben wir eben nicht so... haben eher untere klasse...
    nun ja so ist es halt wenn man kein geld hat und kein rockstar ist :weihna1

    danke für deine wünsche :)
    alles liebe
     
  7. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Ja, das ist der ganze Witz... ;) Viele Techniker sagen, das sie extra für den Gitarristen einen Regler haben, der nicht belegt ist und woran sie drehen können... :D





    Könnt Ihr auch. Es gibt nicht viele, die das umsonst machen. Aber es gibt auch welche die es machen, weil sie Referenzen brauchen, zumindest arbeiten die sehr preiswert. Und was ich Euch raten würde wäre, die Aufnahmen selbst zu machen und nur darauf zu achten das die Signale sorgfältig abgenommen und natürlich sorgfältig eingespielt sind. Und dann suchst Du über Internet jemanden der Euch den Mix macht. Jemand der das kann, kann Euch einen Quantensprung bescheren wenn er nur eine Stunde daran arbeitet.

    Ja, die Geldfrage ist oft ein Problem. Aber es ist heute wirklich möglich mit wenig Geld einen guten Sound zu erreichen. Was die Mics angeht... Da gibt es Kostenmäßig natürlich gewaltige Unterschiede, aber wenn Du z.B. nur mehrere SM58 nimmst, ich gehe mal davon aus, das Du so eins für Gesang und Gitarre hast (oder 57)... Die sind absolut preiswert und werden live auch von den großen Stars genommen. Damit könnt Ihr gute Signale aufzeichnen, auch Schlagzeug. Ist nicht ideal, aber es geht. Euer Gitarrensignal z.B. ist ja gut. Das einzige was ihr da richtig machen müsst ist, die einzelnen Signale wirklich laut abnehmen aber richtig pegeln. Aber was “laut” angeht, gibts bei Euch kein Problem... ;)

    Und wenn Ihr gute Signale habt, könnt Ihr schon sehr sehr viel da rausholen. Sogar nur durch pegeln. Die meisten Sounds werden alleine durch falsche Lautstärkeverhältnisse versaut. Wenn die nicht stimmen, kannst Du an Filtern drehen wie Du willst, das funktioniert dann nicht. Übrigens ist ein großer Fehler den viele machen, das sie die BassDrum zu basslastig machen und dann der Kick fehlt. Wenn man aber Bass rausnimmt, so dass mehr Kick da ist, hört sie sich trocken oft mies an. Aber das kann man trotzdem machen, wenn bei Songs der E-Bass drunterliegt. Hör Dir z.B. mal Billie Jean von Michael Jackson an. Die Bassdrum ist da zwarsowieso genial, aber wirklich rund wird der Sound durch den Bass.

    Wie auch immer... Will Dir hier ja kein Handbuch schreiben... Sollst es ja kaufen! :D
    Aber mein Tipp wäre wirklich: Gib ein bisschen Geld für einen Tontechnikstudenten in Deiner Nähe aus. Gibt viele die Referenzen brauchen und für wenig Kohle arbeiten. Wenn Du wirklich ein Studio mietest hast Du schnell das Problem, dass die Leute teilweise nicht viel besser sind und Du für Technik bezahlst die sie nicht beherrschen. Kein Scheiß. Freunde von mir haben einige Tausend ausgegeben, für einen Sound der einfach mies ist. Der Witz war: Als sie im Studio waren hat es sich toll angehört, weil die da natürlich super Monitore haben. Aber auf einer normalen Anlage... Da nicht mehr. Und wenn das passiert ist etwas ganz extrem falsch gelaufen.. ;)

    Ach... Ich kenne eine Band, die sehr viel live gespielt hat. Und sie haben für recht wenig Geld ganz passable Aufnahmen gemacht, so wie ich es eben meinte: Selbst abgenommen, aber mischen lassen. Und auf Konzerten haben sie CDs sehr billig verkauft, so preiswert das sie in großen Stückzahlen weggingen. Und dadurch haben sie einen Vertrag bekommen, weil sich die Musik auf die Art einfach verbreitete... Ach ja, die Band heißt Metallica :D Scherz scherz... Die Band die ich meine kommt zwar auch im Metal Hammer vor und RockHard etc., aber leben können sie leider immer noch nicht davon.

    VG,
    C.
     
  8. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    nun ja so ein quantensprung wird es nicht geben wenn man selber aufnimmt und die spuren zum mixen gibt... ich kenne mich selber einigermaßen aus... habe selber eine zeit lang als veranstaltungstechniker gearbeitet....
    und das problem ist erstens die microphonie.. die muss wirklich was taugen.. vor allem die drum-micros und für gesang am besten kondensatormicro.... etc.
    und zweitens die stellung von micros... es macht ein riesen unterschied wie man das micro bei einer gitarrenbox aufbaut...
    und da braucht man wirklich knowhow eines studiomenschen....
    deswegen bringt es relativ wenig wirklich nur die spuren jemanden zu geben...
    da braucht man schon eher ein studio mit dem ganzen guten zeug und guten einstellungen.

    und für drums würde ich niemals ein SM nehmen.... für gitarren haben wir nen nachbau von SM57... die von thomann :) .... für drums ein extraset.. auch von thomann... ist ganz ok an sich...
    für gesang.. ja den SM58... das ist das beste live-gesangsmicro finde ich... sehr robust und gut im sound... für die aufnahmen ist er eher dürftig... da bräuchten wir wirklich mal nen kondensatormicro...

    was die bass-drum angeht... klar ..die braucht kick... deswegen eher wenig bass sondern die mitten und leicht die höhen angedreht.... aber da hängt auch sehr viel von dem micro ab und was noch wichtiger ist ist der gesamtsound.... da ist es sehr schwierig.. weil da muss alles stimmen... damit man die bass-drum gut raushört... da brauchst auch für den gesamtsound hardwareeffekte etc. die den sound differenzierter machen...

    klar studio muss man kennen... in ein unbekanntes studio zu gehen ist nicht wirklich der hit...
    aber so nen studenten zu finden ist heutzutage auch nicht wirklich einfach... wenn man vielleicht in berlin wohn irgendwo ja... oder münchen...
    aber hier in der gegend ist an sich nichts...

    *hehe metallica :-D
    ja.. es ist ein großes problem heutzutage bekannt zu werden... es hängt sehr viel von dem trend ab... und wenn man einfach eine richtung spielt und ihr nachgeht dann wirds schwierig für die band... gerade ist z.b. schon seit jahren "core" in... also hardcore metalcore was der geier was für core.... alle fahren drauf ab.... *gähn ... öde...
    deswegen ist es echt schwierig.... nun ja... wird schon was werden... das richtige kommt :)

    lg
     
  9. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    Werbung:
    nur damit es klar ist!

    morgen soll das ganze forum nach reutlingen fahren zum konzert von Blindeyes nü! :zauberer1

    wunderbar! :weihna1
     

Diese Seite empfehlen