1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Blind Date - Do´s and Dont´s

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Toffifee, 17. März 2005.

  1. Toffifee

    Toffifee Guest

    Werbung:
    Liebe Mitforis,

    nach langen Tagen voller Einsamkeit und durchgeweinter Nächte, ob eures grausigen Schicksals, niemals mehr den richtigen PartnerIn zu finden, laßt ihr euch von eurem Freundeskreis zu einem "blind date"- Rendezvous überreden... Selbstverständlich nur um euren Freunden einen Gefallen zu tun, denn schließlich seid ihr als "moderner" Single auf niemanden angewiesen... :rolleyes:

    Der Tag X neigt sich langsam dem Abend zu und ihr erwartet ungeduldig das Kommen eures Frosches bzw. Prinzen (oder umgekehrt Kröte bzw. Prinzessin). Natürlich war es eine blöde Idee sich zu einem "blind date" überreden zu lassen, aber um abzusagen ist es eh schon zu spät, und ihr wollt vor euren Freunden auch nicht als Feigling dastehen. Nach dem üblichen Vollwaschgang im Badezimmer Eurer Mietswohnung, steht ihr nun halbtrocken vor eurem prallgefüllten Kleiderschrank und stellt mit großem Schrecken fest, daß ihr ja gar nichts mehr zum Anziehen habt. Was vielleicht auch daran liegen könnte, daß ihr seit Weihnachten nur ein ganz klein wenig zugenommen habt. Mit einem tiefen Seufzer, vom Grunde des Herzens kommend, betrachtet ihr euren "Astralkörper" (mit dem latent vorhanden Six-Pack bzw. dem beinahe straffen Popo) im Panoramaspiegel des Schlafzimmers... Nachdem ihr endlich den passenden Fummel gefunden habt, der die kleinen Ernährungssünden der letzten Monate elegant kaschiert, klingelt es auch schon an der Hautür... Showdown...
    :blue2:
    Adrenalin schießt ins Blut, das Herz schlägt euch bis zum Hals, ihr möchtet euch heute von der allerbesten Schokoladenseite präsentieren... Auf gar keinen Fall wollt ihr euch die Aufregung anmerken lassen und versucht betont gelassen zu bleiben. Mit kalten, zittrigen Fingern betätigt ihr den Summer der Eingangstür und kurz darauf schon könnt ihr Schritte im Treppenhaus vernehmen... Schritte die sich unaufhaltsam den Weg zu eurer Wohnungstür bahnen... Wie mag der Frosch/die Kröte wohl aussehen? Insgeheim verflucht ihr euren Freundeskreis, denn wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr... Zu spät... :o

    Ihr setzt euer friedvollstes Sonntagslächeln auf und heißt euren Gast herzlich willkommen. Ihr seid dabei aber angenehm überrascht, denn er/sie entspricht eher einem Sahneschnittenmodell, was euch augenblicklich wieder mit eurem Freundeskreis versöhnt... :love2:

    Aber wie gehts nun weiter? Wie sollte sich eurer Meinung nach der Abend entwickeln? Was wäre eine absolute Katastrophe? Was wäre ein gelungener Abend? Was darf man bei einem ersten Rendezvous überhaupt nicht tun und was ist gerade erwünscht? Ich freue mich über Anregungen und verbleibe soweit mit freundlichen Grüßen... :clown:

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
  2. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    hm, ich dachte immer, blind dates spielen sich eher an "neutralen" Orten ab?!

    mangels praktischer eigner blind date erfahrungen (wo sind die Freunde, wenn man sie mal braucht? :D ) erwarte ich ebenso gespannt wie Toffifee die Antworten der blinden, einäugigen, blauäugigen und sonstwie gearteten dating-erfahrenen.
    *malganzschnellnebentoffifeeplatznehm* :morgen:

    Liebe Grüße, Stephan
     
  3. SilberFisch

    SilberFisch Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    208
    Ort:
    München
    ohje!! das frag ich mich auch. war schon 3 jahre nicht mehr in der heimat und jetzt ist meine mutter zu besuch und hat erzählt das sie mich im sommer unbedingt verkuppeln will weil sie so viele anfragen hat wegen mir ( komisch bin ja schon seit 13 jahren weg ) und es wird langsam zeit etc etc. weiss auch nicht wie ich mich anstellen soll, zualler erst sind die mädels in unser region keine schönheiten und zweitens ist es mir total peinlich, weil immer die ganze familie dabei ist und es ergibt sich der eindruck das man es total nötig hat. Grummel jetzt fang ich wieder an zu quengeln !!

    "ich bin zu jung für so etwas"


    LG

    Cobayaschi
     
  4. Ceseena

    Ceseena Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Toffifee,

    voller Spannung und auch amüsiert habe ich diese Geschichte gelesen und als sie sich dem Ende näherte, dachte ich es wäre eine zum Weiterschreiben...weißt schon, so eine Endlos-Geschichte, habe mich schon gefreut...:D

    Na ja, mit realen Tipps oder Anregungen kann ich leider nicht weiterhelfen...:(...aber ich werde mich auch in die Reihe der neugierig Wartenden einreihen :D

    gespannte Grüße
    Ceseena
     
  5. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hallo zusammen! :)

    Danke, für Eure Antworten. Ich habe mir mal ein paar Gedanken über do´s and dont´s in einer solchen Situation gemacht... Also, bei gegenseitiger Sympathie... (Entscheidet sich in den ersten Sekunden...)

    Begrüßung:

    Do:
    Mann: Unbedingt ein Kompliment machen... Je früher desto besser! Sage immer sowas wie: "Du siehst blendend/atemberaubend aus!!!" Wichtig: Schau ihr dabei tief in die Augen... Lügner gucken immer zur Seite. Und: ruhig übertreiben... Frauen lieben das im Bezug auf ihr Aussehen.

    Frau: Umarme den Mann und gib ihm ein Küsschen auf die Wange. Männer finden so ein Verhalten bei Frauen ein wenig tuntig, lieben es aber insgeheim trotzdem! Wichtig: Nicht zuviel Kriegsbemalung und Parfum!

    Dont:
    Mann: Niemals einer Frau sagen: "Du siehst nett aus." Auch wenn es ehrlich gemeint ist. Frauen fassen sowas als Beleidigung auf! Hab ich empirisch überprüft!

    Frau: Fester Händedruck, wie von Tarzan bei einem Geschäftsabschluß. Liebe Mädels, wir wissen mittlerweile, daß ihr das stärkere Geschlecht seid. Ihr habt die absolute Macht. Gebt uns bitte eine Chance...

    Kleidung:
    Hier entscheidet hauptsächlich die Location oder der Geschmack aber:

    Do:
    Mann: Schwarzes Sakko kommt immer gut. Möglichst sauberes Hemd. Hose: der Anlaß entscheidet... Eher Boxershorts als Slips... -> Kann man eigentlich nichts falsch machen...

    Frau: Ruhig mal ein Kleid anziehen... Männer lieben Frauen, die feminin wirken... aber nicht zu mädchenhaft...

    Dont:
    Mann: Holzfällerhemd: Zugegeben es ist praktisch und weil aus Flanell auch flauschig; aber absolut out. Niemals ein Unterhemd anziehen. Keine Tennissocken. Keine Turnschuhe.

    Frau: Keine Baumwollunterwäsche. Aber egal was auch immer ihr anzieht: Niemals und zwar nie braune Nylon-Strumpfhosen... bitte nehmt schwarz oder weiß... die braunen sehen "grausam" aus.

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee

    P.S.: Ist natürlich nur meine Meinung... Jeder darf gerne eine andere vertreten... :)
     
  6. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Werbung:
    hmm, wieso überhaupt Kleidung? Da ärgert Mann sich nachher nur wegen des blöden BH Verschlusses und Frau bekommt den Knoten der Boxershorts nicht auf...

    Und wieso in der Wohnung?? Nachher hast du da eine Kleptomanin die das Tafelsilber mitgehen lässt - neee, erstes Treffen auf neutralem Boden...

    Wenn's natürlich direkt um die schönste Nebensache der Welt gehen sollte; erstmal harmlos und bieder wirken - kann man nie was verkehrt machen. Also würde ich erstmal das Andreaskreuz in den Keller, die Handschellen und Peitsche in den Bettkasten, Umschnalldildos und andere Accsesoires, respektive Spielsachen, in den Wäschekorn und diverse Seile und Nagelbretter erstmal im Kleiderschrank verpacken - achja, die Schandgeige an der Wand macht auch einen merkwürdigen Eindruck und der Analplug auf der Komode lässt sich auch nicht mit dem Begriff "Sportmedallie" schönreden!
    Auch empfiehlt es sich nicht direkt beim ersten mal die Gummimontur und die Gasmaske anzuziehen, auch den schwarzen Nagellack würde ich als Mann beim ersten mal weglassen. Man weis ja nie...

    hmm, jetzt natürlich noch was für die Romantik - Stahlhammer's "bitte schlag mich" ist weniger angesagt, klassisches wie Bolero hingegen kommt immer gut.

    Problematisch wird's allerdings mit diversen Intimpiercings - aber die kann man ja im Zweifelsfalle ausziehen und sich eine logische Ausrede für die Löcher einfallen lassen. "Das ist 'ne alte Kriegsverletzung" oder sowas...

    So, nochmal ein kurzer Check der Wohnung; Drogen alle weg? Gut, man weis ja nie - nachher arbeitet das Blinde Date bei der Drogenfahndung, wäre nicht so tuffig. Das SM Bild abgehangen? Klasse - manche Frauen reagieren komisch wenn sie eine gefesselte und geknebelte Geschlechtsgenossin sehen, egal welchen künstlerischen Wert das Bild hat. Die schwarzen Vorhänge gegen Pastelfarbene Schals ausgetauscht? Auch gut. Das Latexbettuch gegen eines aus Satin ausgetauscht?
    Super...

    Beim ersten mal immer alles schön brav halten - nach zwei Stunden kann man dann immer noch zum versaut frivolen Teil übergehen, im beiderseitigen einverständnis versteht sich! ;)

    In diesem Sinne
    *DUCKUNDRENN

    p.s.
    Viel Glück bei deinem Date... ;)
     
  7. Brummel

    Brummel Guest

    für den Herren:
    Jeans, gebügeltes;) weisses Hemd, chicer schwarzer Gürtel mit Silberschnalle (aber nicht riesiger Tigerkopf oder sowas:D), schwarze geputzte Lederschuhe mit Ledersohle, schwarze Socken (lang genug)

    Besser lieber etwas sportlicher, weil wenn die Frau ganz locker gekleidet ist, ist es nicht unangenehm. Falls sie sehr elegant gekleidet ist, kann der Mann sich immer noch einen Anzug anziehen, falls sie sich bei ihm treffen.

    Für die Frau würde chic aussehen:
    Rock, Stiefel, Bluse, Jacke, nicht zuviel Schmuck und moderne Tasche

    Sich gleich am ersten Tag extrem in Schale zu schmeissen ist meiner Meinung etwas übertrieben. Es sei denn Beide gehen ins Theater oder in die Oper oder in ein sehr vornehmes Restaurant. Apropos: ein Blinddate sollte meines Wissens nie in den eigenen vier Wänden beginnen, sondern irgendwo anders. Dass sie erstmal ganz in Ruhe sich beschnüffeln können und gegebenenfalls die Flucht antreten können;).

    Wie sich verhalten:blue2:?
    Am besten so wie man wirklich ist und natürlich und locker. Wenn jemand nervös ist ist es eben so. Besser als wenn jemand total abgebrüht und cool ist.
    Viel Erfolg;)
     
  8. Reinfried

    Reinfried Guest

    Hallo Toffifee!

    Ein blind date.... Ja, damit hab ich Erfahrung. Ich hatte meinen jetzigen Lebensgefährten über das Internet kennengelernt. (Und weil ja bekanntlicherweise nicht gleich der Erste "passt", waren es einige blind dates vorher....)

    Der Unterschied zu Deiner Situation ist der, dass ich durch vorherigen Schriftverkehr bereits in etwa geahnt hatte, WER da auf mich zukommt.

    Weißt Du denn GAR NICHTS über den Auserwählten? Was haben Dir Deine Freunde über ihn erzählt? Da ließe sich doch schon einiges leichter entscheiden (zumindest was das Outfit und das Lokal betrifft).

    Über die anderen Don´ts kann ich Dir nur etwas zu den Gesprächsthemen sagen:

    Vermeide all das im Gespräch von Dir preiszugeben, was Du über ihn auch nicht so schnell wissen möchtest. Du würdest Dir zum Beispiel beim ersten Date nicht unbedingt erzählen lassen wollen, wie toll seine Ex gekocht hatte.... Oder er lässt sich bemitleiden, weil er von ihr so verletzt worden ist.. Gespräche über die Expartner sollten beim ersten Mal tabu sein. Es sollte ja ein positiver Abend sein! *smile*

    Frag ihn über seine Interessen aus, da gibt es sicher gute Themen, an die man anknüpfen kann. (Und, wenn er wirklich eine absolute Kröte sein sollte, so hast Du wenigstens einen interessanten Abend verbracht *smile*)

    Zu meinen Erfahrungen mit blind dates: Es stimmt schon, es gab einige Treffen, aber alle hatten eines gemeinsam: Es waren absolut schöne Abende mit interessanten Menschen, die mir durch die Bank sympathisch waren (dass es halt nicht "gefunkt" hatte bei mir, ok, aber die Gespräche waren es wert).

    Ich denke, wenn Du dieses blind date ganz locker angehst und Dich einfach auf ein interessantes Gespräch mit einem "Fremden" freust, kann nichts schiefgehen, egal, ob er oder Du das "richtige" Outfit und das richtige Lokal etc. gewählt habt oder nicht....

    Liebe Grüße

    Reinfriede
     
  9. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Also mein absolutes Dont bei blind dates wäre die eigene - oder der/des anderen - Wohnung - oder ein Hotelzimmer - unabhängig von den jeweiligen sexuellen Interessen ( :zauberer1 zu iron).

    Ich habe meinen jetzigen Mann Mitte 1999 im Internet kennen gelernt - wir hatten ein halbes Jahr lang stundenlange Gespräche im ICQ - ich vertraute ihm voll und ganz - aber ich wäre nie auf die Idee gekommen, ihn das erste Mal real wo anders zu treffen als in einem öffentlichen Lokal.
     
  10. atoronja

    atoronja Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Ich hab keine Erfahrung mit blind dates.....finde aber das 1.Treffen sollte auf alle fälle auf neutalen Boden stattfinden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen