1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bleiben die Seelen in der Familie?

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Mylo, 8. August 2010.

  1. Mylo

    Mylo Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    112
    Werbung:
    Hallo,
    was meint ihr, bleiben die Seelen in der Familie oder im näheren Umfeld?
    Kann es sein, das z.b. der Großvarer stirbt und im Enkel wiederkommen kann? Habe mal gehört, daß die Seelen `es ` sich vorher aussuchen können, wann sie wiederkommen wollen und als was. Kann das sein?
    Gibt es dann bestimmte Ähnlichkeiten zwischen der Alten und der Neuen Seele? Die Erinnerung ist ja weg.
    L.G. Mylo
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Ich fände es ehrlich gesagt schlimm, wenn man nur innerhalb der selber Fam. inkarnieren könnte. Da würde man sich ja seit Uhrzeiten schon auf den Geist gehen :D
    Man sucht sich seine Aufgaben ja nicht danach aus, was/wen man schon kennt, sondern welche Dinge es noch zu lernen und zu entdecken gibt (so sehe ich das zumindest).
    Es soll aber Menschen (Seelen) geben, denen man in (fast) jedem Leben begegnet, weil man z.B. ein gewisse Hilfestellung von dieser Person benötigt, die sonst nicht verfügbar ist.

    Grüße
    Diana
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Mylo,

    die Antwort auf Deine Frage hängt von Deinen Vorstellungen zur Seele ab. Nach meinen Vorstellungen ist die Seele zunächst an einen Körper gebunden. Daneben gibt es aber auch Seelenanteile, die wir aus der Vergangenheit als Gefühle, Emotionen und Erfahrungen von unserer Vorfahren mit auf den Weg bekommen haben.

    Die Seele verfügt jedoch über kein Bewußtsein, deshalb werden diese Erinnerungen auch nicht anderen Menschen zugeordnet, sondern werden als Bestandteil der eigenen Persönlichkeit verstanden.

    Wenn Du diesem Modell folgst, kannst Du Deine Frage zur Seele und der Familie mit einem klaren Ja beantworten.

    Wenn Du aber dem Modell der Seele als ein nicht an einen Körper gebundenes Wesen folgst, bleibt die Seele nicht unbedingt in Deiner Familie.


    Merlin
     
  4. Azura

    Azura Guest

    Aber nicht für immer, oder? Also ich meine mit dem Tod muss doch eine Trennung stattfinden, oder wie siehst du das?
     
  5. Mylo

    Mylo Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    112
    Das ist ja das blöde, wirklich wissen kanns niemand.
    Ich stell mir es halt so vor, daß die Seele sich in einer Art vertrauten Umgebung aufhalten will oder wieder hin will. Wie gesagt, jemand sagte mal zu mir, die Seele sucht sich das nächste Leben vorher aus.
     
  6. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Das tut sie schon mMn. aber eben nicht nach den Gesichtspunkten, die du ihr unterstellen willst.
    Sie es doch mal so: wenn es einen best. Grund gibt, wird man auch in die selbe Umgabung inkarnieren, aber es ist nicht zwingend so.
    :)
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Mylo,

    warum sollte man das nicht wissen? Meine Vorstellungen entsprechen den realen Fakten, bei den anderen verschiedenen Vorstellungen, die es so gibt, liegt die Wahrheit natürlich beim Betrachter.

    Über dieses Thema wurde über die Jahrtausende immer wieder nachgedacht und unzählige Philosophen haben dazu ihre Denkmodelle entwickelt. Die vorwiegende Seelenvorstellung in unserem Kulturkreis ist von den Gedanken der alten Griechen geprägt. Bei ihnen entstand dann auch in späteren Zeiten die Überlegung zur Seelenwanderung.

    Ehe man also in dieser Sache das Rad nochmals neu erfinden möchte, sollte man sich einmal die verschiedenen Seelenmodelle anschauen, denn es gibt dazu kaum einen Gedanken, der nicht schon einmal gedacht wurde.

    Merlin
     
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Diana,

    es gibt keinen Hinweis dafür, daß sich die Seele nach dem Tod von unserem Körper trennt. Sie wird lediglich auf gewisse Weise im Werden eines neuen Menschen an unserer Nachkommen weitergegeben und somit neu geboren, also nicht erst nach unserem Ende. Die Seele ist kein eigenständiges Wesen, sondern ein dualer Bestandteil unseres Selbst.

    Merlin
     
  9. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Warum sollte sie etwas wollen? Das Ego will
     
  10. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Seele ist immer frei und nie gebunden und durchaus fernab jeglicher Dualität
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen