1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bleiben die Charaktereigenschaften die gleichen???

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Tweetiebird, 27. März 2007.

  1. Tweetiebird

    Tweetiebird Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hi!!!

    Mich wuerde mal folgendes interessieren: wenn man im jetztigen Leben ungeduldig, negativ denkend, verletzend...ist, war man dann in den frueheren Leben auch so bzw. wird man in den kuenftigen Leben auch so sein?
    Wie gross sind die Chancen, dass man in einem kuenftigen Leben wieder die gleichen Fehler macht?

    Danke und Gruessle

    Tweetiebird
     
  2. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Aus buddhistischer Sicht: definitiv nein. Dein subtilstes Bewußtsein als Kontinuum, als Strom, wird (aus der Erklärungsweise des Mahayana) weiterführen, aber deine jetzige Persönlichkeit nicht. Die löst sich auf...

    Es gibt aber auch andere Sichtweisen.
     
  3. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Ich würde sagen die Persönlichkeit löst sich nicht auf,sondern verändert sich.
    Bzw.die durch die Reinkarnation offenbarte Persönlichkeit ist eine veränderte.
    Weil alles (z.B.das substilste Bewusstsein) wie ein Strom ist,der sich verändert.

    So erkläre ich es mir.


    Grüsse vom Narren
     
  4. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Tweetiebird,

    Du BIST die Summe aller Leben. Allerdings bist Du ja hier, um Neues zu erfahren, bzw. "Altes" zu heilen. D.h. Du wirst all die Eigenschaften, Talente, auch Unterbewußtes was bewußt gemacht werden will, mitbringen, die Dir in diesem Leben dienen, Deinen Weg zu gehen, Deine "Aufgaben" zu erfüllen.

    Die gleichen Fehler macht man nicht, denn man lernt ja i.d.R. aus ihnen. D.h. die Erkenntnis aus einem "Fehler" bleibt bestehen. Allein das Erkennen, daß es ein "Fehler" war, ist ja schon eine Erkenntnis, die uns diese Tat nicht nocheinmal begehen lässt.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  5. Maitre

    Maitre Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Nomade
    Das passt, das sehe ich auch so.

    Das dachte ich auch Gabi. Bis mir klar wurde daß ich seit vierzig Jahren rauche mit dem Bewußtsein, daß es völlig falsch ist. Die Erkenntnis allein reicht nicht, wenn sie nicht in die Tat umgesetzt wird.

    Wir sind Wesen, die in der Lage sind, sich entgegengesetzt zu dem zu verhalten, was wir eigentlich als richtig ansehen. Selbst dann, wenn uns klar ist, daß wir uns damit selbst töten.

    LG
     
  6. ayahuasca

    ayahuasca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Vbg.
    Werbung:
    das Leben ist eine stetige Entwicklung. Manche sprechen davon, dass Sie sich bis zur Erleuchtung weiter entwickeln.

    Wenn wir ein Thema in diesem Leben nicht erledigen, nehmen wir es in das nächste Leben mit, um es dort zu bearbeiten und dadurch zu reifen und zu wachsen - bis wir eine höhere geistige Entwicklung erreicht haben und nicht mehr reinkarnieren brauchen (ausser jemand will noch unbedingt nochmal...).
     
  7. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Hi @ All,

    Also ich vermisse etwas sehr stark in den anderen Antworten --> Den freien Willen. Wenn man das so liest kommt man unweigerlich auf den Gedanken, das man keinerlei Kontrolle ausüben kann und dem allem total ausgeliefert ist. STIMMT NICHT! Es ist eine eigene und recht freie Entscheidung etwas zu sein oder eben nicht zu sein. Wenn ich ungeduldig reagiere habe ich mich entschieden mich von etwas nerven zu lassen. Wenn ich seit 40 Jahren rauche dann habe ich mich dazu entschieden. Als Luke in Star Wars sein Raumschiff nicht bergen konnte, da sagte Yoda zu ihm: "Tue es oder tue es nicht - es gibt kein >ich versuche es<". Und genau SO funktioniert es. Es ist erstaunlich, aber wahr. Versuche dich mal bewusst in so einer Situation zu entscheiden und du wirst schnell sehr erstaunt sein. Man muss es üben, genau wie alles andere auch, aber die Ergebnisse kommen schnell. Achte dabei auf die ganzen Ausreden und auf die Entscheidungen, die du bereits unbewusst getroffen hast und dann nur noch zu begründen versuchst.

    Tue es oder tue es nicht.

    Das hängt von deinen Zielen im Leben ab. Diese hast du lange vor deiner Geburt festgelegt und ziehen sich wie ein roter Faden durch dein Leben. Grundsätzlich wird nach dem Tod des Körpers das ganze Leben von dir betrachtet und mit deinem Ziel verglichen. Wenn du denkst "Naja das was es noch nicht so ganz" dann kommt dieser Erlebenswunsch wieder auf die "Liste" für eines der nächsten Leben auf der Erde. Es ist also kein Zwang da, sondern der Wunsch von dir selbst bzw das Gefühl, etwas sei noch nicht "komplett". In dem Fall bringst du es in eine der nächsten leben unter und "arbeitest es ab". Auf diesem Ablauf basiert übrigens die Idee des Karma. Wenn du also die gleichen Fehler noch einmal machst, dann ist auch dies deine freie Wahl.

    @Kinnarih:
    Die Aussage, das sich eine Persönlichkeit "auflöst" ist rein sprachlich sehr ungeschickt weil es in den Köpfen Existenzängste erzeugt. Ich weis das dies alleine an der Übersetzung und vor allem auch an der westlichen Geisteshaltung liegt. Denn im Grunde reden wir hier speziell zu Beginn über eine Entwicklung des Geistes. Die Erfahrungen und der Geist eines Kleinkindes ist in jedem Erwachsenen "aufgelöst", aber nicht im Sinne des Wortes weg. Es wurde Teil eines Grösseren. Und genau so verstehe ich auch das Ziel im Buddhismus. Der Geist eines Menschen ist dann nicht weg, sondern Teil eines grösseren Ganzen, genau so wie das Kind Teil des Erwachsenen ist.

    LG
    Trekker
     
  8. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Maitre,

    Du wußtest zwar, daß es "falsch" ist, entweder weil Du Quellen von außen geglaubt hast, daß es schaden kann oder weil Du in Dir gespürt hast, daß es Dir schadet. Das aber ist noch keine Erkenntnis. Erkenntnis wäre gewesen, wenn Du die wahre Ursache erkannt hättest, WARUM Du rauchst. Hättest Du die erkannt, hättest Du von heute auf morgen aufgehört zu rauchen, weil die wahre Ursache allein durch die Erkenntnis sich aufgelöst, bzw. geheilt hätte. Erkenntnis ist ja nicht nur etwas, was wir im Kopf haben, also Denken, es umfasst unser ganzes Wesen, vor allem das unterbewußte.

    Wohl wahr ! Allerdings, wenn Du die Erkenntnis erst einmal hast, WARUM Du Dich töten willst, dann willst Du Dich nicht mehr töten. ;)

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  9. nicole020583

    nicole020583 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    161
    Ort:
    weit weg
    Werbung:
    du bringst dein bewusst sein mit, aber nicht die eigenschaften.
    diese eigenschaften sind die folge deines bewusstseins.
    dein bewusstsein und deine wahrnehmung verändern sich andauernd.
    warst du ein egoistischer mensch, so wirst du gelegenheit haben gefühle und gedanken anderer menschen zu erleben und dadurch dein bewusstsein zu verändern. all die negativen eigenschaften die man hatte werden eine aufgabe in deinem leben darstellen.
    man nimmt also das bewusstsein mit, und nicht die eigenschaften selbst, um karma zu lösen. und solche dinge fallen auch unter karma.
    liebe grüße, nicole.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen