1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Blaumeise

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Sayalla, 20. November 2013.

  1. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Die Blaumeise

    Hätte gern gewusst, welche Bedeutung eine Blaumeise hat, die ins Zimmer fliegt (wenn sie das denn mehrfach tut).
    Bevor jemand sagt, ich könne meine Spirits fragen:
    ich hatte exakt so ein Erleben schon mal, vor etlichen Jahren...
    und also nun Bedenken, ich würde eher Emotionen erliegen als der Wahrheit näher kommen. Daher mache ich die Frage öffentlich.
    Vllt. hat ja jemand Lust was dazu zu sagen? :danke:
     
  2. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.460
    Ort:
    Wien
    Glaubst du denn, dass das eine Bedeutung hat?

    Meine Güte, wenn dem so ist, wir hatten jetzt zweimal schon eine Fledermaus in unserem Wohnzimmer ..... :blue2:


    Ich denke mal, die haben sich einfach verflogen, sowas passiert halt. Man hat ja auch jede Menge Fliegen und sonstige Insekten in der Wohnung. Die fliegen halt einfach rein, wenn das Fenster offen ist ...


    :confused:
    Zippe
     
  3. Sayalla

    Sayalla Guest

    Heute in der Küche, das war urig. Man sieht die Wand, wenn man am Küchentisch sitzt. Sie flog ein paarmal dahin und setzte sich auf die 90° senkrechte Wand. Fenster war zu.
    Irgendwann- ich kochte- machte ich es natürlich auf. Ich sprach noch zu ihr, sie solle ja aufpassen wg. dem Kippfenster... da setzte sie sich direkt oben drauf und flog dann in die Küche.
    Sie war auch ganz ruhig, setzte sich auf den Schrank und fiepte kein Bischen.
    Dann flog sie ein paarmal durch die Küche und wieder auf den Schrank.
    Ich machte das Fenster schliesslich weit auf. Sie guckte, blieb aber sitzen.
    Ich sagte noch, ich mache es aber gleich wieder zu, mir wirds kalt. Da flog sie raus. :lachen:
     
  4. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.460
    Ort:
    Wien
    Das ist ja urniedlich.

    Beim Gartenarbeiten, ich hab grad Feinarbeit im Blumenbeet gemacht, da kam ein Rotkehlchen und kam so nahe, dass ich es streicheln hätte können, immer wenn ich mit der Hand näher zu ihm kam, guckte es ein bisschen und hüpfte ein wenig zurück.
    Ich die Hand wieder in der Erde und es kam wieder so auf 2cm zu meiner Hand. Das ging locker eine halbe Stunde so. Das guckte mich an und schaute mir beim Arbeiten zu und nur wenn ich meine Hand nach ihm streckte hüpfte es immer ein bisschen zurück - kam dann aber gleich wieder. Das war ein wunderschönes Erlebnis.

    Ich denke, das Rotkehlchen war ein ganz ein schlaues, das wusste, dass ich da rumbuddel in der Erde und da gibts viele viele Regenwürmer ....


    Viel Spass mit deiner Blaumeise ....


    :umarmen:
    Zippe
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    Einem Freund ist das mal passiert- aber er hat Angst vor Fledermäusen und ist aus der Wohnung geflüchtet.
     
  6. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.460
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Ach, ich dachte cool - ich wollt immer schon gern eine Feldermaus von meiner Vorhangstange hängen haben ....

    :D
    Zippe
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Siehste, sowas ähnliches hab ich mich auch gefragt. Ich meine, die hat mich ja bestimmt mit Erdnusskernen zum Futterhäuschen gehen sehen.

    Nein, eine feste Bedeutung messe ich nicht bei... ich sage aber auch nicht, dass es keine Bedeutung hat.

    :umarmen:
     
  8. johsa

    johsa Guest

    Ist das goldig! :lachen:

    Ich glaube schon, daß es etwas zu bedeuten hat. Weiß aber auch nicht, was.
    Meisen sind quirlig, mutig, unbeschwert … vielleicht so etwas in der Art.

    Mal ein Beispiel aus der Nachbarschaft:

    Mein Nachbar mußte eines Tages einen Grünfinken tot machen, weil sein Kater ihn noch lebend
    und verletzt angeschleppt hat.

    Ein paar Tage später beschwerte sich dieser Nachbar bei mir, daß ein Grünfink in sein Schlafzimmer
    geflogen wäre und überhaupt sollen ja die Grünfinken ständig gegen seine Scheibe
    fliegen und das würde nicht passieren, wenn ich nicht die Vögel in der warmen Jahreszeit füttern
    würde.

    Er hat mich nicht gebeten, die Fütterung im Sommer einzustellen, er hat es bestimmt! Freundlich
    aber unmißverständlich. Darauf bin ich aber nicht eingegangen.

    Von ihm selbst wußte ich, daß er bereits mit einem anderen Nachbarn einen kleinen Streit hatte.

    Später dann machte ich mir auch Gedanken über die Bedeutung, wenn Vögel ins Zimmer fliegen
    und speziell ein Grünfink. Und da kam mir sofort der Gedanke: Streitsucht.
    Grünfinken sind extrem streitsüchtig. Ständig drohen sie ihren Artgenossen mit vorgestrecktem
    Kopf und hacken nacheinander. Konnte ich auf meinem Balkon schon zur Genüge beobachten.
    Deren Augen sehen sogar aus wie die von streitsüchtigen Menschen.
    Das ist mir jedenfalls mal aufgefallen.

    Damit war für mich die Bedeutung klar. Ich hab meinem Nachbarn natürlich nichts davon erzählt. :D
    Ich mag ihn ja eigentlich sehr gern und ich will keinen Streit mit ihm.
     
  9. johsa

    johsa Guest

    Oder eine andere Geschichte:

    Zum Ende des letzten Winters fiel mir immer wieder ein Rotkehlchen auf, daß entweder gleich im
    Baum neben meinem Balkon oder im Garten unten wunderschön sang.

    Und immer war ich fasziniert von dem Gesang, hab oft gleich meine Kamera geholt und versucht,
    es zu erwischen, um den Gesang aufzunehmen.

    Ich war nicht nur fasziniert von dem Gesang sondern richtig ergriffen. Einmal beim Spaziergang
    hörte ich wieder eins und da kamen mir sogar die Tränen vor lauter Rührung.
    Dann hab ich überlegt, was mich denn nun so bewegt an dem Gesang. Darauf kam mir der
    Gedanke, es ist die Schwermut in mir. Der Gesang des Rotkehlchens ist schwermütig und meine
    eigene Schwermut in mir ist offenbar dazu in Resonanz gegangen.

    In der Nacht, nachdem ich das erkannt hatte, sah ich ein Rotkehlchen im Traum in meinem
    Kinderzimmer und wunderte mich darüber, wie es in mein Zimmer gekommen ist.
    Meine Deutung war: ich weiß nicht, wie die Schwermut in mir hinein kommen konnte.
     
  10. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Danke, sidala... ganz tolle Geschichten.

    Ich seh schon, dass mit der Blaumeise war wohl nüx Schpirituelles... aber wenns dann solche Begebenheiten hier stehen, freut mich das auch so richtig.
    Noch jemand? :banane:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen