1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Blähbauch

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von floridita, 1. Mai 2010.

  1. floridita

    floridita Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Werbung:
    Hat jemand Erfahrung mit einem Blähbauch? Ich merke, dass ich sehr empfindlich auf unterschiedlichste Lebensmittel reagiere. Habe auch schon einen Test bzgl. Laktoseintoleranz hinter mir - war aber keine vorhanden.

    Manchmal ist er weg, dann kommen wieder Phasen, in denen er wochenlang zu sehen ist. Ich bin sehr sportlich und achte schon auf meine Ernährung, allerdings nasche ich sehr viel. Kann der Blähbauch an den Narhungsmitteln liegen? Oder auch psychische Ursachen haben?

    Wäre dankbar für alle Tipps!!!!
     
  2. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark
    Hi!
    Fructoseintoleranz (Fruchzucker) geht auch mit Blähungen einher.
    Nur so zur Info....

    Glg W.;)
     
  3. Xchen

    Xchen Guest

    Blähbauch kann auch durch Naschereien zustandekommen, Floridita, Dein Darm verträgt KohlenhydrateFettmixtur, aus denen sie bestehen, vermutlich nicht, häufig ein Grund für Blähbauch, außerdem sind industrielle Naschereien reich an Transfetten (Kekse und &). Wie schauen Leberwerte aus?. Ißt Du schnell, kaust Du sorgfältig?
     
  4. Shaya

    Shaya Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2010
    Beiträge:
    308
    Die Süßigkeiten würde ich mal weglassen, könnte eine Systemmykose sein, das kann dir aber nur ein Arzt wirklich diagnostizieren, das geht so auf die Ferne nicht in einem Forum.
    Möglich wäre auch eine Nahrungsmittel-Intoleranz. Um die zu entlarven muss man konsequente Ausschlussdiäten durchführen, z.B. alle histaminhaltigen Nahrungsmittel meiden oder auf glutenhaltige Speisen verzichten (oder Fructose, oder nickelaltiges Essen). Wenn man das richtige gefunden hat, merkt man sehr schnell eine Besserung. Es können auch verschiedene Intoleranzen zusammen vorliegen, da wirds dann etwas schwierig mit der Diagnose.
     
  5. Xchen

    Xchen Guest

    Systemmykosen kommen nicht und gehen beliebig, wenn man Zuckerzufuhr konstant hält - da bedarf es einer konsequenten Diät über längeren Zeitraum. Aber der Tipp mit Arztbesuch ist auf jeden Fall gut.
     
  6. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Werbung:
    Die meisten Lebensmittel die wir so zu uns nehmen sind im Grunde unverträglich. Zusätzlich ist es zu viel Quantität, die den Darm zustopft. (technische Anmerkung: deshalb kommen die Gase nicht durch bis zum Ende.)



    Du sagst, du achtest darauf. Deshalb fällt es dir auf. Wenn du dich umschaust, und genau hinguckst, wirst du feststellen, dass kam jemand ohne Blähbauch (und Schlimmerem!) herumläuft; nur, die meisten achten gar nicht drauf.



    Der Knopf springt ab
    die dritte Hose macht schlapp
    papperlapapp
     
  7. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    du verdaust das Leben schwer, auch Folge des Lebensrythmus heute und sehr verbreitet.
     
  8. Xchen

    Xchen Guest

    dieser Ansatz klingt nicht uninteressant.
     
  9. Stina

    Stina Guest

    Hallo floridita!

    Stress und psychische Belastungen können sich massiv auf den Verdauungstrakt auswirken.
    Denn neben dem Kopfhirn gibt es auch das "Bauchhirn" (enterales Nervensystem), in dem Neurotransmitter wie Serotonin eine wichtige Rolle spielen.
    Hier ein interessanter wissenschaftlicher Artikel zur "Gehirn-Bauch-Achse": w. w. w.kup.at/kup/pdf/8224.pdf

    Um Pilzbelastung oder Fehlverdauung (z.B. Mangel an Enzymen der Bauchspeicheldrüse - kann heftige Blähungen verursachen) auszuschliessen, kann man eine Stuhlprobe untersuchen lassen.

    lg, Stina
     
  10. floridita

    floridita Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Werbung:
    Danke für all die Tipps und Infos. Ich versuche schon seit längerem all jene Lebensmittel zu vermeiden, wo sehr viele Zusatzstoffe und sonstiges "Zeug" drinnen ist. Aber im Ausland (wie es bei mir der Fall ist) noch dazu in einem Land, wo auf biologisches Essen wenig wert gelegt wird, ist es nicht ganz einfach.
    Der Ansatz "das Leben nicht gut verdauen" finde ich gut! Da könnte was dran sein. Nur, in wie fern muss ich da meine Einstellung ändern bzw. meine Gedanken ändern?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen