1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um kurze Definition....

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von *Sunny*, 2. August 2005.

  1. *Sunny*

    *Sunny* Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    212
    Ort:
    im schönen Bayern
    Werbung:
    was ist eine seelenverwandschaft?
    wie sind wir mit ihr verwand?
    erkenne ich einen seelenverwandten?
    bleibt dieser ewig an meiner seite?
     
  2. Himephelien

    Himephelien Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Planet Erde
    Seelenverwandtschaft erkenne ich daran, wenn meine Liebe zu einem Menschen
    aus dem ALL-UMFASSENDEN Bewußtsein kommt.

    Und das erkennst und spürst du augenblicklich!!!!

    Mir hat vor kurzem jemand geschrieben, das ist keine Entscheidung, die aus dem Kopf oder dem Herzen kommt und da geb ich dieser Person absolut recht!


    Das genau ist es!!!

    Ich glaube auch an Seelenfamilien und deshalb kann es durchaus sein, dass man in seinem Leben mit zweien aus "seiner" Familie zusammentrifft.

    Und dann tritt für mich das Wort Gottes in Kraft, was Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht trennen!!

    Und ich glaube auch, dass das mit unseren irdischen Verträgen oder unserem Wünschen und Wollen nichts zu tun hat!
    Das hat deshalb auch nichts mit dem beeinander bleiben zu tun.

    Du selbst spürst und du selbst weißt, dass es Seelenverwandtschaft IST !
    Und deshalb kann der in Timbuktu oder auf Hawaii sein, du spürst diese Verbindung ( Nabelschnur?) immer noch gleich stark, als stünde er neben dir.

    L.G. Himephelien
     
  3. *Sunny*

    *Sunny* Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    212
    Ort:
    im schönen Bayern
    Ich verstehe aber nicht, wie Seelenverwandschaften entstehen?
    Ich habe eine Beziehung mit einem Mann, bei dem das Gefühl aussergewöhnlich ist, aber ich kann und möchte nicht beurteilen ob wir seelenverwand sind. Kann man das anders auch feststellen? Also außer mit dem Gefühl?
    Verstehe ich das richtig, dass wir immer in Verbindung mit unserer Seelenverwandschaft stehen? Egal wo sie ist? Ist diese Verbindung erst dann bewußt, wenn wir sie kennen?
     
  4. Jaguar

    Jaguar Guest

    Wenn du mal die anderen Themen über Seelenverwandtschaft durchlesen würdest, hättest du alle Antworten...

    Du kannst es dir auch astrologisch, oder numerologisch bestätigen lassen...Ich hab mir meine Seelenverwandtschaft z.B. astrologisch bestätigen lassen.
    Also bei mir war es schon so, dass die Verbindung erst bewusst war, als ich sie kennengelernt hatte. Aber danach lässt einem die Verbindung nie mehr los!
     
  5. *Sunny*

    *Sunny* Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    212
    Ort:
    im schönen Bayern
    ...das ich etwas einfacher an meine Antworten komme und nicht 4 Tage alle Themen durcharbeiten muss...
     
  6. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.132
    Werbung:
    Seelenverwandtschaften entstehen nicht, sie sind bereits verhanden, waren von Anbeginn festgelegt.

    Die letztliche Begegnung mit diesen Seelenverwandten ist quasi der Lohn der Bewusstwerdung. Man kann auch sagen, ein Resultat der Emanzipation von mentalhierarchischen Verstrickungen mit der körperlichen Familie (Bsp: erst dann, wenn das Wort der körperlichen Mutter nicht mehr Gesetz ist, kann man der seelischen Mutter oder anderen Seelenverwandten begegnen, denn solange man noch am Faden hängt, entsprechen alle Wege, die man geht und was man dort antrifft dem Willen der körperlichen Mutter, aber nicht einem seelbst).

    In der Psychologie nennt man diesen Vorgang glaube ich "notwendige Entnabelung", die Grundvoraussetzung schlechthin für Meetings mit echten Seelenverwandten.
     
  7. Karuna

    Karuna Guest


    Liebe Sunny,

    wenn man es erfährt, dann erst versteht man...
    diese Seelenverwandschaften
    in portugiesisch nennt man es Zwillingsseelen
    "Almas gemeas"...

    es geht vor allem darum
    nichts zu wollen
    nur noch zu geben
    dann wenn die Liebe
    soweit transzendiert ist
    dass sie zu einem dauerndem
    Seinszustand wurde...

    wo man eigentlich keine Steigerung von
    Liebe mehr erwartet, denn man ist Liebe...
    und das seit Jahren... strahlend nur
    noch strahlend...
    und wenn einen dann so etwas wie eine
    Seelenverwandschaft überrascht...
    ja... es gibt nochmals eine Steigerung von
    Liebe... noch mehr Liebe... eine noch
    höhere Schwingung... dann ist man
    einfach nur noch dankbar :kuesse:


    Karuna :kiss4: :kiss3: :kiss4:
     
  8. *Sunny*

    *Sunny* Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    212
    Ort:
    im schönen Bayern
    Also, ich glaube ich habe das jetzt einigermaßen verstanden. Unsere Seelenmutter und unser Seelenvater sind immer da. Egal in welchem Leben wir uns befinden. Sie zu treffen ist aber schon etwas schwierig, oder? Ich meine vielleicht sind sie ja gerade gar nicht auf dieser Erde?!

    Ich habe ein Buch zuhause (Ich komme aus der Sonne). Da kann sich ein Junge an sein Seelenleben erinnern. Vielleicht sollte ich da nochmal reinschauen.

    Woher wissen wir denn, dass es nur eine bestimmte Anzahl Seelenverwandter gibt (hab ich hier gelesen)? Wissen wir es denn wirklich? Also mal blöd, aber vielleicht hat meine Seele 8 Kinder?? *g*

    Nein, ich finde es schon ein bisschen wirr - aber es wird klarer durch euch.

    Aber dennoch finde ich die Wahrscheinlichkeit, einen von drei Seelenverwandten in diesem Leben zu treffen sehr gering. Da hier mehrere sind, die einen Seelenverwandten haben, also die Wahrscheinlichkeit höhre ist, müssten wir doch eigentlich mehr Seelenverwandte haben, oder wir täuschen uns.

    Seid mir nicht böse, ich versuche das nur für mich logisch auf die reihe zu bekommen.
     
  9. Jaguar

    Jaguar Guest

    Also erstmal möchte ich dir sagen, dass du diese Wahrscheinlichkeitskacke vergessen sollst...Es gibt KEINE Wahrscheinlichkeit! Entweder ist es so vorherbestimmt, dass du einen, oder mehrere Seelenverwandte in diesem Leben triffst, oder es soll eben nicht so sein! Genau so dumm ist es zu sagen, die Wahrscheinlichkeit von einem Blitz getroffen zu werden liegt bei XY...Entweder es ist dein Schicksal von einem Blitz getroffen zu werden, oder eben nicht!
    Von diesem Forum habe ich erfahren, dass es 3 Seelenverwandte gibt: die erst Verwandte, die zweit Verwandte und die dritt Verwandte...Ich weiss aber nicht, ob das wirklich so ist. Vielleicht können die andern dir darüber mehr erzählen!
     
  10. triton

    triton Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2005
    Beiträge:
    155
    Werbung:
    hallo,
    also das ist interessant. bei uns beiden ist die mutter auch schon gestorben, ausserdem noch auf dieselbe weise.
    diese notwendige abnabelung von der mutter steht dann sozusagen for die abnabelung der ganzen erden-familie in diesem leben ... damit man dann frei ist für die höhere family.

    :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen