1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Kontakt

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von MissMonpti, 22. März 2005.

  1. MissMonpti

    MissMonpti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo, ihr Lieben!
    Kennt ihr jemanden der mit Engelenergien arbeitet in Wien und Umgebung und der/die mir helfen könnte Kontakt zu meinen Engel/n herzustellen. Er/Sie sollte auch nicht allzuviel verlangen an Energieaustausch=Euro :rolleyes:
    Ich habe schon sehr viel in mir selbst gefunden, doch ich spüre, es ist an der Zeit mir Hilfe von Außen zu holen, und das im persönlichen Kontakt.
    Wäre für Tipps, Rat und Hilfe dankbar.
    Liebe Grüße
    MissMonpti :danke:
     
  2. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hallo, liebe Miss Ponti! :)


    Wenn ich Dir helfen könnte, wieviel wärst Du ungefähr bereit zu investieren?


    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
  3. La-Mia-Vita

    La-Mia-Vita Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Wien
    @MissMonpti:

    Hab Dir ein Mail gesendet.

    Ich arbeite mit dem Höheren Selbst und Engel über das Herzchakra. Ich biete auch Seminare an :rolleyes:

    Herzlichst,
    Bewusstwerdung
     
  4. andrea b.

    andrea b. Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.018
    Ort:
    wien
    mach ich gerne, kostenfrei - auch paulina bietet dies an und ist sehr empfehlenswert!
    :zauberer1 :zauberer1 :zauberer1
     
  5. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hallo! :)

    @Moderatoren/Admin:
    Gestern wurde in diesem Thread der Beitrag von Bewusstwerdung und mein Beitrag gelöscht. Leider wurde dazu keine Begründung geschrieben. Die gleiche Situation seit gestern besteht nun wieder... ;)

    @Bewusstwerdung:
    Liebe Bewusstwerdung, Deine Homepage wirkt schon fast professionell und auf dem Bild siehst Du sympathisch aus. Aber hast Du Dir schonmal Gedanken gemacht, daß es Menschen gibt, die wirklich Probleme haben und denen Du obendrein mit Deiner ominösen "Beratung" das Geld aus der Tasche ziehst?! Du hast nicht vor Menschen zu helfen, sondern willst nur Geld verdienen und nutzt dabei die Leichtgläubigkeit von Menschen aus. So ein Verhalten finde ich unverantwortlich!!! Wenn die Menschen auf Dein "Pendeln" und auf Deine "Astrologie" reinfallen, ist das nicht mein Problem. Aber bitte halte Engel daraus...

    @MissMonpti:
    Liebe MissMonpti, mit meiner Frage von oben habe ich versucht Dich in ein Gespräch zu verwickeln. Ich hoffe sehr, daß Du auf diesen Thread nochmal antworten wirst. Denn eines steht für mich persönlich fest: Um die Hilfe von Engeln zu erhalten, wobei die Frage ist wie Du "Hilfe" definierst, brauchst Du bestimmt kein Geld!!! Ich halte Anbieter von Channelings oder Anbieter von "Engelenergien" für Scharlatane, die selber noch nicht mal wissen, wie Energie im physikalischen Sinn überhaupt definiert ist. Hinzu kommt das diese Leute auch noch angeben mit hochheiligen Engeln zu arbeiten... Glaubst Du ernsthaft, daß Gott und seine Engel käuflich sind? Daß Du einfach nur zu einem solchen "Berater" hingehen mußt, 80EUR auf den Tisch legst und schon werden die Engel nach Deiner Pfeife tanzen? Nein, liebe MissMonpti, das werden sie nicht. Vielleicht kann ich Dir aber ein paar Tips geben, was Du tun mußt, um mit Deinem Schutzengel einen engeren Kontakt zu bekommen. Aber Du darfst keine "Wunder" erwarten!!! Darüber hinaus mußt Du vor allem an Dir arbeiten. Diese Weg ist sicherlich schwieriger; aber auch erfolgreicher. Ich wünsche Dir alles Gute! :)

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
  6. La-Mia-Vita

    La-Mia-Vita Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    @Toffifee:

    Auf was begründen sich Deine Anschuldigungen mir gegenüber? Warst Du schon bei einer - so wie Du es nennst "ominösen" Beratung - bei mir und fühltest Dich schlecht beraten? Bist Du bei mir "reingefallen" wie Du sagst? Falls dem nicht so ist: Worauf begründen sich dann Deine Angriffe?

    Wenn es aber eine Anschuldigung allgemein gegen all diejenigen, die channeln, sein soll: Ist auch o.k., Du hast anscheinend damit keine gute Erfahrung gemacht und schuldigst daher alle an. Ist halt dann Deine Art dies zu tun.

    @MissMonpti:

    Ich bin mir sicher, Du findest Deinen Weg. Und die Lösung ist in Deinem Inneren, in Deinem Herzen, verankert :rolleyes: sonst nirgends.
    Ich für meinen Teil habe auch Seminare besucht um mir Wissen über Energien, etc. anzueignen, das man - sobald man mit Energien arbeitet - haben sollte. Bin auch froh, dass es Menschen gab und gibt die wertvolles Wissen weitergeben. Besuche ja auch nach wie vor selbst viele Kurse...

    Noch zu Toffifee: Für meinen Teil finde ich es auch nicht unüblich eine Seminargebühr zu bezahlen, wie man es an jeder Volkshochschule, etc. tut .... es ist einfach weitergetragenes Wissen. Ich käme nie auf die Idee für ein Seminar nicht zu bezahlen. Aber Du kannst das ja halten wie Du magst. Jeder hat eine andere Meinung :rolleyes:

    Herzlichst,
    Bewusstwerdung
     
  7. Toffifee

    Toffifee Guest

    :) Liebe Bewusstwerdung,

    zunächst sollte ich so fair sein klarzustellen, daß wir uns noch nie getroffen haben und ich mich von Dir noch nicht habe "beraten" lassen. Klar kannst Du nun sagen: Wie kann der Kerl sich dann ein Urteil über mich erlauben? Du hast Recht: über Dich persönlich würde ich mir auch kein Urteil erlauben. :)

    Es geht mir auch gar nicht so sehr um Dich, als vielmehr um die Tatsache, daß mir das Thema Engel viel zu sehr kommerziell ausgeschlachtet wird. Manchmal gewinne ich den Eindruck, und das hat jetzt überhaupt nichts mit Dir persönlich zu tun, daß man erst hunderte Seminare, Bücher und weiß nicht was, besucht oder gelesen haben muß, um sein Engelchen als Freund zu gewinnen. Das halte ich für falsch. Die Menschen geben einerseits Unsummen für diesen ganzen Quatsch aus, andererseits fangen Menschen für gewöhnlich erst an sich mit Engeln zu beschäftigen, wenn sie Probleme im Privatleben haben. Auf diese Probleme gehen Workshops und Seminare aber gar nicht ein.

    Liebe Bewusstwerdung, ich glaube an Gott und bin davon überzeugt, daß es Engel gibt. Engel, die sich an die göttliche Ordnung halten und ebenso Engel, die sich nicht daran halten. Es gibt eine jenseitige Welt, die wir mit unseren bloßen Augen nicht sehen können. Engel bedeuten mir persönlich viel. Das ist kein Thema wie Astrologie, Kartenlegen oder Pendeln. Wenn die Menschen hierfür ihr Geld zum Fenster rausschmeißen: bitteschön. Jeder soll selber sehen wie er glücklich wird. Aber Engel sind für mich heilig und existieren wahrhaftig. Man kann sie nicht mit Geld kaufen.

    Wenn ich dann irgendwelche Internetseiten besuche, die sich mit Engeln auseinandersetzen, wird den Menschen dort das Blaue vom Himmel versprochen... Es geht da zu wie auf einem orientalischen Basar: "Michaelenergie im Sonderangebot, Gabriel im Ausverkauf, Metatron ist der Geheimtip (und wird unter der Ladentheke gehandelt), Raphael ist schon alle (wir Leben in schlechten Zeiten), aber wie wärs zur Abwechslung mit Uriel? Geschnitten oder am Stück? Wie hätten Sie es denn gerne? Wenn Sie das Geld nicht haben, können sie leider nicht an diesen göttlichen Energien teilhaben und ihr Leben wird ein Misthaufen bleiben. Sie können sich das Seminar doch leisten? Dann haben sie ja noch mal Glück gehabt. Hier lernen Sie das Herzchakra zu öffnen und das Kronenchakra in eine Lichtsäule zu verwandeln...usw.usw.usw." :rolleyes:

    Darüber wird aber das Allerwichtigste vergessen: an sich selbst zu arbeiten. Egal wieviel Bücher man über Engel liest oder wieviel Seminare man auch besucht, ob man meditiert und vor dem Schlafengehen einen Becher Bachblüten trinkt, das alles macht einen noch nicht zu einem besseren Menschen. Um mit Engeln in Kontakt zu treten, ist das aber für mich die Quintessenz. Nächstenliebe zu praktizieren und nicht nur davon zu sprechen. (Z.B. einen "Penner" auf der Straße einen Becher Kaffee zu bringen und mal ein paar Worte mit dem Mann zu wechseln... etc.) Oder seine eigenen Fehler kritisch zu betrachten und zu verbessern. (Z.B. Drogenabusus, krankhafte Eifersucht, Hass, Faulheit, Hochmut, Selbstsucht ...) Engel sind nicht an matriellen Gütern interessiert, sondern interessieren sich für die Seele und das Herz des Menschen. Nur: an sich selbst zu arbeiten ist schwierig... Einfacher ist es ein Seminar zu besuchen und "Energie" einzukaufen... ;)

    Es ist nicht schwer mit seinem Engelchen Kontakt aufzunehmen. Man kann sein Engelchen direkt ansprechen oder sollte seine Bitte an Jesus Christus entrichten. Das ist alles. Der Rest ist Vertrauen und Geduld. :)

    Was das channeln anbelangt... Ich bin überzeugt davon, daß es Menschen mit medialer Begabung gibt, die mit den Seelen Verstorbener in Kontakt treten können. Ich glaube aber, daß diese Gabe sehr selten ist und der Umgang mit ihr große Verantwortung bedeutet. Ebenso ist es eine mediale Gabe "gute" von "bösen" Geistern zu unterscheiden. Ich denke, daß die meisten Menschen ihre Fähigkeiten auf diesem Gebiet selbst überschätzen. Menschen lassen sich schnell beeinflussen ob durch Horoskope, ein Pendel oder eine Stimme aus dem Jenseits. Da braucht nur ein Geistwesen aufzutreten, das schmeicheln kann und sofort glaubt der Mensch gleich mit einem Engel zu reden... Hallelujah! :rolleyes:

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
  8. La-Mia-Vita

    La-Mia-Vita Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Wien
    @Toffifee:

    Hallo Toffifee,

    ... daß man erst hunderte Seminare, Bücher und weiß nicht was, besucht oder gelesen haben muß, um sein Engelchen als Freund zu gewinnen. Das halte ich für falsch. Die Menschen geben einerseits Unsummen für diesen ganzen Quatsch aus, andererseits fangen Menschen für gewöhnlich erst an sich mit Engeln zu beschäftigen, wenn sie Probleme im Privatleben haben. Auf diese Probleme gehen Workshops und Seminare aber gar nicht ein.

    Ich sehe es auch so, dass in keinster Weise Unsummen für Seminare, Bücher, etc. ausgegeben werden müssen um mit Engel in Kontakt zu treten. Engel sind ja immer bei und unter uns.

    Ja, und die meisten Menschen beschäftigen sich erst mit dem Thema, wenn Lebensprobleme auftreten. Auch bei mir war das so. Doch ich habe mir gar nicht erwartet, dass auf meine persönlichen Probleme eingegangen wird in einem Seminar wo viele Menschen anwesend sind (wäre mir auch nicht angenehm gewesen... ehrlich gesagt). Es ging eher um das Know-How Energien auseinander zu halten. Denn ich müsste erst damit umgehen lernen, wie ich erkenne, was eine Engel ist und was andere Energieformen sind. Ich wußte das nicht von Haus aus. Und da bin ich sehr dankbar, dass ich dies bei äußerst kompetenten Menschen lernen durfte, die mir ihr Wissen weitergegeben haben.

    Ich kenne einige Menschen, die bereits channeln und meinten, dies wären Engel. Sie wußten nicht, wie sie unterscheiden können. Insofern finde ich, daß Seminare, die auf diese Thematiken eingehen, grundlegend sind. Es ist sonst als würde man mit dem Autofahren beginnen ohne die Verkehrszeichen zu kennen. Vielleicht geht es eine zeitlang so... vielleicht kann man sich auch selbst durch Erfahrung beibringen was die Verkehrszeichen bedeuten... das mag alles sein. Doch man kann´s einfacher in Büchern lesen oder in Seminaren lernen ... am besten bevor man damit anfängt. Die meisten Menschen gehen ja auch in die Fahrschule bevor sie mit dem Autofahren anfangen.

    Du hast vollkommen Recht: Man sollte gut wählen bei wem man sich das Wissen aneignet um selbst "fahren" zu können. Nicht jeder ist gut und handelt aus Liebe. Ich kann nur sagen: Mein sinnen und trachten in Seminaren oder aber auch Beratungen ist, dass jeder den Weg zu sich selbst findet und alleine "fahren" kann ... aber mit dem nötigen Know-How, das er/sie auf den Weg mitbekommt. Getan muss es dann sowieso von jedem selbst. Natürlich handle und tue auch ich nur nach meinem besten Wissen und Gewissen so wie ich meine Erfahrungen weitergebe. Jeder muss ja seine Erfahrungen letztendlich selbst machen und dann seinen eigenen Weg finden. Und: Erfahrungen machen verstehe auch ich als: Arbeiten an sich selbst :rolleyes: .

    Engel bedeuten mir persönlich viel. Das ist kein Thema wie Astrologie, Kartenlegen oder Pendeln. Wenn die Menschen hierfür ihr Geld zum Fenster rausschmeißen: bitteschön. Jeder soll selber sehen wie er glücklich wird. Aber Engel sind für mich heilig und existieren wahrhaftig. Man kann sie nicht mit Geld kaufen.

    Bin ganz Deiner Meinung, dass Engel natürlich nicht käuflich sind ... :) Engel sind ein Weg um sich selbst näher zu kommen und sich besser kennen zu lernen.
    Aber es ist EIN Weg. Es gibt auch andere Wege... wovon ich keinen als besser oder schlechter werten möchte, denn jeder Mensch hat seinen individuellen Weg, der zu respektieren ist.
    Ich selbst habe auch Karten gelegt (mache ich jedoch nicht mehr ... mein Weg hat sich verändert). Ich praktiziere auch Astrologie, die ich vielleicht anders sehe als so mancher Astrologe...
    Ich sehe die Energien der Planeten als symbolische (Persönlichkeits-)Anteile in uns selbst, die auf ganz individuelle Weise gelebt werden (wollen) und als keine Macht im Außen, der wir hilflos ausgeliefert sind.

    Was das channeln anbelangt... Ich bin überzeugt davon, daß es Menschen mit medialer Begabung gibt, die mit den Seelen Verstorbener in Kontakt treten können. Ich glaube aber, daß diese Gabe sehr selten ist und der Umgang mit ihr große Verantwortung bedeutet. Ebenso ist es eine mediale Gabe "gute" von "bösen" Geistern zu unterscheiden. Ich denke, daß die meisten Menschen ihre Fähigkeiten auf diesem Gebiet selbst überschätzen. Menschen lassen sich schnell beeinflussen ob durch Horoskope, ein Pendel oder eine Stimme aus dem Jenseits. Da braucht nur ein Geistwesen aufzutreten, das schmeicheln kann und sofort glaubt der Mensch gleich mit einem Engel zu reden... Hallelujah!

    Nun, mittels channeln kann man nicht nur mit Verstorbenen Kontakt aufnehmen (was ich übrigens nicht mache), sondern mit allen Energieformen. Ich bin der Ansicht, daß jeder channeln kann, da es eine ganz natürliche Fähigkeit ist. Es hat jeder ein Herz und somit auch eine Seele. Für mich existiert vom Herzen her die direkte Verbindung zur Seele.
    Ja, oftmals ist es aber nicht so leicht die Stimme des Herzens/der Seele oder aber auch Engelenergien mit ... so wie Du es nennst "bösen Geistern" ... auseinander zu halten. Kinder können dies jedoch sehr gut... diese natürliche Fähigkeit wird aber dann oft "verschüttet". Daher ist es ja so wichtig sich gut zu informieren, wenn man sich dafür interessiert.

    Leider gibt es viele "Scharlatane" und das Verantwortungsbewusstsein ist auch manchmal nicht sehr gross.... (stellt jedoch dann leider auch andere, die sehrwohl Verantwortungsbewusstsein haben in schlechtes Licht :angry2: ) .... wie in jeder Branche. Es gibt ja auch z.B. Ärzte, die nicht an seinen Patienten interessiert sind (aber es gibt auch tolle Ärzte :banane: ). Ist halt so. That´s Life. Man kann es nur selbst besser oder anders machen. Und vor allem: Für sich selbst Verantwortung übernehmen um eine gute Auswahl treffen zu können wem man sich anvertraut bzw. wo man eine Ausbildung macht.

    Ich finde es gut, dass es so kritische Leute gibt, wie Du es bist, da so auch andere Menschen angeregt werden wirklich auszuwählen und kritisch zu hinterfragen bevor man Seminare besucht oder zu Beratungen geht.

    :danke:

    Herzlichst,
    Bewusstwerdung
     
  9. rosenherz

    rosenherz Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Wien
    Mit größtem Interesse und einiger Verwunderung habe ich Eure Konversation gelesen... Ich frage mich, was so schlecht daran sein soll, für eine Dienstleistung Geld zu verlangen ? Wir leben HIER in DIESEM Leben und - ja ! -materielle Dinge spiele eine Rolle in unser aller Leben. Solange wir es als
    "schlecht" und "böse" und "eigennützig" ansehen, für eine Leistung, ein Service, eine "DIENST"Leistung Geld zu erhalten, wird sich unser Kollektivzustand zum Thema Geld nie zum besseren wenden...

    Wir leben alle miteinander in dieser Zeit, in dieser Region, in diesem wirtschaftlichen Umfeld um AUCH zu lernen, daß es nicht "PFUI" ist, Geld sein eigen zu nennen.

    Wovon, mein Lieben, wollt Ihr denn am Ende Eure Rechnungen bezahlen und Euren Lebensunterhalt bestreiten ?

    Solltet Ihr jemals wirklich echten Mangel erlebt haben, dann wisst Ihr, da ist KEIN Platz für hochschwingende Energien, da drückt Dich der schwarze Vogel ANGST an die WAND... Was ist denn so toll an NOT-Energie ?

    Wir alle haben das Recht auf Wohlstand - auch materiell betrachtet.
    und JA - Scharlatane gibt es überall (Hallo Zahnärzte....!).. da darf dann schon jeder auf sein Gefühl hören, ob die Person, mit der er/sie da jetzt arbeiten kann, auch wirklich passt.

    In diesem Sinne
    Liebe & Licht - Wohlstand und Reichtum - für alle !
     
  10. La-Mia-Vita

    La-Mia-Vita Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    @Rosenherz:

    ...danke für Deinen Beitrag. Es ist auch wichtig - so wie Du sagst - die Materie (und das ist auch Geld) und den Wert (auch das ist Geld) anzunehmen, denn auch das gehört zum Leben. Da wundert sich dann jeder, warum es bei so vielen Menschen am Selbst - Wert mangelt.... Und auch um das zu integrieren sind wir hier auf Erden :) Liebe bedeutet auch und vor allem das Leben auf Erden anzunehmen ... mit allem was dazu gehört. Und das ist auch Materie.

    Finde auch nichts schlimmes daran Geld für Seminare zu bezahlen als auch Geld dafür als Energieausgleich entgegen zu nehmen :) .... siehe Zitat von mir:
    Noch zu Toffifee: Für meinen Teil finde ich es auch nicht unüblich eine Seminargebühr zu bezahlen, wie man es an jeder Volkshochschule, etc. tut .... es ist einfach weitergetragenes Wissen. Ich käme nie auf die Idee für ein Seminar nicht zu bezahlen. Aber Du kannst das ja halten wie Du magst. Jeder hat eine andere Meinung

    Herzlichst,
    Bewusstwerdung
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen