1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um hilfe!!!!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Cestlavie, 4. Dezember 2008.

  1. Cestlavie

    Cestlavie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Ich freu mich mittlerweile so wenn ich einen so intensiven traum was leider nicht so oft vorkommt aber immer alles zur rechten Zeit, aber ich weiß das es mir wieder den nächsten Schritt auch aufzeigt an dem ich arbeiten sollte NUR ich kanns leider nicht deuten und im internet findet man nie so die wirklich passenden Sachen.
    Deswegen wäre es toll wenn mir wer den Traum deuten könnte.

    Es war so das ich mich auf einem Grundstück befand ein wunderschönes Haus mit großen Garten sehr gepflegt der nicht einzäunt war. Mein Hund war auch bei mir auf einmal sah ich einen großen brauen Bär er tat nichts er ging da einfach im garten auf uns zu, ich bekam natürl. panische angst und versteckte mich hinterm haus mein hund war immer bei mir, er fand mich natürlich i lief dann ins haus und versteckte mich immer wieder er kam aber immer wieder nach ich war schon richtig verzweifelt. und dann wachte ich auf, wie gesagt ich weiß nicht vor was ich so panische angst habe, denn er war nicht bedrohlich in dem sinne das er mich jetzt angreifen wollte und gebrüllt hätte oder sonst was er ging mir immer wieder nach im bequemen tempo. er hatte eigentl. auch einen freundlichen gesichtsausdruck aber ich lief immer davon

    einen großes dankeschön im vorau
     
  2. Laila Ananda

    Laila Ananda Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    244
    Hi,
    schau doch einfach mal, vor WAS du in deinem Leben davon läufst.


    Laila
     
  3. kleinerstern18

    kleinerstern18 Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2008
    Beiträge:
    78
    Ort:
    nähe aachens
    ich mein ich kann zwar träume nicht deuten aber der erste gedanke der mir durch den kopf geschossen kam war der, das du vielleicht in der nächsten zeit merken wirst das irgendwas großes,das aber eigentlich gar nicht so schlimm ist wie es scheint (also der bär) in dein leben treten wird..der hund steht vielleicht dafür das du immer jemanden in deiner nähe haben wirst der dir den rücken stärkt falls du dich der aufgabe nciht gewachsen fühlst.das der bär dich immer wieder findet liegt vielleicht daran das du diese aufgabe annehmen musst bzw diese situation.du kannst dich halt nicht ewig davor verstecken...
     
  4. Cestlavie

    Cestlavie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    11
    um das geht es ja ich weiß das ich etwas NICHT anschauen will, das ich vor etwas so panische angst habe das ich nicht mal hinschaue obwohl es mir nichts tut nur komm ich nicht drauf, ich weiß einfach nicht um was es geht ich hab einige themen aber welches hat vorrang, ich würd das so gern wissen, in mich hineinhorchen funktioniert leider einfach noch nicht so gut! ich bin da leider noch auf äußere zeichen angewiesen!
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    dann würde ich meine Traume befragen.
    Bevor du schlafen gehst bitte deinem Traummaster dir darüber eine Antwort im nächsten Traum zu geben, und habe Geduld.
     
  6. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Werbung:
    Hallo Cestlavie

    Kann es sein, dass dein Selbstbewusstsein zu schwach ausgeprägt ist?

    Du dich nicht so richtig durchsetzen kannst?
    privat und geschäftlich?

    Achte darauf „deine“ Sexualität“ zu leben und nicht nur auf die Wünsche des Partners einzugehen.

    In beiden Bereichen deines Lebens solltest du darauf achten, was du an dir selbst sowie an den Anderen bereit bist zu akzeptieren.

    Es können Schwierigkeiten im Arbeitsleben auf dich zukommen.
    Du wirst vor Hinterlist und Betrug gewarnt.
    Also wachsam sein!

    Liebe Grüße catwomen
     
  7. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Hallo Cestlavie,

    ich empfinde Deinen Traum als positiv. Der Bär gilt als Krafttier. In wedrussischer Zeit diente er den Menschen und die Indiander haben ihn hoch verehrt.

    Anstelle einer Traumdeutung will ich einen Traum erzählen, den ich vor einigen Wochen hatte.

    Ich war mit ein paar Leuten in einem Wald. Die Leute waren mir voraus gegangen und blieben aus irgendeinem Grund stehen. Der Weg vor ihnen war plötzlich zu Ende und ich merkte, dass die Leute auf einmal Angst bekamen. Rechts von ihnen kamen ein paar Wildschweine aus dem Wald. Wie in Deinem Traum der Bär liefen die Wildschweine auch recht gemütlich und zeigten keine Spur von Angriffslust. Aber wir bleiben alle wie gebannt stehen. Dann fasste ich mir ein Herz, ging an den Wildschweinen vorbei, um zu schauen, ob man dort wo sie hergekommen waren, vielleicht doch weiter gehen könnte. Ich schaute also nach rechts. Dort war eine Lichtung. Und mitten auf der Lichtung stand ein halbwüchsiger Grizzlybär. Niemand außer mir hatte ihn bemerkt. Der Bär sah ganz freundlich aus, machte gutmütige Bewegungen. Aber ich bekam trotzdem Angst. Ich sagte zu den Leuten, die sich immer noch mit den Wildschweinen beschäftigten: "Da im Wald bekommen wir gleich noch ein viel größeres Problem." Der Bär bleib aber drin. Ich dachte, wir sollten den Weg zurückgehen. Aber wenn wir flüchteten, wäre das viellicht auch nicht so gut. Ich wusste, dass man bei Wildschweinen stehen bleiben soll. Aus der Gruppe kam dann langsam und sehr vorsichtig ein Keiler auf mich zu. Obwohl ich Angst hatte, streckte ich meine rechte Hand ihm entgegen. Ganz langsam kam er näher und stupste dann vorsichtig an meine Hand. Damit war die Situation entspannt und der Traum endete.
    Hinterher recherchierte ich, dass der Grizzly ausschließlich in Nordamerika und die Wildschweine ausschließlich in Europa vorkommen. Irgendwie haben sich in meinem Traum die Tiere der alten mit den Tieren der neuen Welt getroffen.

    In Deinem Traum würde ich den Bären nicht als Bedrohung sehen, sondern als einen kraftvollen Begleiter, der sich Dir offenbart hat. Der braune Bär kommt in fast allen Erdteilen vor, er kann Dich also überall begleiten.

    Schöne Grüße
    Kraeutergnom
     
  8. Cestlavie

    Cestlavie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2008
    Beiträge:
    11
    ja aber was bedeutet der bär im zusammenhang das er auf mein grundstück kommt und in mein haus mir nachläuft???
     
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    das haus steht für deinen körper -dein zuhause .das grundstück ist nicht eingezäunt -das heisst es kann da auch m,al ein bär aufkreuzen...der hund steht für den logischen verstand oder auch für die gelagerten konzepte----und der bär...dieser bär ist nicht gefährlich -ich sags mal so -er könnte deine eigenen gefühle symbolisieren -die du zum teil liebst aber auch zugleich fürchtest.denn du hast dich dem leben gegenüber geöffnet -der offene zaun....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen