1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Shizuka, 24. Januar 2007.

  1. Shizuka

    Shizuka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Guten Tag, mein Name ist Marina Heuer. Ich wollte etwas erzählen... Vielleicht kann mir jemand helfen...
    Also: Ich war 17, und Anfang Februar sah ich den Tod (in Gestalt) vor meinem Fenster stehen... Ich hatte Angst, aber das passierte nicht noch mal in den nächsten Tagen. Von der Schule aus sollte ich ein Praktikum machen. Ich tat es im Bestattungsinstitut. Kam auch damit klar. kein Problem. Aber die Kripo kam zu meinen Pflegeeltern (ich lebe nicht mehr bei meinen Leiblichen) und sagte, dass meine leibliche Mutter Anfang Februar gestorben wäre.
    Meine Pflegemutter war bei einem Medium, die dann sagte, dass der Tod wirklich da gewesen wäre, um mir diese Nachricht zu überbringen.
    Alles war ok, langsam hatte ich wieder Fuß gefasst. Doch dann Anfang Oktober 2005:
    Ich hatte einen Traum, dass der Tod um mein Fenster herumflog(mit anderen 7oder 8 kleineren Toden, ich weiß es nicht mehr) durch ein anderes hereinkam und dann vor meinem Bett stand. Ich wachte auf, und hatte nur noch Angst. Am nächsten Morgen(hatte Nacht durchgemacht) sagte meine Pflegemutter zu mir, dass sie Schritte auf der Treppe nach unten, dann nach oben und dann ein Klopfen an ihrer Tür gehört hätte(wir wohnen in einem Haus). (Und der Hund bellte nicht, was er sonst tun würde und keiner traute sich aufzustehen. Alle haben das gehört, auch mein Pflegevater, der nicht daran glaubt) Sie fragte das Medium, die sagte, dass der Tod wieder zu mir wollte. er war also wieder wirklich da gewesen. Und sie durfte nicht sagen, was er von mir wollte. Ich träumte noch öfter von ihm... Er kam mal durch die Wand wo ich schlafe mit seinem Gesicht(welches er nicht hatte, ich sehe immer nur schwarz und kein Gesicht), mal stand er nur im Garten, mal war er im Badezimmer, mal flog er oben an der Decke. Und einmal fragte ich ihn sogar, was er von mir wolle... er antwortete aber nicht. Dann war ne zeitlang Funkstille. Vor Kurzem fingen die Träume aber wieder an... Vor paar Wochen: Ich träumte, dass er mir sagte, dass ich nicht sterbe, weil ich ja so große Angst hatte^^" Und er wurde mir sogar in manchen träumen ganz symphatisch^^ weil er mir ja nix tat... und gestern/heute träumte ich wieder etwas: ich fasste ihn an und redete irgendetwas mit ihm(weiß nicht mehr was)und er stand vor meinem bett...ich hatte aber keine große angst mehr...

    So, das waren meine bisherigen Erlebnisse und Träume mit dem Tod...
    Hat jemand Antworten?
    1:was will er von mir?
    2:was soll ich tun, wenn ich ihn wieder in real sehe?
    3:kann es sein, dass er auch zu mir kommt, weil ich einmal so in den himmel fragte, ob ich ihn als Schutzgeist haben kann (will ja Schamanin werden^^), oder weil ich betete, dass er wiederkommen soll, wenn jemand stirbt, den ich liebe?
    4:Kann es sein, dass seit diesen Sachen eine Verbindung mit ihm besteht?
    5:Oder sterbe ich bald?
    6:Oder wie kann man mit ihm reden?
    7:Und das Letzte: Habt ihr Infos über ihn?

    Ich wäre euch über Alles dankbar, was ihr mir sagen könntet, denn ich habe Angst und ich weiß nicht, wie ich solchen Wesen gegenübertreten soll. Das Medium sagte, ich solle mich von ihm fernhalten, er sei ein Schattenwesen… Aber vielleicht ist er gar nicht so böse, und alle sagen das nur, da sollte man ihm doch eine Chance geben? Bitte helft mir!!! Ich brauche sie dringend.
    Ich habe angst.
    Vielen dank für eure Hilfe im Voraus^^
    Mit freundlichen Grüßen Shizuka (Marina)
     
  2. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema verschoben***

    LG Ninja
     
  3. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Da dieser Thread auch noch in einem anderen Unterforum noch besteht und ich den aber lösche, gebe ich hier die Antwort von QIA S.O.L. rein ( leider nur in einer Kopie):
     
  4. Hellenna

    Hellenna Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Spanien, Fuerteventura
    Hallo Marina,

    ich empfehle Dir dringend das Buch "Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann" von Jan von Helsing.

    In diesem Buch werden genau solche Begegnungen mit dem Tod beschrieben.

    Der Tod hinterlässt wirklich Schrittgeräusche und erscheint, wenn jemand stirbt.

    Dieses Buch ist ein Interview mit dem Tod.

    Viel Spass beim Lesen und Wiedererkennen

    Liebe Grüsse


    Hellenna
     
  5. althea

    althea Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Marina,

    also ich las, dass es den Tod als Person nicht gibt. Der Menscht stirbt einfach. Vielleicht ist es eine eigene Figur, die Du immer siehst, wie z.B. ein Dämon.

    Es gibt ja auch keine Figur für das Leben, also der Mensch wird geboren und da erscheint auch keine Figur fürs Leben.

    Diese dunkle Gestalt ist also eher ein Synonym für das Sterben. Vielleicht kommt diese Figur aber auch aus dem Unbewussten, d.h. das, was Du mit dem Tod für eine Vorstellung verbindest.

    Die Vorstellungen über den Tod gehen je nach Kultur verschiedene Wege, hier Auszüge aus unserer Kultur:

    In vielen Schriften der ars moriendi-Literatur ist ein Kampf zu beobachten: ein Kampf zwischen Gut und Böse, der direkt am Sterbebett ausgetragen wird. Schutzengel, die Jungfrau Maria oder gar die Heilige Dreifaltigkeit auf der einen, der guten, Satan und seine dämonischen Anhänger auf der anderen, der bösen Seite. (Ariès, Geschichte des Todes, S. 138f.)

    Althea
     
  6. Shizuka

    Shizuka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Vielen Dank für eure Einträge, ein bischen hat es mir schon geholfen...Aber wenn ihr noch mehr habt, oder jemanden kennt, der sich auskennt... immer her mit den Infos^^ vielen Dank noch einmal... das finde ich sehr nett:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen