1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Hilfe! Unfall und 2 Särge...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Megistros, 29. Juli 2008.

  1. Megistros

    Megistros Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    714
    Werbung:
    Hallo!

    Ich träumte heute Nacht, dass ich beruflich mit dem Auto auf einer Straße unterwegs war.
    Die Straße war sehr breit und neu (hatte Autobahncharakter, war aber keine Autobahn).
    Auf beiden Seiten waren wunderschöne große grüne Bäume.
    Vor mir sah ich eine ziemlich starke Linkskurve. Ich musste anhalten, weil ein Unfall passiert war.

    Es war aber nur mehr der Leichenwagen dort. Keine Polizei, keine Feuerwehr oder ähnliches. Nur ich und der Leichenwagen.

    Auf der Straße standen zwei Särge. Einer davon stand richtig, wie halt ein Sarg steht.
    Der Zweite Sarg, welcher links vom anderen Sarg stand war auf die linke Seite gekippt. Ich dachte mir "Nicht schon wieder ein Unfall mit zwei Toten." und "Komisch, warum steht der Sarg nicht richtig."

    Nächste Sequenz:

    Die Särge und der Leichenwagen waren weg. Ich sah vor mir die Straße und ging darüber (nicht fahren) und dachte so bei mir "Na, die haben die Straße aber ordenlicht sauber gemacht."
    Die Straße war auf einmal eigentlich keine Straße mehr, sondern sie hatte so eine ähnliches Aussehen wie Linoleum und glänzte, war glatt.
    Es roch auch nach Desinfektionsmittel...

    Ich wurde wach und dachte mir was das jetzt wieder für ein komischer Traum war.

    Dann auf einmal - ich weiß jetzt nicht ob ich das träumte oder ob ich es wirklich machte...

    Ich begann zu Gott zu beten und bat um Aufnahme der beiden Seelen, bzw. ihnen den Weg ins Licht zu zeigen, da sie ja noch immer am Unfallort seien, weil der Tod für sie zu schnell kam und sie einen Schock hätten.

    Dann war´s aus...

    Ich weiß, etwa makaber, aber vielleicht nimmt sich einer von euch Lieben die Zeit das Ganze zu lesen und vielleicht fällt euch etwas ein dazu.

    Gaaaaanz lieb :danke:!!!

    Megistros
     
  2. Megistros

    Megistros Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    714
    Ach ja! Noch ein kleines Detail ist mir dazu eingefallen...

    Die Straße war abschüssig, d.h. es ging leicht bergab...

    Nochmals danke!

    Megistros
     
  3. Sylvie-VS

    Sylvie-VS Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Schwarzwald-Baar-Kreis
    Guten Morgen Megistros!
    Das war ja aufregend für Dich....
    Obwohl es erschreckende Bilder waren, denke ich nicht, dass es ein schlechter Traum war.
    Sarg bedeutet 1. langes Leben, heißt aber auch, dass man Verlustängste hat, 2. bedeutet es auch, dass man Abschied nimmt, etwas beendet. Das kann eine Beziehung sein oder dass für Dich ein ganz neuer Lebensabschnitt kommt.
    Willst Du Dich beruflich verändern? Umziehen?
    Frage Dich, was Du loslassen sollst.

    Wünsch Dir noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis
    Sylvie
     
  4. Megistros

    Megistros Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    714
    Liebe Sylvie,

    vielen Dank für dein Posting!

    Ich habe mir schon darüber meine Gedanken gemacht und auch schon Einiges für mich "zusammengestopselt", aber ich wollte hier noch die Meinung von weiteren Fachkundigen lesen.

    Deshalb habe ich auch meine Gedanken noch nicht dazugeschrieben, um möglich weitere Postings vielleicht nicht doch in eine andere Richtung zu führen...quasi eine Verfärbung... :)

    Hab nochmals vielen Dank!

    Megistros

    P.S.: Ja es belastet mich zur Zeit etwas sehr... :confused:, aber ich hab noch keine Ahnung wie ich´s angehen könnte...
     
  5. Megistros

    Megistros Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    714
    Hmmm...kann denn wirklich keiner etwas mit meinem Traum anfangen?

    Büüddeeee!

    :danke:

    Megistros
     
  6. Ohtarcalina

    Ohtarcalina Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    884
    Ort:
    Deutschland / Hildesheim
    Werbung:
    Ich denke ich kann da nur ein paar Bemerkungen zu machen, vielleicht hilft es Dir ja weiter. Du hast eh geschrieben das Du Dir da schon einige Gedanken drum gemacht hast.

    - Straße frisch gebaut, neu <--> neuer (möglicher) Weg auf dem man ohne Schlaglöcher oder andere Hindernisse gut voran kommt.

    - Re & li Bäume <--> Straße des Lebens / Lebensweg

    - starke Linkskurve <--> nicht der rechte Weg?! Oder scheinbar nicht der rechte Weg, da Dich dort "Unfälle" erwarten. Hat es etwas mit Loslassen zu tun, ist meißt auch Schmerz dabei, da solche Dinge eben immer auch mit Selbsterkenntnis und Wachstum zu tun haben.

    passieren beim Beschreiten dieses Weges Vorfälle die etwas verändern, abschließen?! Mag sein es dauert etwas bis Du diese "Vorfälle" soweit durch hast, das Du auf Deinem Weg weiterschreiten kannst. Du mußt wohl erst spirituell werkeln, "beten und desinfizieren" bevor Du frei weitergehen kannst.

    Soviel dazu von mir aus. Alles Liebe auf Deinem Weg und liebe Grüße, Ohtarcalina:liebe1:


     
  7. Megistros

    Megistros Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    714
    Lieber Ohtarcalina,

    auch dir danke ich von ganzem Herzen für dein Posting!
    Und JA, es hilft mir weiter! :kiss4:

    Ich "stopsle", eh wie gesagt, schon die ganze Zeit damit herum, und schön langsam beginnt sich der Kreis zu schliessen...

    Im Augenblick bin ich sowas mit Dank und Demut erfüllt, weil ich einen solch deutlichen Traum geschenkt bekommen habe, der wirklich "von oben" kam...deutlicher ist´s glaub ich fast nicht mehr möglich...

    Jetzt heißt´s für mich noch ein bisserl "übersetzen" und im Vertrauen loslassen... :)

    Ich werde bei nächster Gelegenheit meine Traumanalyse hier reinstellen...dauert nur etwas, da es länger werden wird...

    Hab nochmals vielen Dank!

    Von Herzen, Megistros:kiss3:
     
  8. Ohtarcalina

    Ohtarcalina Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2008
    Beiträge:
    884
    Ort:
    Deutschland / Hildesheim
    Werbung:
    Gern geschehen, es war mir ein Vergnügen:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen