1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Hilfe..Morbus perthes und Tumor

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von samira033, 16. Juli 2010.

  1. samira033

    samira033 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2006
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    sorry,aber ich brauche hilfe...mein sohn hat morbus perthes eine orthopädische kinderkrankheit,die stoppt die durchblutung des hüftkopfes ,lässt diesen absterben und zersetzt ihn.in der heilungsphase wird das wieder aufgebaut,das dauert bis zu 4 jahre.robbi 6 jahre soll operiert werden und muss dann in den rollstuhl..
    .ich lag jetzt mit einem gutartigem tumor am eierstock im krankenhaus...warum wer
    den wir so bestraft...und gibt es einen zusammenhang mit meinem tumor? er hat ebenfalls den eierstock das blut abgedreht.Im Grunde ähnelt sich das Krankheitsbild....

    Hier habe ich das reingestellt, weil ich mir erhoffe, dass jemand aus den Karten was sagen kann, wie es weiter geht, es hängt ja soviles an seiner Krankheit....ich möchte nur ,dass er sein Lächeln nicht verliert....und irgendeinen Hoffnungsschimmer .....


    lg mel
     
  2. sternentanz

    sternentanz Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    280
    Ort:
    n.r.w.
    liebe samira,

    ich kann dir darauf nicht die karten legen, weiss auch ehrlich gesagt nicht ob man das überhaupt kann. was ich dir mit gewissheit sagen kann ist, das dein sohn sein lächeln nicht verlieren wird. wir suchen uns alle im vorfeld unseren weg aus, doch unser bewustsein weiss dieses nicht mehr. kinder sind da noch sehr viel näher dran als wir und glaube mir dein sonnenschein wird die sonne auch weiterhin in seinem herzen tragen. ob es da eine verbindung zu deiner krankheit gibt , nun ja, ich weiss mit gewissheit das tiere krankheiten ihrer menschen übernehmen oder mit tragen und mit diesem wissen denke ich schon das ein so reines kinderherz sehr wohl aus liebe fähig ist ein wenig ,,mitzutragen,,.
    ich weiss , meine worte spenden dir keinen trost und bringt nicht die antwort die du dir erhofft hast doch sei versicherert das du unter der diagnose deines sohnes mehr leidest als er. vertraue , er wird sein lächeln nach dieser schweren zeit noch strahlender, inniger und vielsagender zeigen

    ich wünsche euch beiden viel kraft und liebe

    sternentanz :umarmen:
     
  3. samira033

    samira033 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2006
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Sternentanz...
    ich danke Dir trotzdem für Deine Worte...
    ja ich weiss, dass man sich seinen Weg selber wählt....und ich weiss auch, dass es viel schlimmeres gibt...er wird ja wieder gesund...aber wieso sucht man sich so eine Bürde aus? als Kind....und er ist ein Sonnenschein, wenn er lacht, lacht alles mit, seine Augen , sein Gesicht, seine ganze Aura...
    ich wünsche es mir nur so sehr, dass er weiter so lachen kann...

    Hast Du eine Idee, wer mir hier im Forum helfen kann rauszufinden, ob es eine Verbindung zu den Krankheiten gibt? Ich meine welches Forum ich wählen soll, ich habe es schon bei Schamanismus reingestellt und möchte natürlich nicht alle Foren plakatieren...

    lg mel
     
  4. sternentanz

    sternentanz Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    280
    Ort:
    n.r.w.
    liebe samira,

    warum ist es dir denn so wichtig eine verbindung zu sehen?

    ändert das etwas an der krankheit, an der behandlungsmöglichkeit oder ähnliches ??

    das was mir gerade dazu kommt ist karma , wenn du unbedingt eine verbindung oder eine erklärung brauchst so würde ich es eventuell mal mit einer rückführung versuchen.

    aber mal ehrlich , du kennst dann vieleicht den grund aber ändert das dann den weg den ihr gemeinsam gehen müsst?
    ausser das du dich dann evtl. noch schuldig fühlst für die krankheit deines sohnes.

    l.g. sternentanz
     
  5. samira033

    samira033 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2006
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Schleswig Holstein
    nein natürlich nicht...es kann doch auch nur die andere Seite mit angreifen und wenn man doch im vorfeld und wenn es Karma ist auflösen kann...ich weiss es doch auch nicht....
     
  6. sternentanz

    sternentanz Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    280
    Ort:
    n.r.w.
    Werbung:
    Hey ,
    du wirst nichts ändern können!!! nehme es an!!!
    glaube mir, auch ich habe mal mit gewalt versucht jemanden zu rette der sehr krank war. es schien mir auch zwei monate gelungen zu sein, aber meine botschaft daraus war das unsere macht nicht so gross ist wie die göttliche.
    mache dich nicht verückt, versuche es anzunehmen und vertraue darauf das die göttliche einheit nicht mehr gibt ,als ihr beide tragen könnt.
    sammle deine kraft für euch und nicht um in deiner vergangenheit nach deinen ,,sünden,, zu suchen.
    l.g. sternentanz
     
  7. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    daruf legen finde ich sehr bedenklich. da hift dir research fuer alternative medizin und
    behandlungsmethoden mehr. und ursachenforschung. woher die krankheiten kommen.
    krebs ist ein mangel an liebe, aber ich glaube das bezieht sich eher auf brustkrebs. da
    bin ich keine expertin fuer.
    heute abend bin ich auch schon zu muede, aber morgen kann ich mal sehen, wie ich
    euch vielleicht helfen kann.
     
  8. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Für mich ist das alles Schicksal (und das kann brutal sein, auf verschiedene Arten). Man sollte vielleicht nicht alles und sich selbst hinterfragen, wenn so etwas passiert. Zu vermeiden wäre es wohl auch nicht gewesen. Das ist schon schlimm als Kind dann nicht herumspringen zu können denke ich:( Ich wünsche ihm jedenfalls eine schnelle und gute Genesung:)

    LG PsiSnake
     
  9. samira033

    samira033 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2006
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Das wäre sehr lieb...danke
     
  10. samira033

    samira033 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2006
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Nein...ich denke auch nicht,dass es zu vermeiden gewesen wäre....und stoppen kann man den Mist auch nicht...die Krankheit geht ihren Weg..Ich weiss nicht warum....ich würde doch gerne das Hintergrundwissen haben....

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen