1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Hilfe - hatte einen schrecklichen Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von angal, 6. Oktober 2010.

  1. angal

    angal Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    ich hatte diese Nacht einen schlimmen Traum.

    Ich habe keine Horrorfilme oder sonstiges geschaut in letzter Zeit und auch nicht irgendwelche Horrorbücher gelesen.

    Kann mir bitte jemand helfen diesen grausigen Traum zu deuten


    Ich war bei einer U-Bahnstation die gelb gestrichen war und irgendwie haben mich dann 3 Männer mitgenommen in ein Haus. Keine Ahnung wie, ich war aufeinmal dort. Nicht nur ich war dort gefangen, sondern auch ein paar andere Frauen. Es war so schrecklich, die Männer hatten Leichen im Haus verteilt und stellten uns verschiedene Aufgaben. Wenn wir diese schaffen werden wir frei gelassen. Von einer Leiche mussten wir Blut trinken und bei den anderen weiß ich nicht mehr so genau. Es war auch ein grässlicher Gestank in der Luft. Und immer wieder sah man einen dieser Männer mit einem Leichenkopf ohne Augen vorbeigehen und etwas vorbereiten. Die Männer waren sehr ruhig .. aber einfach verrückt und irre und ließen uns nicht gehen. Wir wussten insgeheim dass es nicht vorbei ist wenn wir die Aufgaben lösen, mich mochte der Mann irgendwie, viele Frauen vor mir wurde getötet aber ich nicht. Ich hatte sehr große Angst, irgendwie haben sie uns etwas in unseren Körper gesetzt was wir dann wie ein baby auf die Welt bringen sollen. Eine Frau sagte zu mir .. komm tu so als würdest du dich darüber freuen - bring es auf die Welt. Und da wars .. ein kleines ekeliges etwas, einen Moment lang drückte ich es an mich und fand es sogar sehr lieb, als würde es wirklich ein Kind sein .. aber es war einfach nur ein .. keine Ahnung. Ich stand auf einmal mit den Männern in der Küche - ich versuchte einen Weg nach draußen zu finden aber sie stellten die Räume um und betonierten in kurzer Zeit die Türen zu. Dann wollte mich eine "Freundin" in einen Raum schicken..sie sagte da kommst du raus - aber ich wusste es ist nicht so.. es war ein großer, heller Raum, ohne Möbel mit großen Fenstern, aber die waren verriegelt. Ich setzte mich auf die Fensterbank und sagte zu ihr: na wenigstens kann ich so in die Freiheit sehen. Ich sah das Meer, es war verdreckt und es schwammen viele Dinge darin .. Plastik Tiere und alles mögliche. Dann sagt sie zur mir - komm gehen wir raus, ich glaubte ihr nicht .. aber wir spazierten an den Männern vorbei .. in der Küche stand einer davon mit einem Leichenkopf ohne Augen und sagte mit irrem Blick "bright eyes..". Dann war ich draußen mit meiner "Freundin" wo ich aber wusste dass sie zu denen gehört. Wir standen am Meer und fischten diese plastiktiere aus dem verdreckten Wasser. Dann war der Traum vorbei.


    Ich DANKE euch !!
     
  2. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    U-Bahnstation: Kann es sein, dass Du vor einer Entscheidung stehst?
    Die richtige U-Bahn würde dann für die richtige Entscheidung stehen.
    Im Traum hast Du sie nicht genommen. Du wusstest ja nicht, wie Du in das Haus gekommen warst, offenbar aber nicht mit der U-Bahn.
    Also würden die 3 Männer für Leute stehen, die Dich von der richtigen Entscheidung abhalten wollen. Ich gehe mal davon aus, dass sie es gut meinen. Aber was sie für Leben halten, ist in Wirklichkeit tot. Aber wenn Du den richtigen Zug nimmst, fährst Du ins Leben.
    Nur so eine Idee ...
     
  3. angal

    angal Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Österreich
    Lieber Kraeutergnom!

    Vielen Dank für deine Antwort, das mit der Entscheidung trifft sehr gut zu. Ich zerbreche mir schon seit Tagen den Kopf und versuche die Antwort bei anderen Personen zu finden, aber mein Bauchgefühl sagt mir wieder etwas anderes. Oh mann immer dieser Verstand :)
    :danke:
     
  4. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Werbung:
    Liebe Angal,

    das mit dem Gefühl und dem entgegensetzten Verstand, das kenne ich nur zu gut! Meistens stimmt ja das Gefühl. Aber erst wenn der Verstand alles kritisch geprüft hat, glaubt man dem Gefühl auch.
    Ich denke mal es ist in Ordnung, wenn Du Dir die notwendige Zeit nimmst, diese beiden Kräfte in Dir miteinander zu harmonisieren. Der Verstand hat als Prüfer eine genau so wichtige Aufgabe wie das Gefühl. Diese beiden machen Dich erst zusammen als Persönlichkeit aus. Von fremden Menschen kannst Du Ratschläge hören und wenn sie gut sind auch annehmen. Aber wirklich verlassen kannst Du Dich vor allem auf Deinen Verstand und auf Dein Bauchgefühl.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen