1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Hilfe geht um meinen sohn 2 Jahre alt

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Melli1985, 14. Februar 2008.

  1. Melli1985

    Melli1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo ihr lieben.

    Dies wird sehr lang denke ich dafür möchte ich mich jetz schon endschuldigen allerdings geht es hier um meinen Sohn der gerade erst 29 monate alt ist.
    ich versuche mal das einiger maßen hier in worte zu fassen.

    Mein Sohn Julien ( 29 Monate) macht mir erhebliche Angst. Seid etwa 4 Tagen. Ich muss jetz weiter ausholen.

    Mein mann und ich sind seid 1 jahr verheiratet haben uns damals über bekannte kennengelernt. Nach zwei monaten habe ich festgestellt das ich schwanger bin (von meinem jetzigen mann natürlich) wir blieben zusammen und haben auch nie an einen abbruch gedacht für uns stand sofort fest das ich dass kind kriege gut mein mann ist 9 jahre älter als ich. er(31) ich(22). Gut der kleine kam auf die welt mehr oder weniger er wollte aber konnte ich. nach 14 std. entschieedn die Ärzte Kaiserschnitt. Traurig ich hätte es gern auf natürlichen wege gemacht. Naja da steckt man ja net drin. Nun Gut wir wohnten bis vor kurzem mit der ganzen viele in einem Haus. Bis vor kurzem deshalb weil der Opa meines Mannes an herzversagen ganz plötzlich im Heim gestorben kurz bevor er nach Hause konnte... Die Oma war nun ganz alleine hier und war zu dem zeitpunkt schon im demenz stadium 1... Als es immer schlimmer wurde entschieden wir sie in ein auf demenz spezialisiertes heim zu bringen. Ist 10 auto min. von uns entfernt. Wir sind vor ca. 8 Tagen in die WHG der beiden umgezogen. Dazwischen lag allerdings jetz mehr als ein halbes jahr. So jetz komm ich zu dem eigentlichen geschehen. Wir wohnen in einem Dörfien mit bisschen stadt dran :), bis ins städchen sind es zu fuss ca 5 min. als ich mit meinem sohn dann einkaufen gegangen bin mit kinderwagen kamen wir am Aldi her und er rief plötzlich Opa rudi (eigentlich Uropa) er hörte garnicht mehr auf seine patentante war auch dabei und fragte noch ob er das immer macht. Hatte er aber nie das war das erste mal. Auf die frage wo ist denn der Opa zeigte er auf eine stelle wo niemand war zumindest nicht für meine augen. Als wir dann weiter gingen drehte er sich sogar nach dieser stelle um. Als er dort nicht mehr hinschauen konnte war dann auch ruhe. heute morgen musste ich schon wieder da vorbei und es ging direkt wieder los nur das er dann direkt Hallo Opa rudi sagt und winkt. Hier in der wohnung nichts der gleichen und das ganze ist auch schon gute 14 monate her als o war er gerade erst 15 monate. er hat von beerdigung und so nichts weiter mitbekommen. trauer war soweit auch nicht viel. ich mache mir sorgen sollte ich einen Kinderpsychologen aufrufen? er redet keinen ton über die oma.. es ist unheimlich und es geschieht immer nur am aldi es gibt keine gemeinsamen erinnerungen am aldi das er dort mit ihm spazieren war den der Opa konnte soweit garnicht mehr laufen. Wenn ihr noch fragen habt oder etwas nicht versteht bitte melden.

    Auch wenn ihr nen Rat habt oder sonstiges. Gleiche geschichten schon gehört habt. Bitte melden.

    Ich danke euch das ihr euch zeit genommen habt dies zulesen.

    Vielen Dank
    melli1985
     
  2. Gnadenhof

    Gnadenhof Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Schwaig /Nürnberg - Mittelfranken - Bayern - Deuts
    Hallo Melli:liebe1:

    Ich sage mal :
    " Dein Sohn kann den Opa Rudi sehen !"

    Kinder bis 3 - 4 Jahren haben diese Fähigkeit noch.
    Danach wird es Ihnen Aberzogen.
    Was ich sehr schade finde.

    Frage doch Deinen Sohn, ob der Opa etwas zu Ihm sagt...:)
     
  3. Melli1985

    Melli1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Auf die Frage kommt nix, auch wenn ich ihn frage was er tut ob er sitzt oder steht kommt nix.
    ich denke er hat es von mir als ich 5 war ist mein patenonkel gestorben der bruder meiner mutter einen tag nach der beerdigung bin ich aus dem haus immer meinen onkel gerufen und meine mutter hat mich vom friedhof geholt.. das irsinnige daran es war nicht mal der freidhof wo er beerdigt wurde. der ist nämlich in nem ganz anderen landkreis.
    mein Onkel hatte auch immer diese Vorahnungen. er wusste wie er stirbt nur nicht wann...
     
  4. samira033

    samira033 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2006
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hi,
    ich denke auch, dass Dein Sohn seinen Opa sehen kann.Kinderseelen sind noch sehr rein und besitzen somit diese wunderbare Gabe.

    Ich denke nicht , dass Du zu einem psychologen gehen musst, wenn man diese Gabe nicht fördert wird sie eh verblassen ( Leider in den meisten Fällen).Es gibt etliche Menschen die Verstorbene sehen, bzw fühlen können, die sitzen ja auch nicht alle beim Doc.:))

    Liebe Grüße
     
  5. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    ich denke auch nicht das das was schlimmes ist, ich habe auch eine tocher die ist 10 monate und sie winkt auch manchmal jemanden zu wo niemand ist...

    ...
     
  6. Melli1985

    Melli1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Ich danke euch für eure Antworten.. Habe einen Tipp bekommen in die Richtung Indigo- Kinder oder Kristallkinder.. werde mich jetz mal dahinter klemmen...
     
  7. Lichtkind07

    Lichtkind07 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    371
    Ach melli,

    ja das kann ich mir vorstellen das diese Situation einen umhaut,lächel!

    Aber es ist so unsere kleinen haben die GAbe noch sehen zu dürfen was wir schon verlernt haben!!!

    Mit Fragen an Deinen Sohn wirst Du da nichts werden,lach ich kenn das habe eine kleine 2.5 Jährige Tochter,sensitiv, die erzählt auch schon mal so Dinge aber wenn ich dann Frage konzentriert sich ihr Bewußtsein auf das hier und jetzt und nüschte gibt es für Mutti an antworten...............

    Nehm es einfach an wenn Dein Sohn Dir da was sagt oder mit Opa Rudi redet,wird schon alles richtig sein..........:liebe1:
     
  8. Arania

    Arania Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Melli,

    ich möchte dir gerne meine Geschichte erzählen.
    Meine Jüngste Tocher war auch knapp 2 Jahre alt, als mein Opa, also ihr Uropa starb. Sie war noch sehr klein, aber die beiden hatten trotzdem eine sehr enge Beziehung.
    Seitdem kommt das Thema "Opapa" fast täglich auf den Tisch.
    Vorgestern kam ich in ihr Zimmer und sie unterhielt sich mit jemandem, es war ein richtiges Fragen und Antworten, wie eine kleine Diskussion und ich fragte sie, mit wem sie spräche. Ihre Antwort: Mit Opapa, er läßt dich grüßen!

    Jetzt habe ich auch noch einmal eine Frage an die "Allgemeinheit":
    Wie kann ich unauffällig herausfinden, ob es ihre lebhafte Phantasie ist oder ob sie meinen Opa wirklich sieht. Ich muß dazu sagen, daß sie ein hohes Geltungsbedürfnis hat und sich gerne wichtigtut. Andererseits spüre auch ich seine Anwesenheit von Zeit zu Zeit.
    Wer kann mir da einen Rat geben?

    Liebe Grüße
    Arania
     
  9. das__LICHT

    das__LICHT Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    456
    Ort:
    baden-würtemberg

    Hallo !
    Einfach zuhören und sich still verhalten, erfährst du am Meisten.

    Übrigends Kinder bis zu 4. Lebensjahr erzählen auch oft aus ihrem letzten Leben, das wird oft als Fantasie abgetan statt zuzuhören.

    Es ist gut möglich dass sie mit Ihrem Uropa spricht. störe sie nicht dabei.

    Licht und Liebe
    das__LICHT
    :liebe1:
     
  10. Arania

    Arania Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Liebes Licht,

    danke für deine Antwort, ich werde es beherzigen und meiner Tochter zuhören

    LG Arania :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen