1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Hilfe für ein verletztes Pferd

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Areola, 23. April 2007.

  1. Areola

    Areola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo mein Name ist Areola, ich bin neue in diesem Forum und komme gleich mit einer Bitte. Das Pferd eines Freundes wurde am Freitag schwer verletzt (sehr tiefer Schnitt von Kronrand am linken Vorderhuf, geht wahrscheinlich bis in die Gelenkskapsel) und braucht dringend alle Heilenergien die gesendet werden können. Das Pferd ist ein wunderschöner schwarzer Norikerhengst, hört auf den Namen Kyros und muß, wenn das Gelenk nicht heilen kann, eingeschläfert werden. Ich möchte alle Menschen die Liebe für Tiere empfinden und Energien dazu verwenden möchten bitten sie zu ihn zu schicken. Es entscheidet sich in den nächsten 2 Tagen ob er weiterleben wird oder nicht, einen Versuch ist es allemal wert.
    Ich danke Euch im Voraus!!!!


    Es ist einfacher das Licht in sich zu löschen als die Welt zu erleuchten
     
  2. dibadu

    dibadu Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    134
    Ort:
    NRW
    Ich werde versuchen Kyros was zu senden.
     
  3. sage

    sage Guest

    Bei schnittverletzungen habe ich immer gute Erfahrungen mit Honig gemacht, auch Ringelblume und Schafgarbe sind gut für die wundheilung.
    Toi, toi, toi und gute Besserung, Kyros.

    Sage
     
  4. Gnadenhof

    Gnadenhof Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Schwaig /Nürnberg - Mittelfranken - Bayern - Deuts
    :liebe1: Bin dabei :liebe1:
     
  5. Areola

    Areola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4
    Ihr seid wirklich alle total nett, ich kann mich nur im Namen von Kyros und seinem Besitzer herzlich bedanken, ich war heute in der Steiermark um Kyros mit Jin Shin Jyutsu zu helfen, es sieht schon besser aus, bitte lasst eure Energien weiter fließen. Die Schnittwunde ist wirklich sehr tief und eitert was wohl gut ist, das Fleisch muß sich selbst heilen. Hab auch ein bisserl mit Bachblüten gearbeitet und mit viel Liebe unterstützt. Er ist ein so liebes und geduldigen Pferd, eben wirklich eine Seele von einem Tier, er muß wieder gesund werden.
    Danke euch allen!!!
    Areola


    Es ist einfach das Licht in sich zu löschen als die Welt zu erleuchten
     
  6. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    er hat auch von mir ein "wolkerl" ueber sich wo die energie runterfliesst wann immer er sie braucht.streichle ihn mal von mir*laechel*:liebe1:
     
  7. Andrreikianer

    Andrreikianer Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    588
    Ort:
    zwischen Ulm und Biberach
    Hab ihm auch gerade Reiki geschickt.
    Ihm scheint es ausserhalb seiner Verletzung auch nicht unbedingt gut zu gehen. Da sind 2 Mädels . Ein Blondes mit Zöpfen die mag er nicht haben, die kann er nicht leiden. Dann eine mit roten Haaren die liebt er ganz innig, die hat aber kaum Zeit für ihn. Das macht ihn sehr traurig. Er sieht kein Lebenssinn mehr. Könntest du die Rothaarige ausfindig machen damit sie sich etwas mehr um ihn kümmert.:liebe1:

    Versuche doch mal ihn noch homöopatisch zu unterstützen.
    Einmalige Gabe von Sulfur C 100
    Täglich Traumeel jeweils 1 Tablette wenn es geht 3x täglich.
    Arnica C 30 2x tgl. 5 Globulie und Lymphomyosot tgl. 3 Tabl.
    Umschläge jeden Tag mit Rivanol ( vorsicht färbt die Kleidung gelb und geht nicht mehr raus.). Das bekommst du alles in der Apotheke. Außerdem das Trockenfutter etwas reduzieren, mehr Heu.

    Hoffe ihm damit etwas geholfen zu haben.
    Liebe Grüße
    Andreas
     
  8. puenktchen

    puenktchen Guest

    Kyros wünsche ich gute Besserung!! und daß alles wieder gut wird für ihn!!
    Areola Du schreibst er WURDE verletzt. was ist denn passiert? ist Kyros dort sicher wo er ist?
     
  9. Areola

    Areola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4
    Antwort @pünktchen: Wir wissen leider nicht genau wie er sich verletzten konnte , es dürfte kein mit Hand ausgeführter Schnitt(war zumindest eine Vermutung man weiß ja leider dass es viel Irre auf dieser Kugel gibt), es dürfte auch keine Stacheldraht sein laut den Wundränder. Die Pferde (zwei sehr robuste Noriker) stehen dort schon seit einigen Jahren, da war nie etwas, es war wohl wirklich ein unglücklicher Unfall. Die Weide wurde schon abgesucht aber leider nix gefunden. Dort ist auch Zugang zu einem Bach, vielleicht hat er sich dort was zugezogen, das wird man wohl nie herausfinden. Aber vielleicht kann ja ANDRREIKIANER dazu etwas sehen.

    @ Andrreikianer, von zwei Mädels weiß ich nichts, kann aber ja mal nachfragen, eigentlich wirkt Kyros abgesehen von den Schmerzen sehr lebendig, er wird zusätzlich zur Schulmedizin auch mit Hom. behandelt, sein Besitzer ist Homöopath, da greifen wir wirklich von allen Fronte an um die Verletzung ausheilen zu lassen. Soviel Energie muß doch etwas bewirken, ich bin da sehr zuversichtlich!!!
    Bin trotzdem für jeden Hinweis und jede Hilfe dankbar, danke euch allen! Ich habe das Gefühl dass es aufwärts geht.....
    Liebe Grüße Areola
     
  10. Andrreikianer

    Andrreikianer Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    588
    Ort:
    zwischen Ulm und Biberach
    Werbung:
    Der dummer Stinker:liebe1: hat sich als er gestiegen ist in nem Metallfass aufgerissen. Meinte er mal. Ob das wirklich so war kann ich nicht 100 Prozent sagen, muss wohl glauben was der Kleine mir erzählt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen