1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Hilfe bei Suche nach Kater Flo od. dessen Seele.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Catman140779, 28. Mai 2007.

  1. Catman140779

    Catman140779 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    34
    Werbung:
    Ich bin sehr verzweifelt und kann nicht zur Ruhe kommen, wende mich deshalb an dieses Forum - vielleicht gibt es ja jemanden auf der Welt, der mir helfen kann.
    Seit 15.Mai 2007 ist einer meiner geliebten Kater "Flo" wie vom Erdboden verschluckt. Er ist einer von zwei 6 jährigen Brüdern, die seit 6 Jahren bei mir/uns wohnen. Meine Beziehung zu den zwei Katern ist so intensiv, dass ich mir nicht vorstellen kann, ohne sie zu leben. Eine innige Liebe verbindet mich mit den zwei, und ein Verlust lässt mich innerlich erkalten - obwohl ich eine Partnerin und einen kleinen Jungen (2. Baby ist unterwegs) habe.
    Ich habe unzählige Zettel in der Gegend aufgehängt und auch prompt am nächsten Tag etwas Schreckliches erfahren:
    Laut zwei unabhängig zueinander stehenden Augenzeugen wurde ein grosser graugetigerter Kater etwa 200m von unserem Haus auf der Wiese neben der Strasse liegend gesehen - beide Augenzeugen meinten aber, sie können nicht mit 100prozentiger Sicherheit behaupten, dass er tot war.
    Ausserdem war er dann wenige Stunden später weg! Wir haben schon sämtiche Leute angerufen, Gemeindearbeiter, Tierkörperverwertung usw. aber unser Kater ist wie vom Erdboden verschluckt - Wer würde eine tote Katze aus der Wiese wegnehmen? Ich kann es mir nicht erklären - ich mache mir zwar keine Illusion, dass derjenige, der da lag gar nicht mein Flo war, aber ich komme nicht zur Ruhe weil ich nicht weiss, wo er oder sein Körper verblieben ist. Bin schon unzählige Kilometer abgelaufen. Diese Ungewissheit treibt mich in den Wahnsinn. Es fehlt mir leider die Fähigkeit mit seiner Seele Kontakt aufzunehmen, um zu erfahren, was passiert ist und wo er nun ist. Ich weiss ja nicht mal ob er tot ist oder vielleicht schwer verletzt irgendwo liegt!
    Bitte helft mir, wenn ihr die Fähigkeit habt - ich kann seinen Verlust nicht ertragen es wird mit keinem Tag besser und ich erstarre innerlich.
    Sein Bruder, der Kater Puma zeigt seit dem Verlust keine spürbaren emotionalen Veränderungen, trotzdem ist die Welt für mich nur mehr trostlos.
    Ich weiss, dass die meisten Menschen solche innigen Mensch-Tier-Beziehungen belächeln od. als Spinnerei abtun, aber für mich ist so ein Verlust beinahe vernichtend. Nur kann ich das niemandem in meinem Umfeld verständlich machen, ohne für verrückt gehalten zu werden.
    Wer kann mir helfen, ich bin für jede Reaktion sehr dankbar.
    Die Tragödie fand statt in: 8294 Rohr bei Hartberg, Nr. 268
    Auf dem Foto sind meine zwei Katzenbrüder zu sehen, das Schicksal des graugetigerten Flo ist ungewiss.
    Bitte helft mir, daran nicht zu zerbrechen, Danke, Markus.
     

    Anhänge:

  2. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hallo markus

    ich kann nicht sehen das flo tot ist, er streunert.
    es ist normal bei zwei katern auch wenn sie kastriert sind, das einer geht.
    ich glaube das er wieder zurück kommt.

    liebe grüsse pia
     
  3. Catman140779

    Catman140779 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    34
    Hallo Zadorra125.

    Vielen, Vielen Dank, dass du so schnell reagiert hast, das bedeutet mir sehr viel.

    Aber weißt du, Flo hat noch nie gestreunert. Er war immer gleich zur Stelle, im Gegensatz zu seinem Bruder Puma war Flo der dicke, gemächliche Kater, der viel lieber im Haus ist und schmust. Puma ist eher der Abenteurer, der schon die unmöglichsten Sachen gemacht hat.

    Insofern kann ich mir nicht vorstellen, dass er nur herumstreunt und nicht auf meine Rufe reagiert. Wenn ich nur wüsste, wo er oder sein Körper ist...
    Wenn ich mit seiner Seele Kontakt aufnehmen könnte, würde mir vielleicht vieles klarer.

    Ich danke dir von ganzem Herzen...
     
  4. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    lieber markus

    du bekommst eine nachricht, von einem mann. es geht ihm gut, das bekomme ich auch über seine seele rein. er genießt die freiheit, er ist gesund.
    auch wenn du es nicht glauben magst, er streunert, da bin ich mir sicher.

    setz dich doch mal in aller ruhe hin, wenn du alleine bist, schließe die augen, stell dir eine bühne vor, zähle bis 4 abwärts, und dein flo kommt auf die bühne, rede mit ihm. wirst sehen, er sagt dir nichts anderes.

    versuche es, das kannst du auch, vielleicht musste er gehen, das du mal an deine fähigkeiten, an dich selbst glaubst? gell da ist was dran :liebe1:
     
  5. Catman140779

    Catman140779 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    34
    Hallo Pia,

    danke für deine Hilfe, aber ich fühl mich so blockiert, sogar wenn ich weine, spüre ich danach keine Befreiung - es kann nicht aus mir raus.
    Ich freue mich über deine Worte, werde deinen Ratschlag befolgen und es versuchen.
    Ich hab auch schon in meiner ersten Trauer versucht, Kontakt zu Flo aufzunehmen, aber da ist nichts - ich kann ihn nicht spüren.

    Wenn er noch leben würde, dann.. ich weiß auch nicht mehr.
    Danke, Markus.
     
  6. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    markus blockieren tust du dich selbst.
    versuchen? tun, einfach nur tun.
    welche befreiung suchst du beim weinen? da gibt es keine. befrei dich selbst.

    es ist eine probe an dich, sehe es so.

    liebe grüsse pia
     
  7. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Markus!


    Ich bin selbst Katzenbesitzerin und weiss was Du gerade durch machst! Bei meinem bereits verstorbenen Kater hatte ich auch einmal das Problem dass er für drei Tage verschwunden war, er tauchte dann wieder auf, er war über das Wochenende in einer Garage eingesperrt.
    Wie ich sehe hast Du schon so weit überall bekannt gegeben dass Du ihn vermisst, ich habe damals Flugzettel auf diversen Bäumen und Pfosten mit Foto aufgehängt.
    Ich kann Dir anonsten noch das Tierforum empfehlen, dort kannst Du auch noch in einem Unterforum extra posten.

    www.tierliebe.at

    Ich drücke Dir beide Daumen ganz fest dass Dein geliebter Flo wieder auftauchen wird!

    Alles Liebe!
    Ninja
     
  8. dieJo

    dieJo Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Österreich
    Also, nachdem mich Pia über dein Problem informiert hat, hab ich mich mal hingesetzt und mit ihm zu plaudern versucht...

    Er ist etwas verwirrt und er dürfte sich an der linken Hüfte verletzt haben. Wie weiß er selber nicht mehr.
    Er befindet sich im Moment versteckt im hohen Gras auf einer Wiese und ruht sich aus. Er muss Kraft tanken, da er sonst, wenn er jetzt nach Hause kommen würde, sich seinem Bruder stark unterordnen müsste und das will er nicht. "Ich bin immer der Starke" hat er gemeint. Er hat mir ein schönes Liebesgefühl geschickt, was an dich Markus gerichtet ist. Du sollst dir keine Sorgen machen... "Ich komme wieder!"

    Übrigens, wenn man sich in so einem Gefühlschaos befindet, dann blockiert man sich selber einfach zu stark. Selbst die besten Tierkommunikatoren brauchen dann Hilfe von anderen...
     
  9. Catman140779

    Catman140779 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    34
    Hallo Johanna u. Ninja,

    ich danke euch von ganzem Herzen für eure Worte.
    Ich bin so hin u. hergerissen.
    Allem Anschein nach ist mein Kater ja tot. Dafür sprechen die Dinge, die vorgekommen sind und das meinen auch alle Leute in meinem Umfeld.

    Aber natürlich will ich das nicht glauben - weil ich einfach zu sehr an ihm hänge. Viele Dinge sprechen für ein Ableben - ich will es mir vielleicht nur nicht eingestehen.
    Vor allem komm ich nicht damit klar, dass ich ihn nicht begraben konnte - war er doch 6 Jahre lang wie ein Kind für mich. Wo ist er nur hingekommen?

    Da sind natürlich solche Worte wie - "er liegt verletzt im Gras..." ein letzter Hoffnungsschimmer für mich. Auch wenn es vielleicht nur Illusion ist...

    Danke für eure Hilfe, Markus.
     

    Anhänge:

  10. Maili

    Maili Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    438
    Werbung:
    Hallo Markus,

    du warst ja bestimmt schon bei der Wiese und hast nach ihm gesucht.
    Was mir jetzt grad noch einfallen würde, wäre der Vorschlag dass du nachts oder ganz früh in den Morgenstunden, wenn noch alles ruhig ist, dich auf die Suche nach ihm machst.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Katzen sich tagsüber nicht unbedingt rühren, grad wenn ihnen etwas zugestossen ist und sie verletzt oder verschreckt sind.
    Nachts, wenn alles ruhig ist, fühlt er sich vielleicht sicherer und traut sich auf deine Stimme zu reagieren. Und auch dir wird es leichter fallen ihn zu hören, für den Fall dass er sehr geschwächt ist und nur leise Antwort gibt.
    Ich wünsch dir alles Glück, dass du dein Katerchen wiederfindest. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es nichts schlimmeres gibt als nicht zu wissen, was mit ihnen geschehen ist.

    Alles Liebe
    Maili
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen