1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Hilfe bei großer Legung

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von symidra, 12. Dezember 2007.

  1. symidra

    symidra Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    86
    Werbung:
    Hallo liebe Kartendeuter und Deuterinnen,

    ich würde gern mal wieder eure Hilfe in Anspruch nehmen. Es geht um eine Legung für meine Freundin. Sie hatte folgende Frage. Wie kann sie dem Konflikt mit ihrem Ex-Freund und Vater ihrer Kinder aus dem Weg gehen?

    Es geht genauer darum, dass eines der gemeinsamen Kinder bald Geburtstag feiert, sie (also die Freundin) aber nicht gemeinsam mit dem Vater feiern möchte, da dieser immer Streit und Auseinandersetzungen heraufbeschwört. Andererseits wünscht sich aber das Kind natürlich das er dabei ist. Wie kann sie diesen Konflikt lösen?
    Ich sehe irgendwie gar nichts in dem Blatt Würdet ihr mir vielleicht mit euren Fähigkeiten zur Seite stehen? Das wäre total schön.

    Hier ist ihr Blatt:

    5-Baum 10-Sense 17-Storch 11-Rute 12-Vögel 14-Fuchs 6-Wolken 34-Fische
    29-Dame 22-Wege 21-Berg 36-Kreuz 19-Turm 27-Brief 35-Anker 31-Sonne
    28-Herr 1-Reiter 3-Schiff 9-Blumenstrauß 7-Schlange 20-Park 24-Herz 33-Schlüssel
    30-Lilie 32-Mond 16-Sterne 13-Kind 4-Haus 15-Bär 23-Mäuse 26-Buch
    ------------------2-Klee 25-Ring 8-Sarg 18-Hund



    Ach ja, sie hatte die Karten irgendwie von rechts nach links gelegt :rolleyes:, d.h. das Bild oben ist zwar von den Zahlenpositionen richtig, aber bei ihr lag die Dame als 9. Karte eben ganz rechts und hat auf den Weg und den Berg usw. geschaut.....vielleicht ist das noch wichtig....
    Ich würde mich über eure Hilfe sehr freuen, es ist wirklich eine verzwickte Situation....

    Vielen Dank an euch, einen schönen Tag und ein bißchen Vorweihnachtszauber :D
    liebe Grüße
    symidra
     
  2. symidra

    symidra Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    86
    Sieht denn niemand etwas in den Karten? :(

    Schade....

    einen schönen Tag
    symidra
     
  3. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Symidra

    Tut mir leid, dass sich niemand deiner Legung annimmt. Wenn deine Freundin von rechts nach links gelegt hat, bitte nicht verändern, die Karten legen sich von selbst an die richtige Stelle, egal in welcher Reihenfolge oder Richtung die Karten ausgelegt werden.

    Aus diesem Grunde habe ich noch einmal auf das Thema Partnerschaft gelegt, da diese Legung mir, in sich, nicht schlüssig erscheint.

    Ohne die Karten zu bemühen ist ja der Ehrentag eines Kindes in dieser vertrackten Situation ein Prüfstein, beider Elternteile, wie stark die Liebe zu diesem Kind ist. Kinder versuchen eine Ehe zu retten, mit der Liebe die sie selbst dafür aufbringen können.
    Die beteiligten Eltern, verstrickt in ihrem eigenen Ego, sehen eher die Möglichkeit für eine deftige Abrechung, um das loszuwerden, was ja schon lange einmal gesagt hätte werden müssen – der Weg ist dann nicht weit, dass dieses „Fest“ zum Horrorszenario für das Kind mutiert, mit einer entsprechenden Langzeitwirkung.

    Der Ehemann von Deiner Freundin ist für mich weniger interessant, wichtiger ist ihre Einstellung zur Partnerschaft, das alleine zählt – denn das was die Freundin ausstrahlt, bekommt sie als Partner zurück.

    Es ist kein Zufall, dass die Freundin Schwierigkeiten mit der Ehe hat, denn das Haus in dem sie lebt ist „männerfeindlich“. Es scheint auch in diesem Haus einen Selbstmord gegeben zu haben ebenfalls ein belastender Aspekt für die Ehe. Es gibt noch zwei weitere Punkte die sich belastend auswirken, möchte ich aber hier nicht erwähnen.

    Die Freundin sollte versuchen in ihrer Familie wieder alles in Ordnung zu bringen, damit wäre der Weg geebnet um der Ehe eine neue Chance zu geben. Das Mädchen fühlt übrigens diese belastenden Energien unbewusst, es weiß auch den (tieferen) Grund für die Eheprobleme.

    Wünsche deiner Freundin einen positiven Neustart in der Partnerschaft und eine glückliche Zukunft – wäre ein schönes Geburtstagsgeschenk für die Tochter.

    Lg Dieter
     
  4. symidra

    symidra Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    86
    Lieber Dieter,

    vielen Dank für Deine Hilfe....also meine Freundin und der Mann um den es geht, sind schon länger getrennt, sie leben auch nicht zusammen in dem Haus....an einen "Neustart" ist gar nicht zu denken, sie müssen eben nur einen Weg finden, sich zu arrangieren, der Kinder wegen (wegen des Besuchrechts usw.).....das gestaltet sich aber zunehmend schwierig, da Aggresivität leider eine große Rolle spiel :(

    Hm na mal sehen, was meinst Du, sollte er beim Geburtstag mit dabei sein oder gibt es einen Weg, dem Konflikt aus dem Weg zu gehen?

    ich danke Dir auf jedenfall sehr und wünsche Dir einen schönen Tag und viel Freude

    liebe Grüße
    symidra

    Anzumerken ist vielleicht auch noch, dass er die Konflikte ohne Rücksicht auf die Kinder austrägt..... :(
     
  5. Gaia

    Gaia Guest

    Ich weiß ja nicht, aber ich denke, es gehören immer zwei Seiten dazu!

    Warum setzt sie dann keine Grenzen??? Ich denke, hier spielt sehr viel die eigene Sichtweise eine Rolle und erst wenn man diese verändert, kann auch ein anderes MIteinander entstehen.....was im aussen, dass auch im innern....spüre sehr viel Verbitterung bei deiner Freundin und das wird auch ausgestrahlt, so wie Dieter schon sagt.

    Auch sanft mit sich umgehen, ist ein wichtiger Punkt!

    LG
    eure Gaia:liebe1:
     
  6. symidra

    symidra Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    86
    Werbung:
    Liebe Gaia,

    Das habe ich mich leider auch schon sehr oft gefragt :( Mittlerweile ist einfach so viel passiert, das die Situation komplett vertrackt ist oder erscheint....

    Ja, Verbitterung ist ein gutes Wort, sie wollte nicht ihren "Lebensplan" scheitern sehen und hat deshalb (meiner Meinung nach) vieeel zu lang an etwas festgehalten, was es schon längst nicht mehr gab....sie kann es ja immernoch nicht loslassen....dennoch ist die Situation jetzt eben so und sie ist sehr von Irrationalität (das stimmt objektiv: von seiner Seite) geprägt (er leidet an einer Psychose).....naja ich wäre mit der ganzen Sache auch anders umgegangen, aber das lässt sich ja auch immer leicht sagen :rolleyes:

    Ich hoffe, so wie ihr, dass sich eine Lösung findet und sich das Kind auf und an seinem Geburtstag freuen wird und glücklich ist und sich um nichts anderes Gedanken machen muss.......

    Vielen Dank und alles Liebe, ich freue mich , dass ihr mir geholfen habt und lächle in den Abend hinein....:flower2:

    darauf, dass alles Gut wird :sekt:
    symidra
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen