1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um eure Hilfe betr. Familienstammbaum

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Lucille, 8. Januar 2008.

  1. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    es geht um ein Schülerprojekt – die Kinder sollen den eigenen Familienstammbaum
    erstellen, und zwar zurück bis zu den Urgroßeltern.

    Sie sollen keine fertige Vorlage aus dem Internet laden!

    Vorgesehen ist die Form eines Organigramms, um welches herum ein Baum gezeichnet wird.
    Es soll nicht allzu kompliziert werden, aber trotzdem vollständig.

    Ich habe ein paar Fragen:

    - Man beginnt bei seinen eigenen Wurzeln, also unten = die Eltern
    Wo steht in der Darstellung das Kind??

    - Gehören die Geschwister der Eltern/Großeltern/Urgroßeltern zum konventionellen
    Stammbaum? Wenn ja – auch deren Ehepartner?

    - Werden auch geschiedene Ehepartner angeführt - oder nur dann, wenn aus der
    Verbindung Kinder hervorgegangen sind?


    Auch über andere Hinweise und Tipps freue ich mich!

    Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Beiträge,

    liebe Grüße,
    Lucille
     
  2. Waldbaum

    Waldbaum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Schwarzwald
    2 Fragen kann ich beantworten:


    1. Im normalen Stammbaum erscheinen nur die Vorfahren der direkten Linie.

    Also nicht auch noch die Geschwister der Ur-Ur-Großeltern usw.

    2. Ob geschieden oder nicht, ist egal. Hauptsache: Vorfahr!
     
  3. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Das Kind, das den Stammbaum bastelt, steht ganz unten, drüber die Eltern und dann fächert sichs auf.
     
  4. Pool of Peace

    Pool of Peace Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    764
    Ich frag mich ja bei so Projekten immer, was da Kinder machen deren Vater nicht bekannt ist. Ist ja heute nicht mehr so tragisch, aber was sollen die dann reinschreiben?
    Irgendwas erfinden? Oder einfach "unbekannt"?
     
  5. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Werbung:
    @ Waldbaum und Kinnarih

    Dankeschön für eure Hinweise!


    Ich finde das Projekt echt gut.
    Die Kinder beschäftigen sich (vielleicht das erste Mal?) mit ihren Wurzeln, müssen viel nachfragen, alte Fotos werden ausgekramt ("die Schwester von der Oma schaut mir ja totaaal ähnlich ..."), Geschichten werden erzählt ("war DAS ein Skandal, als die Tante Irmi sich damals von ihrem Mann getrennt hat ...").

    @ Pool of Peace

    wenn der Vater unbekannt ist - dann steht ihm auf alle Fälle sein Platz im Stammbaum trotzdem zu, Vater-ohne-Namen.
    Vielleicht lassen sich dann auch Mütter dazu bewegen, etwas von ihrem Geheimnis preiszugeben.

    LG
    Lucille
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen