1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Deutungshilfe - Thema: Berufung

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von 2BeFree, 1. August 2011.

  1. 2BeFree

    2BeFree Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    338
    Werbung:
    Hallo,

    seit kurzem beschäftige ich mich mit den Lenormandkarten und habe nun eine Legung gelegt, um meine Berufung zu finden. Jedoch habe ich massive Deutungsschwierigkeiten und ich hoffe sehr das mir hier jemand helfen kann.

    Folgendes kam dabei raus:

    1. Basis/ Grundlage: 3.Schiff
    Vermutung: Ich bin Freiheitsliebend und reise gern.

    2. Zentrales Thema/ meine Berufung: 20. Park
    Vermutung: Entweder etwas kreatives oder irgendwas was mit der Öffentlichkeit zu tun hat (oder Kombination aus den zwei).

    3. Einerseits: 36.Kreuz
    Vermutung: Interesse an Mystik, mehr kann ich mir hierunter nicht vorstellen, da ich nicht Religiös bin. Vielleicht könnt ihr mir ja mal auf die Sprünge helfen.

    4. Andererseits: 8.Sarg
    Auch mit dieser Karte weiß ich nicht viel anzufangen, sagt sie mir das ich in keiner guten Verfassung bin?! Oder mit Leuten arbeiten soll, die in keiner guten sind. Oder doch was völlig anderes?

    5. Meine Wünsche: 5 Baum
    Vermutung: Stabilität

    6. Meine Begabungen: 15. Bär
    Vermutung: Diplomatisch

    7. Meine Ängste: 9.Blume
    Leider kann ich mir hier überhaupt nichts darunter Vorstellen, da diese Karte doch nur positive Eigenschaften hat und ich vor diesen keine Angst habe.

    8. Die Schicksalsmacht: 4.Haus
    Vermutung: Beeinflussung durch die Familie?!

    9. Was ist zu tun? Worauf sollte ich mich konzentrieren?: 10. Sense
    Vermutung: Zielstrebiger werden?

    10. Was geschieht, wenn ich meinem innersten Wunsch bzw. meiner Berufung folge?: 31. Sonne
    Vermuten: Ich werde Glücklich, wenn ich meiner Berufung nachgehe.

    11.Wie sieht meine berufliche Zukunft aus?: 11. Ruten
    Vermutung: Entweder werde ich in meiner Beruf unglücklich oder mein Beruf wird eine Beratungstätigkeit, oder aber eine Putztätigkeit. Was meint ihr wie die Karte zu deuten ist?

    Was meint ihr dazu? Wie würdet ihr die Karten deuten?
    Ich verstehe jedenfalls nicht was meine Berufung laut der Karten sein soll, hoffe es kann mir hier jemand auf die Sprünge helfen.

    LG
     
  2. 2BeFree

    2BeFree Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    338
    Oder ich verstehe das Legesystem einfach etwas falsch und "Einerseits" spricht dafür und " Andererseits" spricht einfach dagegen, sprich was mir im Wege ist?!
    Dann würde meine Deutung eher so aussehen: Meine Berufung ist es entweder etwas kreatives und/oder in der Öffentlichkeit zu stehen/arbeiten, dafür spricht, das es Karmisch bedingt ist,dagegen das ich nicht in der Körperlichen Verfassung dazu bin. Das erscheint mir wohl momentan doch noch am logischsten.

    Beim Rest würde ich jedoch trotzdem gerne eure Meinung hören, da ich da immer noch nicht ganz durchblicke.

    lg
     
  3. gloria66

    gloria66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    1.235
    ich find du karrst dir da aber auch viel auf fürn anfang,manchmal ist weniger mehr.gruss;)
     
  4. Cwilma

    Cwilma Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2011
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Hannover
    Hallo 2BeFree



    Vieleicht hilft dir das weiter.
    Im Grunde hast du schon viel beantwortet , was du wissen möchtest.
    Deine Deutung sagt mir ein wenig , was du eventuell für wichtig siehst.

    Reisen- Öffentlichkeit- Diplomatie- Kontakt zu Menschen- ...... stell dir dich in verschiedenen Situationen vor, was fühlt sich gut an ?

    LG.
    C.
     
  5. 2BeFree

    2BeFree Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    338
    Erstmal, vielen Dank für deine Sicht der Dinge, das hat mir sehr geholfen :), von alleine wäre ich auf die meisten Sachen sicher nicht gekommen.

    Was sagst du den zu meiner Deutung die ich ihm Nachhinein geschrieben habe? ich hatte das mit "Einerseits" und "Andererseits" wohl tatsächlich falsch verstanden und "Einerseits" heißt wohl das was dafür spricht und "Andererseits" das was dagegen spricht.

    Ich habe diesbezüglich sehr geteilte Gefühle...ich glaube ich muss wohl was länger darüber nachdenken.

    LG
     
  6. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Ich meine, dass die Lenormand-Karten davon leben, zueinander in Beziehung gestellt zu werden. Es sind Bilder mit symbolischen wie realen Bedeutungen, die, je, nach Bezug, eine bestimmte Färbung oder einen inhaltlichen Hintergrund bekommen.

    Wie kommst du denn mit deinem System klar? Ich finde es recht starr und die vorgegebenen Fragen eigentlich ohne Sinn für DIE Berufung?

    Und da das Kreuz auch auftauchte: es steht für mich für eine Schnittstelle, für vier Achsen, für den Punkt, wo sich die Horizontale mit der Vertikalen verbindet usw.. Ein mystischer Gebrauch leitet sich davon nur ab. Insofern ist das Kreuz eben auch unser Kreuz, ganz körperlich, stünde also für Karma bzw. die Berufung (beruflich, wenn Anker dabei; persönlich, wenn Dame/Herr/Lilie dabei usw...).

    Das vorgestellte System erinnert mich eher an Tarotlegungen, aber da sind die Karten imho auch umfassender und vor allem in einem an sich vollständigen System bereits positioniert (sic!). Keine Einzelsymbole, wie im Lenormand.
     
  7. Ivonne

    Ivonne Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2008
    Beiträge:
    1.180
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Werbung:
    Hallo 2BeFree,

    ich musste beim Lesen deines Beitrages schmunzeln. Er hat mich sehr an mich erinnert vor einigen Jahren. Das ist ganz lieb gemeint.

    Ich dachte damals, wenn ich erst mal Karten legen und deuten kann, dann ist das meine Berufung, ich helfe den Menschen und habe den Rest meines Lebens meine Ruhe.

    Hm, also Kartenlegen und -deuten habe ich gelernt, aber von Ruhe ist da keine Rede mehr. Vorher war es ruhig, jetzt ist in meinem Leben immer schwer was los.

    Das Kartenlegen und -deuten war das leichteste daran, der persönliche Weg der schwierigere. (Im Nachhinein natürlich nicht schwierig).

    Stell es dir nicht vor wie einen Beruf, den du erlernst und danach kannst du es. Den Weg der Berufung zu gehen, bedeutet meiner Erfahrung nach, den Weg zu sich selbst zu gehen. Das hat viel zu tun mit Bewusstheit, über seinen Schatten springen, sich mit sich selber auseinander zu setzen. Es ist ein Weg, wo man vieles zurücklässt, dafür noch mehr bekommt. Aber es hat nichts mit dem Bild zu tun, was der Verstand uns versucht, rüberzubringen.

    Das gebe ich dir einfach mal mit auf den Weg.

    Nun möchte ich mir aber auch deine Bilder noch anschauen. Ich schreibe mal einfach, was mir so spontan dazu aus den Fingern fließt:

    1. Grundlage – Schiff
    Das Schiff steht für mich ganz einfach für dein Leben, deinen Lebensweg. Dein Lebensweg mit allem, was darin enthalten ist, ist die Basis für den Weg zu deiner Berufung. Jede Erfahrung, jedes Erlebnis, eigentlich alles, was du in deinem Leben erlebt hast, gerade erlebst oder in zukunft erleben wirst, gehört auf dem Weg zu deiner Berufung dazu.

    2. Zentrales Thema / deine Berufung – Park
    Um an die Grundlage anzuknüpfen sagt der Park, dass eben all dieses, was du in deinem Leben erlebst, dich Schritt für Schritt zu deiner Berufung führt, bzw. Teil dessen ist. Und all das, was du erlebst, bringt Stück für Stück Teile von dir, zur Berufung gehörend, an die Öffentlichkeit, in dein Bewusstsein. Das ist nicht zu einem gewissen, bestimmten Zeitpunkt auf einmal da, sondern kommt langsam Stück für Stück zum Vorschein, deine Berufung formt sich.

    3. Einerseits – Kreuz
    Einerseits sind da die „Aufgaben“, die du zu bewältigen hast, also die Eckpunkte, deines Lebensplans, welchen die Seele sich ausgesucht hat. Diese werden als Herausforderungen im Leben empfunden, Situationen, wo wir meinen, wir können sie nicht bewältigen. Sie fordern von uns viel Aufmerksamkeit und nicht selten auch das Springen über unseren Schatten.

    4. Andererseits – Sarg
    Andererseits sind da die Ruhephasen, die Pausen zwischen den Eckpunkten, wo wir entweder einfach machen können, was wir wollen, weil zu dem Zeitpunkt nichts ansteht, was für unsere Entwicklung wirklich wichtig wäre. Das sind Zeiten, wo wir das Gefühl haben, die Zeit ist stehen geblieben. Wir sind müde, haben keine Lust, überhaupt etwas zu tun. Und wenn wir was versuchen, dann klappt es eh nicht. Auch ist es die Zeit, das gerade wiedergewonnen Wissen auszuprobieren in unserem irdischen Alltag. Wir haben etwas gelesen, was wir gerne in die Tat umsetzen würden.

    5. Deine Wünsche – Baum
    Du wünscht dir einfach den richtigen Platz im Leben gefunden zu haben. Du spürst einen gewissen „Unruheschmerz“. Du bist rastlos und suchend, weißt aber nicht wonach. Du möchtest gern Stabilität und wärst am Liebsten schon bei deiner Berufung angekommen.

    6. Deine Begabung – Bär
    Deine Gabe ist, dass du grundsätzlich die Ruhe selber bist, der Fels in der Brandung. Du bist einerseits stark genug, den Weg gehen zu können, andererseits bist du die Gemütliche, zu der jeder gerne kommt, um sich ein wenig auszuruhen und Kraft zu tanken. Du bist jemand, der gut andere leiten kann, wenn er selber weiß, wo er lang muss.

    7. Deine Ängste – Blume
    Deine Ängste sind, dass die Blume mit der Zeit verwelkt. Das dir das Glück, wenn du es erst mal in den Händen hältst, wieder verschwinden könnte. Dass deine Berufung nicht von Dauer ist oder der Glücksmoment nur kurz ist und dann anderem weichen muss.

    8. Die Schicksalsmacht – Haus
    Das Haus, aus dem wir stammen, sprich Familie, gehört zu unserem Schicksal dazu. Wir werden nicht einfach so in eine Familie hinein geboren, sondern die Seelen haben das so abgesprochen. Das, was wir aus dem Elternhaus mitnehmen, ist ebenfalls Teil des Weges, den wir Leben nennen und hat durchaus einen Sinn. Dieser ist natürlich mit dem Verstand nicht wirklich zu erfassen. Aber nicht nur die Familie, auch die Ahnenreihe, welche hinter der Familie steht, hat uns im Blick und leitet uns auf unserem Weg. Aber auch was IN dir selber ist, und das ist noch viel wichtiger, ist an deinem Lebensweg beteiligt. Denn IN dir beginnt der Weg zur Berufung und was IN dir steckt, wird Stück für Stück ans Licht geholt, ins Bewußtsein.

    9. Was ist zu tun? Worauf solltest du dich konzentrieren – Sense
    Die Sense steht für loslassen. Sie steht für Verbindungen trennen, abschneiden. Das heißt einfach nur, dass du irgendwann auf deinem Weg beginnst, das, was dir hinderlich ist auf deinem Weg, von dir zu trennen. Das können Muster sein, Einstellungen, aber auch Beziehungen, Menschen. Immer wieder müssen wir Dinge, die uns wichtig erschienen, einfach ziehen lassen oder trennen uns einfach davon, weil sie uns nicht dienlich sind, im Gegenteil, einfach festhalten, obwohl wir auf dem Weg zu unserer Berufung weiterkommWieen wollen.

    10. Wie sieht deine berufliche Zukunft aus? – Ruten
    Die Ruten bedeuten, dass du deine Aufgaben bekommst, welche dir dienlich sind, solltest du dich auf den Weg der Berufung machen. Das ist nicht immer lustig, aber es wird immer wieder belohnt. Es kommen immer wieder Situationen oder Aufgaben in deinem Leben, welche dich herausfordern, das Unbewusste ins Bewusstsein zu holen. Es wird immer wieder etwas geben, was dich herausfordert und dich dazu bringt, dich mit dir und deinem Leben auseinanderzusetzen.

    So, das ist mir spontan dazu eingefallen.

    Alles Liebe für dich und deinen Weg. :umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen