1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Deutung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Lamat, 20. Mai 2008.

  1. Lamat

    Lamat Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Hallo,
    ich habe am Freitag auf Samstag von so einer rießen Echse geträumt...sie war nicht bedrohlich...eigendlich habe ich auch nur kurz den Körper gesehen und dann nur noch ganz nah den Kopf.
    Am Ende, bevor ich aufwachte sah ich diesem Tier ganz tief in die grau/schwarzen Augen.
    Der ganze Traum war schwarz/grau...so wie die schwarz/weiß Bilder ner Kamera.
    Am Sonntagabend hat es mich wie irre gepackt und ich habe ein Bild von ihr gemalt...jedoch in grün/weiß/grau und rot.
    Kann mir jemand diesen seltsamen Traum annähernd deuten...das Auge der rießen Echse sehe ich immer noch vor mir...jedoch gütig aber auch lauernd.
    Alles Liebe und vielen Dank im vorraus,
    Lamat
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Lamat

    Als Traumsymbol gilt die Echse als harmlos.
    Sie steht für das Unterbewusste und seinen Ahnungen.
    Es kann aber auch vorkommen, dass die Eidechse sich im Traum in ein Ungeheuer verwandelt, dass Angst auslöst.
    In diesem Traumbild liegt dann eine Warnung vor unkontrollierten Triebkräften des Unterbewusstseins,

    Eine graue Echse bedeutet, Streit und Ärger durch Personen, die das entgegen gebrachte Vertrauen missbrauchen.
    L.G. catwomen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen