1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Deutung :)

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von slawek, 28. Juni 2010.

  1. slawek

    slawek Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2010
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Kołczygłowy/ Pommern
    Werbung:
    Hallo,
    letztes Mal habt ihr mir sehr geholfen, deshalb bitte ich euch noch einmal um Deutung meines Traumes.

    Ich war auf einer Reise in einer Stadt. Da gab es ein Fest, alle Leute waren zusammen auf der Strasse und gingen sie entlang. Man sprach miteinander und hatte Spass. Ploetzlich waren wir schon auf einem Feld ( ich finde am Stadtrand) und betrachteten wir einen Vulkanausbruch. Ich habe da auch ein Photo mit meinem Handy gemacht :)
    Ich bemerkte das diese Situation gefaehrlich sein kann und ich begann nach Hause zu fliehen. Ich lief durch einen Wald mit meiner Kussine (ich weiss nicht woher sie da kam ). Auf dem Pfad in deisem Wald gab es ein paar Pforten oder Zaunen aus Holz, die uns beim Laufen stoerten, wir mussten sie ueberspringen, oder sich durch ein Loch im Zaun durchdraengen. Dann hat uns ein Freund von meiner Kussine eingeholt und weiter mit uns geflohen. Ploetzlich waren wir in einem dunklen Gebaeude, das jemanden gehoerte, vor dem wir Angst hatten. Wir konnten den Ausweg (die Tuer) nicht finden. Jeder suchte allein. Mir hat aber jemand geholfen und ich war endlich sicher.

    Sagt dieser Traum was von mir?

    Vielen dank:):tomate:
     
  2. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    Servus Slawek!

    Offensichtlich befindest du dich in deinem derzeitigen Umfeld in einer Übergangssituation. Geselligkeit und Kommunikation säumen diesen Weg. Du stellst dich etwas abseits, betrachtest aus Entfernung das Brodeln der Emotionen. All die angestauten Gefühle brechen nun aus. Du siehst die Gefahr dieser inneren Explosion, läufst davor weg und willst dich in dein persönliches Seelenhaus zurückziehen.

    Jedoch ist es für dich an der Zeit, dich ins Reich deines Unbewussten zu begeben. Hier sind einige Hürden und Begrenzungen zu überwinden. Wichtig ist für dich zu wissen, dass ein weiblicher Aspekt (Gefühle, Intuition und Unbewusstes) von dir hervorgehoben wird. Dieser Wesensanteil begleitet dich auf diesem Weg. Das dunkle Gebäude zeigt einen Seelenraum in dir, der dir nicht bewusst ist, der dir Angst macht. Was auch immer dir hilft bzw. geholfen hat, deine Gefühle hierzu hast du wohl abgespalten. Dies gibt dir zunächst Sicherheit und Entspannung.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen und wünsche dir alles Liebe und Gute.


    Herzliche Grüße,

    hoizhex


    Off topic: große Hochachtung für deine Deutschkenntnisse!
     
  3. slawek

    slawek Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2010
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Kołczygłowy/ Pommern
    Werbung:
    Vielen dank:);)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen