1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bitte um Deutung: Rider-Waite: Keltisches Kreuz

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von loveforfree, 2. August 2018.

  1. loveforfree

    loveforfree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    1.002
    Ort:
    München
    Werbung:
    Danke an @GreenTara :) für den Hinweis es hier einzustellen.

    Guten Morgen zusammen,

    heute möchte ich in einer wichtigen Angelegenheit für mich fragen. Mein Mieter war ein totaler Fehltritt. Er zeigte sich anfangs total kooperativ, legte alle Karten auf den Tisch, alles astrein. Doch schon bei der zweiten Mietzahlung kam er in großen Verzug, vertröstete mich und log mich permanent an. Dies zog sich drei Monate so, bis er die Zahlung komplett einstellte. Es stehen nun drei Monatsmieten aus. Er ist von mir, fristgerecht vor drei Monaten gekündigt worden und hat nun die Wohnung, das muss man dazu sagen, in einem sehr guten Zustand, übergeben. Die Übergabe habe nicht ich persönlich durchgeführt. Ich schrieb ihn somit an, was mit den ausständigen Mieten ist. Und er antwortete erneut lapidar und gab keine Antwort darauf. Ich teilte ihm daraufhin mit, dass ein gerichtliches Mahnverfahren bereits beantragt ist. Daraufhin kam "Schön fürs Gericht", dann sperrte er mich. Meine Frage bei der Legung:

    Wie geht die ganze Sache aus.

    Folgende Karten wurden aufgedeckt:

    • 1 Karte: Ritter der Münzen
    • 2 Karte: 6 der Münzen
    • 3 Karte: 5 der Kelche
    • 4 Karte: Page der Schwerter
    • 5 Karte: 4 der Schwerter
    • 6 Karte: Ritter der Schwerter
    • 7 Karte: 6 der Kelche
    • 8 Karte: Der Gehängte
    • 9 Karte: 7 der Stäbe
    • 10 Karte: Königin der Kelche
    Wäre jemand so lieb, mir das zu deuten?

    Vielen Dank und Grüße

    Love
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    5.790
    Ort:
    Kassel
    Hallo @loveforfree :)

    du scheinst eine Vorliebe für Hofkarten zu haben, :D auch in dieser Legung finden sich etliche. Ich werde dennoch versuchen, eine halbwegs sinnvolle Deutung hinzubekommen.

    Worum es geht, ist offensichtlich: Du willst die Chance, dein Geld doch noch zu bekommen, unbedingt wahrnehmen. Du bist da auch durchaus tolerant und hast sicher – abgesehen vom veranlassten Mahnbescheid, andere Optionen in Betracht gezogen (Ritter der Münzen und 6 Münzen). Falls du denken solltest, der Mahnbescheid wirke „kleinlich“, dann vergiss es – du hast deine vertraglichen Pflichten erfüllt und somit steht dir die Gegenleistung zu. Zudem kannst du bei deinem Vorhaben auf Unterstützung zählen (6 der Münzen).

    Vermutlich hast du erkannt, dass du zu leichtgläubig warst (5 Kelche), was sich nun in einer gewissen Bitterkeit niederschlägt. Vielleicht verübelst du dir auch deine vertrauensselige Haltung in der Angelegenheit, was natürlich auch schmerzt. Das führt dazu, dass du mehr oder weniger bewusst weiterhin auf eine Klärung der Angelegenheit bzw. des Konfliktes setzt (Bube der Schwerter). Hier zeigt sich auch, wie sich die Stimmung plötzlich gedreht hat und sich deine Empfindungen gegenüber deinem Exmieter deutlich abgekühlt haben. Manchmal steht der Bube der Schwerter auch für eine Situation, in der sich – hier innerlich – so viel aufgestaut hat, dass auch ein Klärungsversuch nicht wirklich zur Entspannung führt.

    Für dieses Aufstauen und das nicht rechtzeitige Eingreifen spricht die 4 der Schwerter, die auf ihrem Platz anzeigt, was zu der jetzigen Situation geführt hat. Da hat sich jemand tot gestellt und da du gelegt hast, wirst das wohl eher du gewesen sein. Die 4 Schwerter zeigen nicht selten, dass man etwa krankheitsbedingt inaktiv war/ist oder aus anderen Gründen auf Abstand gehen musste und sich nicht so kümmern konnte, wie man es normalerweise tut.

    Die erste in die nahe Zukunft weisende Karte ist der Ritter der Schwerter. Der legt – im Vergleich zum Buben der Schwerter – einen deutlichen Zacken zu, er ist regelrecht „auf Sturm gebürstet und bereit, in (jeden) Kampf zu ziehen. Das könnte eine sehr, sehr scharfe und gegebenenfalls auch „dreckige“ Auseinandersetzung werden!

    Deine Einstellung zu der ganzen Angelegenheit steht in einem krassen Gegensatz dazu: Die 6 Kelche sind oft ein Zeichen dafür, dass man zu naiv und bissel verklärt-romantisch auf die Sache blickt und wie ein Kind hofft, dass alles gut werden wird. Im Grunde genommen – und ohne dir zu nahe treten zu wollen – zeigt sich hier eine Naivität in dieser geschäftlichen Angelegenheit (was eine Vermietung eben ist: ein Geschäft bzw. ein Vertrag).

    Beim Gehängten bin ich mir fast sicher, dass dieser nicht deinen Exmieter darstellt, sondern dass sich hier der Blick anderer auf die Situation zeigt. Diese anderen nehmen eine andere Perspektive als du ein, denn wenn man auf dem Kopf steht, sehen selbst Kleinigkeiten oder vertraute Gegenstände ganz anders aus. Zusammen mit den 6 Münzen würde ich meinen, dass dir dieser andere Blickwinkel, den andere Personen oder Beobachter einnehmen, durchaus helfen oder unterstützend für dich sein kann. Oft stellt sich ein Problem ganz anders dar, wenn man sich nur ein oder zwei Schritte vom derzeitigen Beobachtungsstandort wegbewegt und ein Problem von möglichst vielen Seiten betrachtet - und vor allem in Ruhe und ohne zu großen Zeitdruck.

    Was du befürchtest oder hoffst, zeigt sich in den 7 Stäben. Da steht ein kämpfender Mann, der sich mit seinem Stab gegen sechs andere Stäbe zu verteidigen scheint; es sieht so aus, als würde er gegen eine Übermacht anzukämpfen. Vielleicht fürchtest du dich auch vor einer Bedrohung seitens deines Exmieters? Der Witz an der Situation auf der Karte ist, dass man gar keine Angreifer sieht. Es könnte sich also auch um einen Kampf handeln, den man mit sich im Inneren führt. Wenn es sich hingegen um eine reale Bedrohung handelt, dann hast du gute Karten, dich zu wehren, denn deine erhöhte Position ist die bessere. Was auch der Realität entspricht: Du hast deinen Teil des Vertrages erfüllt, womit du juristisch gesehen in der besseren Position bist. Aber wie es so ist: Recht oder einen Anspruch haben, bedeutet nicht, Recht zu bekommen oder Ansprüche (hier die ausstehende Miete) durchsetzen zu können.

    Am Ende dieser Legung steht die Königin der Kelche auf dem Platz „Wohin führt es?“. Die Kelchkönigin sitzt da, schaut in ihren Kelch und wartet und wartet und wartet... Ich denke nicht, dass du dein Geld in nächster Zukunft bekommst, und wenn, dann höchstens in „Kleckerbeträgen“. Und mir scheint, auf deinen Gefühlen bezüglich dieser wirklich unschönen Situation bleibst du auch mehr oder weniger „sitzen“.

    Tut mir leid, dass ich diesem Kartenbild nichts Erfreulicheres entnehmen kann. Vielleicht findet sich noch eine weitere Deutungswillige bzw. ein Deutungswilliger, die/der zu einer anderen Einschätzung kommt.

    Schöne Grüße
    Rita
     
    loveforfree gefällt das.
  3. loveforfree

    loveforfree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    1.002
    Ort:
    München

    Auch hier, liebe Rita, zeigt Deine Interpretation sehr genau auf, was passiert ist :)

    Vertraglich habe ich mich zuvor rechtlich abgesichert, der Vertrag ist einwandfrei. Nur bin ich da an einen Meister des Lug und Trugs geraten, was mich natürlich sehr ärgert! Und nachdem er die erste Miete bereits später überwiesen hatte, kam er mit einer Erklärung, die ich fadenscheinig fand und "das hat mich nicht zu interessieren, DU hast den Vertrag unterschrieben, halte ihn auch ein". Dennoch gab ich ihm eine zweite Chance. Doch auch die darauf folgende Miete kam später, sogar drei Wochen zu spät. Immer wieder Lügen und Hinhalten etc. Dann Kündigung meinerseits. Ich habe darüber mit Familie und Freunden gesprochen und deren Ratschläge auch abgewogen und angenommen. Auch rechtlichen Beistand nahm ich mir.

    Und ja, nachdem er die Kündigung annahm und eh meinte, dass er zum 01.08. etwas Neues hätte, habe ich ihn in Ruhe gelassen, da es eh nichts brachte mit ihm zu reden. Im Juni wollte er gleich die Miete von Juni und Juli bezahlen. Ende Juli meinte er dann, dass er noch vor der Übergabe die gesamten drei Monatsmieten auf einmal begleichen würde :-P ja klar. Das glaubte ich natürlich nicht, deshalb ja auch gerichtliches Mahnverfahren. Was anderes hätte ich eh nicht tun können, ohne dass es kriminell geworden wäre :-P Und da ich mich so über diesen Deppen aufgeregt hatte, musste ich Abstand halten und Tee trinken. Sonst hätte es mich die ganze Zeit über fertig gemacht. Schließlich reden wir auch über meine Existenz.

    Und ja, durchaus hatte ich mal Gedanken, dass er nun vielleicht auch persönlich irgendwas gegen mich ausheckt. Dieser Mensch ist skrupellos und krank! Kackfrech, respektlos und gewissenlos, zumindest mir gegenüber. Wie er zu anderen ist, kann ich nicht sagen. Ich weiß nur, dass ich ihm nichts getan habe, sondern er hat mich verarscht und irgendwann platzt dann auch bei mir der Kragen. Weil er ganz genau wusste, was er wie und wann machen musste, dass er soweit damit gekommen ist. Schließlich kann man nicht einfach den Mieter vor die Tür setzen. Erst Kündigen und wenn er nicht aus der Wohnung raus wäre, dann Räumungsklage etc.

    Und dass er mir das Geld nicht auf einmal geben wird, das ist eh klar. Warum auch? Kommt es vor Gericht, und das wird es, dann wird er darauf plädieren, dass er keine Kohle hat und nur in kleinen Raten abbezahlen kann. Aber, wenigstens hätte ich dann irgendwann meine Miete.

    Ja, selbstverständlich ärgert mich die ganze Sache sehr, aber, ich gehe dabei, nachdem ich mich mal richtig aufgeregt habe, in die Vogelperspektive. Wenn man eh nichts machen kann, nachdem man gewisse Dinge eingeleitet hat, dann kann man eh nur abwarten.....

    Danke für Deine Deutung :-*
     
  4. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    5.790
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Gern geschehen, du schreibst ja auch Rückmeldungen, denen ich etwas für zukünftige Deutungen entnehmen kann. Ich deute die Karten manchmal etwas "eigenwillig" und da ist natürlich wichtig, zu schauen, ob ich mich nicht in eine Auffassung verrenne, die nicht haltbar ist.

    Ich wünsche dir gute Nerven und hoffe, dass du nicht nur Recht bekommst, weil du im Recht bist, sondern zumindest einen Teil des ausstehenden Geldbetrages.

    Schöne Grüße
    Rita
     
    sikrit68 und loveforfree gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden