1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte nicht gleich lynchen *grins

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von lichtbrücke, 18. September 2005.

  1. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Werbung:
    Hallöchen!

    Hm, eigentlich stehe ich ja mit Kartenlegen bisschen auf Kriegsfuss... was mich aber nicht daran hindert, neugierig zu sein und sie auch ab und zu "bei Bedarf" online auszuprobieren ;) :D Und weil ich eben meiner Neugier nicht Herr werden konnte, habe ich zwei Tarotdecks verwendet - zuerst Rider/Waite-Tarot, im Anschluss daran Crowley-Tarot. Beide Legungen waren "Keltisches Kreuz" mit der Frage, wie es in meiner Beziehung weiter geht.

    Crowley-Tarot hat folgendes ergeben:

    6 Kelche
    II Die Hohepriesterin
    Königin der Schwerter (zus. Impuls)
    5 Kelche - Enttäuschung (Bewusste Wahrnehmung)
    Ritter der Schwerter (Nahe Zukunft)
    XI Die Lust + II Die Hohepriesterin (Quintessenz)
    Ritter der Scheiben (Unbewusste Motive)
    XIX Die Sonne (Selbstbildnis)
    2 Scheiben - Wechsel (Äussere Einflüsse)
    9 Scheiben - Gewinn (Hoffnungen und Ängste)
    4 Stäbe - Vollendung (Abschließendes Ergebnis

    Die Karten des Rider/Waite-Tarot habe ich leider nicht aufgeschrieben, ergaben aber ein völlig gegensätzliches Bild.

    Da ich im Bereich Kartenlegen ein blutiger Laie bin, wäre ich euch dankbar, wenn ihr mir bei der Deutung ein wenig helfen könntet *liebguck. Ausserdem wirft sich mir die (für Profis wohl schrecklich naive *g) Frage auf, warum bei zwei verschiedenen Tarots zur selben Frage völlig verschiedene Ergebnisse kommen. Müsste doch eigentlich gleich sein, oder? Bitte Hilfeeee....? :D

    Schon vorweg ein riesesengrosses :danke: an euch!

    Mit Licht und Liebe
     
  2. roli

    roli Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    377
    Hallo
    Nein das lynchen wollen wir mal beiseite lassen. Aber einen Tipp möchte ich Dir schon noch geben: Wenn man am Anfang nicht so grosse Kenntnisse über Tarot hat, sollte man nicht zu viele Karten ziehen! Ich rate da immer, dass drei Karten eigentlich schon genügen. Und man hat am Anfang genug daran diese kombiniert zu deuten. Ich würde vorschlagen, dass Du das beim nächsten Mal versuchst.
    Auch eine zweite Legung, wenn sie total anders erscheint, was ja bei 78 Karten völlig im Möglichen liegt, denn nicht wahr, die Möglichkeit bei zweiten Kartendeck die genau gleichen 15 Karten zu ziehen ist sehr klein, ist aber möglich. Doch das hängt von Deiner Gedankenkonzentration/leere ab.
    Also ich wage die Behauptung dass das Kartenbild anders ist, jedoch die Grundaussage wird genau die Gleiche sein wie beim Anderen Bild. Nur die Präsentation ist anders, aber die Mischung wird genau nach Deinen Gedanken,Handlunge etc. darin wiederspiegelt. Versuche es doch mal mit drei Karten, und Du wirst schon sehen was ich meine. Manchmal wird eine Sache vertieft präsentiert oder aber von einer Seite beleuchtet die man so nicht beachtet hat.
    Soviel für heute und weiterhin Spass beim Legen.
    Gruss Roli
     
  3. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Werbung:
    Danke schön, Roli, für deine Antwort :kiss3: Werde mir deinen Rat zu Herzen nehmen und mal in den Weiten des www. nach einfacheren Legungsmöglichkeiten suchen. Irgendwie fasziniert es mich, das Kartenlegen. Wer weiss, vielleicht wird nochmal was aus mir ;) :D

    Mit Licht und Liebe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen