1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte Kenner um einen Rat/mehr Klarheit

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von aga62sun, 30. April 2005.

  1. aga62sun

    aga62sun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Liebe Astro -Kenner,
    ich brauche dringend einen Rat in einer beruflichen Situation, da meine Nerven zur Zeit schon ziemlich blank liegen.
    Ich habe mich intern für eine "höherwertige" Stelle beworben und hoffe seit etwa vier Wochen auf eine Entscheidung. Nun habe ich eine Einladung zum Bewerbungsgespräch bekommen, aber erst Mitte Juni ! Das liegt an verschiedenen nachvollziehbaren betrieblichen Gründen und wäre an sich nicht so schlimm, wenn da nicht eine ziemlich angespannte Situation in meiner jetzigen Abteilung herrschen würde... und die hat wiederum etwas/zum Teil mit meiner Bewerbung zu tun :wut1:. Ich bin kurz davor zu kündigen, alles hinzuschmeißen, obwohl ich eine sehr sichere Stelle habe.
    Meine Frage; kann ich mir Hoffnung mit der neuen Stelle machen ? Die externen Bewerber sind zwar höher qualifiziert, ich bringe aber sehr viel Erfahrung und ( der Führung bekanntes) Engagement für den Betrieb. Würde ich die Stelle nicht kriegen, so würde ich mich in die Sebständigkeit "stürzen"-für eine Jungfrau ein ungewöhnliches Phänomen :)
    Ach so, meine Daten 19.09.1962 in Posen /Polen ca. 15:00 (leider nicht näher bekannt).
    Wäre wirklich sehr froh entweder Mut oder Klarheit in die Situation zu bekommen. Danke Allen im voraus, die sich die Mühe machen werden meine Daten anzuschauen ! :danke:
    aga62sun
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo aga62sun,

    Du schreibst von einer "angespannten Lage" in deiner Abteilung, ok. Ich sehe bei dir im Aspektbild sehr viele rote und grüne Aspekte, was bei dir auf eine gewisse innere Unruhe und Gereiztheit hinweist. Deine fachliche Qualifikation steht für mich ausser Frage, aber warum sind deine Kollegen so gereizt? Du hast viele Planeten im Individuationsraum stehen, was auch für eine Selbstständigkeit im Beruf sprechen kann. Aber, zum Ausgleich wäre es notwendig, wenn du im persönlichen Austausch mit deinen Kollegen um Klärung und einen positive, zwischenmenschliche Atmosphäre sorgen könntest.
    Vielleicht haben die Kollegen Angst, weil natürlich alles richtig und perfekt, sowie effizient gestalten kannst und willst.

    Wahrscheinlich hat nicht jeder Mensch solche Fähigkeiten, aber du gehst davon ganz unbewusst aus. Die Kunst besteht darin, den anderen ihr eigenes Level zuzugestehen, dann kannst du immer damit rechnen, dass sich die Leute bei dir Rat und Beistand holen. Mit dem Alterspunkt der Altersprogression stehst du derzeit im achten Haus und trittst demnächst in das Zeichen Löwe ein, welches hier eingeschlossen ist. Damit wird auch deine Sonne aktiviert, welche für Autonomität und Individualität steht.

    Wenn ich ganz ehrlich bin, es kann durchaus sein, dass du diese Stelle nicht bekommst. Aber, das hat nur den Sinn, dass du zu deinem Beruf, zu deiner Berufung findest. Dies könnte vielleicht ein Beruf sein, der sich vom jetzigen in seiner Art unterscheidet. Sag mal, bis du in der Modebranche tätig, oder hast du mit Artikel für Kinder zu tun? Ist nur eine Frage, da es hierfür unzählige Entspssrechungen gibt. Jedenfalls wäre es gut, sobald dein Mond im Beruf eingebunden wäre, da bei dir Neptun mit Venus im zehnten Haus steht und der Mond im sechsten....Beruf und Berufung kämen so unter einen harmonischen Hut..

    Ich drück dir die Daumen! :)

    Arnold
     
  3. aga62sun

    aga62sun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    12
    Hallo Arnold,
    herzlichen Dank für Deine Antwort. Ich hoffe, dass Du auf dieser Seite nochmals vorbeischaust. Deine Frage nach meinem Beruf finde ich interessant - ich arbeite nämlich im Kinderkrankenhaus, früher als Krankengymnastin, jetzt als freigestellte Betriebsrätin. Das Dilemma ist, dass ich mich auf eine Stabstelle der Geschäftsführung beworben habe - für eine freigestellte BR ein ungewöhnlicher Wunsch, was meine Kollegen natürlich nicht verstehen wollen/können. Während meiner BR Tätigkeit habe ich nebenbei Ausbildungen als meth. Moderatorin, Mediatorin und Mobbingbeauftragte gemacht und sehe tatsächlich hier meine Berufung.
    Zu meinem ursprünglichen Beruf als KG möchte ich nicht mehr zurückkehren.
    Als Betriebsrätin ist mehr Kampf als gegenseitiges Verständnis und Aussöhnung gefragt. Ich stimme somit nicht mehr mit der Denkrichtung meiner Kollegen überein. Wiederum in der neuen Stelle als QM - und Projektleiterin müsste ich oft Entscheidungen der Führung weitergeben, die nicht meiner Vorstellung von Win-Win Lösungen entsprechen.Trotzdem hoffe in dieser Stelle mehr "bewegen/gestalten" zu können...
    Sollte ich, wie Du beschreibst, eher nicht die Stelle bekommen, ist das ein günstiger Zeitpunkt für mich sich selbständig zu machen oder soll ich lieber abwarten, wenn ja bis wann etwa ???
    Was heißt "sobald dein Mond im Beruf eingebunden wäre", kannst Du mir bitte das erklären ?

    Vielen Dank nochmals für Deine Unterstützung !!!
    aga62 sun
     
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo aga62sun,

    Freut mich zu hören, dass du im Kinderkrankenhaus einen "mondigen" Besuch empfunden hast! Einen guten Zeitpunkt für dich sehe ich jedenfalls von jetzt an...so langsam ansteigend bis in den späten Herbst hinein. Da geht es vielleicht mehr um die Zentrierung deiner Beobachtungsgabe in Hinsicht auf plötzlich sich ergebende Möglichkeiten. Jedenfalls kommt Anfang 2006 mehr frischer Wind in das Geschehen. Ich neige beinahe dazu, dir den Rat zu geben, sich langsam an die Selbstständigkeit heranzutasten, weil es einfach deiner Lebensmotivation vom Horoskop her absolut entspricht!

    Vor allem dein unglaublich großer Erfahrungsschatz dürfte eine solide Basis für die Selbstsändigkeit bringen! Es geht auch ein bischen um die Angst vor den eigenen, vorhandenen Fähigkeiten, weil es eine Art Sprung ins Wasser bedeutet, wie eine neue Geburt. Aber ich bin überzeugt, dass du es schaffen würdest!

    Mit sonnigen Grüßen! :kiss3:

    Arnold
     
  5. aga62sun

    aga62sun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    12
    Lieber Arnold,
    mein Herz lächelt wieder dank Dir :kiss3: Als Jungfrau muss ich mit so vielen Ängsten kämpfen und sie unterdrücken, dass ich dafür viel zu viel Energie verbrauche. Auch bei dieser Entscheidung; wäre hier nicht der finanzielle unsichere Faktor, so würde ich sofort mit meiner neuen ( selbständigen) Tätigkeit beginnen. Es gibt für mich keine größere (berufliche) Erfüllung als anderen Menschen in Konflikten zu helfen, sie zu beraten und Ihnen Mut zuzusprechen. Ich habe in meinem Krankenhaus einige Mediationen durchgeführt, jede war ein tiefes Erlebnis für die Beteiligten und für mich.
    Insofern würde ich meine QM und Projekt Stelle auch "nur" als eine Art Übergang sehen, um meinen "Komplex", vor großen Gruppen zu sprechen und mit großen Gruppen zu arbeiten, noch besser in Griff zu kriegen :daisy: .
    Das Problem ist, das kennt jeder in einer beratenden selbständiger Funktion, dass man zwar Erfüllung, aber nicht die nötige Lebensbasis dadurch schafft.

    Wenn ich eines Tages viel Zeit habe :morgen: werde ich Astrologie noch eingehender studieren, um sie bei der Konfliktklärung einzusetzen. Das wäre wirklich der perfekte Weg. :), um Menschen mehr Verständnis füreinander zu "lehren".

    Es ist wirklich erstaunlich, dass das Leben ( also man selbst) einen in Situationen bringt, wo man an dem richtigen Ziel nicht mehr vorbei kommt. Es sei denn, man ist noch nicht so weit und wehrt sich (gegen sich selbst). :confused: hm, ist das verständlich ausgedrückt ?- manchmal steht mir die deutsche Grammatik im Weg.

    Herzliche Grüße
    aga62 sun

    P.S. Ist in Östereich Mediation inzwischen etabliert oder steckt sie auch noch in Kinderschuhen ?
     
  6. aga62sun

    aga62sun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Hallo Arnold,
    habe gehofft von Dir noch zu hören/zu lesen...
    hätte gerne zum Beispiel von dem Bekanntheitsgrad der Mediation in Östereich erfahren. Den Nachmittag verbrachte ich mit meinem Freund bei der Debatte über die finanziellen Möglichkeiten des Wagnisses, sich in die Selbständigkeit zu "stürzen" . Leider sehen sie nicht rosig aus :autsch:
    Ich habe gelesen, dass Du mit Deiner Frau als Astrologe auch beratend tätig bist... also muss das doch möglich sein.

    Herzliche Grüße :sleep2:
    aga62sun
     
  7. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    liebe aga62sun!

    ich habe mir die dynamische entwicklung deiner zeitqualität angesehen, wie sich das so in diesen wochen darstellt ... neue impulse zeichnen sich da auf jeden fall ab, auch solche, die die selbstverwirklichung als abenteuer erscheinen lassen. ein bisschen "mit dem kopf durch die wand" ... und das kollidiert mit deinem radix.

    sieht aus, als hättest du dich selbst in eine situation manövriert, in der du dich dem geschehen ohnmächtig auslieferst (MC Skorpion) durch eine verbindliche entscheidung, die du nicht beeinflussen kannst und die das potenzial hat, einen grundlegenden wandel bei dir herbeizuführen (Pluto in 8). entweder QM-projektleiterin oder kündigung, selbständigkeit...

    im 10. haus findet sich aber auch dein potenzial zur "eleganten lösung" ... sind es wirklich nur die beiden alternativen kündigung oder selbständigkeit, oder gibt es auch noch andere varianten? etwa "mediation in eigener sache" und lösender ausgleich im kollegenkreis, falls du weitermachst?

    vielleicht möchtest du dir auch noch etwas zeit geben und überlegen. ob die mediation wirklich das ding ist, das dich durch die selbständigkeit trägt? ich kenne erstens in österreich nur nebenberufliche mediator/innen und zweitens die probleme, selbständigkeit "aus dem stand" neu zu beginnen. du musst zumindest erst mal mit einer längeren durststrecke rechnen, bis sich eine genügend große klientel gebildet hat - und als mediatorin besteht dein erfolg ja außerdem darin, dass die leute nicht wiederkommen. ich würde da also durchaus deine vernünftige, selbstkritische jungfrau-sonne sprechen lassen, zumal mit IC stier die "materiellen fundamente" deinem seelenheil auch gut tun.

    die frage nach der mediation auch noch aus einem anderen blickwinkel: deinem zwillings-mond macht es viel vergnügen, immer neue dinge zu lernen und zu erproben ... ich hab aber den eindruck, dass deine kollegen/klienten dich womöglich auch hin und wieder als eine erfahren könnten, die sie zum besseren bekehren bzw. zu ihrem glück zwingen möchte - oder dazu, was du für ihr glück hältst. ist das mediation? du schreibst ja selbst: "Das wäre wirklich der perfekte Weg, um Menschen mehr Verständnis füreinander zu 'lehren'." kann man verständnis lehren?

    alles liebe, jake
     
  8. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    LIebe aga62sun,

    Verzeih, ich habe deine Frage erst jetzt gesehen! Wie weit die Meditation in Österreich fortgeschritten ist, kann von Deutschland aus nicht sagen. Aber ich nehme an, dass es ähnlich ist wie bei uns hier. Jake hat es ja schon angedeutet, dass es schwierig ist, weil es wie bei der Astrologie relativ wenig Menschen sind, welche sich dadurch wirklich hingezogen fühlen.

    Auf der anderen Seite sind ja wir genau deswegen da, damit es aufwärts geht und immmer mehr Menschen "ihren" Weg finden! Ein kleines bischen Begeisterung und Pionierbewusstsein wirkt manchmal Wunder. Als Einzelner geht es dir manchmal so wie bei den Großkonzernen, welche den Markt beherrschen. Aus astrologischer Sicht möchte ich auf die Astrodata von Claude Weiss hinweisen, welcher jährlich Milionenumsätze mit brauchbaren Textanalysen auf den Markt bringt und somit dazu beiträgt, dass viele Interessierte gar keinen Astrologen mehr aufsuchen wollen, da sie mit den Texten zufrieden sind und gut leben können.

    Und, sobald man auf die Meditation schaut, da gibt es auch mehr oder weniger bekannte Richtungen, wie zum Beispiel Maharishi Mahesh Yogi mit der transzendentalen Meditation. Trotzdem, man soll sich nicht entmutigen lassen und seinen Weg gehen. Vielleicht kannst du dir ein Standbein schaffen und somit eine Brücke zu deinem Beruf bilden. Bei uns ist es auch so, alleine von der Astrologie, also mit Kursen und Beratungen, können wir noch nicht leben, haben noch einen anderen Beruf, welcher uns allerdings nur noch die halbe Zeit abnötigt.

    Die Zeit befindet sich in Umbrüchen, ganz ohne Risiko geht es nicht, aber trotzdem, ich würde mich davon nicht entmutigen lassen, sondern würde vom jetzigen Beruf aus eine Basis schaffen, aber auch ein Hintertürchen offen lassen, falls es nicht klappen sollte!

    Mit lieben Grüßen! :kiss3:

    Arnold
     
  9. aga62sun

    aga62sun Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    12
    LIebe jake,
    das ist ja wieder das Problem, wenn man umfassende Dinge in einem Satz zu beschreiben versucht. :) Ich habe ja lehren in " " gesetzt. Eine Mediation besteht natürlich aus Fragen und nicht aus fertigen Lösungen des Mediators. Mit "Verständnis lehren" meinte ich eine in der Mediation angewandte Methode, die aus dem aktiven Zuhören besteht, also aus der immer wieder gestellten Frage : habe ich Dich richtig verstanden, dass .... und aus dem gegenseitigen Zusammenfassen des Gesagten.
    Es mag ja stimmen, was Du über das "zum Glück zwingen" geschrieben hast. Dies gehört jedoch mehr zu meiner Vergangenheit als zur Gegenwart.Gerade durch die Mediationsausbildung lernte ich mit dem typischen Satz der Jungfrau "ich habe ja schon immer gesagt" :) besser umzugehen. Wie auch immer; die durchgeführten Mediationen oder dort erarbeitete Lösungen halten sehr gut und die Medianten, sowie die dazugehörigen Abteilungen sind immer noch nach einem oder zwei Jahren mit den Ergebnissen zufrieden.
    Die Mediation in eigener Sache habe ich schon vorgeschlagen, aber sie wurde abgelehnt. Es gibt dafür angeblich keine Zeit, obwohl jeder weiß, dass gerade durch Konflikte so viel wertvolle Zeit verloren geht...
    Dass es um die Macht geht habe ich in meinen vorherigen Mails beschrieben. Und darauf habe ich eben tatsächlich keine Lust. Ich mag niemanden kontrollieren, ob er genug oder das richtige tut, möchte aber auch nicht kontrolliert werden. Ich gehe davon aus, dass jeder macht was er kann und wenn die Arbeit Spaß macht,tut man eben noch viel mehr.
    Du hast recht jake, ich habe mich selbst in eine schwierige Lage gebracht. Meine Erfahrung aus der Vergangenheit ist aber, dass sich gerade dann neue Türen öffnen, die mir neue Möglichkeiten bieten. Klar ist für mich aber auch, dass ich mich nicht in die Selbständigkeit stürze. ohne nebenbei einen festen mind. 20 Stunden Job zu haben. Schließlich habe ich einen Sohn, da kann man sich keine Durststrecken erlauben.
    Eins habe ich gelernt; zu vertrauen, dass das Leben schon das richtige für uns parat hält. Klingt etwas pathetisch, aber es ist wirklich so.
    Liebe Grüße :winken5:
    aga62sun
     
  10. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    hallo aga! fein... dann wünsche ich dir einen gut ausbalancierten weg ... alles gute, jake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen