1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte helft mir diese beiden Träume zu deuten!!!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Mitrakasu, 22. Juli 2005.

  1. Mitrakasu

    Mitrakasu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo

    Also ich träume sehr viel doch zwei die ich öfters Träume machen mir irgendwie Angst:

    1.
    Es läufte alles toll meißtens besuche ich irgend jemanden und es ist richtig schön. Aber dann töte ich irgend jemanden, meist einen Kumpel oder auch einen Fremden einfach nur so aus langeweile. Ich verspüre keine gewissenbisse und bin erleichtert das ich das getan habe. Aber kurz danach bekomme ich immer voll Panik das die Polizei es rausbekommt und ich dann vorbestraft bin. Dann wache ich auf und denke habe ich ihn wirklich umgebracht... ? Und dann huh nur ein Traum...

    2.
    Ich fahre Auto und fahre wie eine eins. Ohne Probleme und so und dann, ich kann nicht bremsen sie funktioniert nicht !!! Es kommt nie zum Unfall vorher wache ich immer auf! Und dann denke ich immer, wenn mir das in echt passiert OH MY GOTT !!!

    Was sagt ihr dazu?
     
  2. Daeel

    Daeel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    11
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zum 2. Traum:

    Auto
    Assoziation: - persönliche Macht; Ego.
    Fragestellung: - Werde ich ankommen? Wer bin ich?

    Allgemein:
    Auto kann allgemein als Sinnbild für Antriebe stehen, die das Handeln und Verhalten eines Menschen stark beeinflussen und ihn motivieren.
    Je nach den Begleitumständen ergeben sich oft die folgenden speziellen

    Bedeutungen:
    - Selbst ein Auto lenken zeigt an, daß man eine Angelegenheit fest im Griff hat und sie zu einem erfolgreichen Abschluß bringen wird;
    zum Teil wird man dadurch aber auch aufgefordert, mehr Aktivitäten zu entwickeln, um das Leben zu verändern und neue Ziele
    anzustreben.
    - Wer damit gut vorankommt, bei dem wird es auch im bewußten Leben gut vorwärtsgehen.
    - Das Lenken eines Fahrzeuges kann mehr mit der Richtung und dem Ziel in Verbindung gebracht werden.
    - Ein Verkehrsunfall verweist auf Versagensängste im Leben.
    - Handelt der Traum hingegen von den Bremsen, dann zeigt dies seine Fähigkeit, eine Situation unter Kontrolle zu halten.

    Psychologisch:
    Traumszenarios mit Autos verarbeiten häufig die Art, wie der Träumende auf der psychischen oder emotionalen Ebene mit sich selbst umgeht. Ein Auto steht häufig für den persönlichen Raum, für die Erweiterung des Seins des Träumenden. Fährt man in einem Traum Auto, so ruft dies den persönlichen Antrieb ins Bewußtsein. Das Auto wird in der Traumpsychologie mit motorischer Energie gleichgestellt. Autos, die in Träumen von Männern auftauchen, symbolisieren daher ihre augenblickliche Beziehung zum Sex. Automobil steht oft für das eigene Ich, das es zu beherrschen gilt. Wenn der Träumer das Auto selbst fährt, kennzeichnet es oft seine Person - hier wird es als fahrbares Haus geschildert - oder was er im Alltagsleben darstellen möchte. Viele Angstträume - man überfährt jemanden, die Bremsen funktionieren nicht - hängen mit dem Automobil zusammen; sie beweisen, daß wir unseren Lebensstil ändern sollten, um keine Verluste zu erleiden. Das Auto ist im Traum wie auch in der Wirklichkeit ein individuelles Transportmittel. Da das Auto in der Realität oft als Statussymbol angesehen wird, kennzeichnet es im Traum je nach Größe und Marke auch wie der Träumende gerne von seiner Umwelt gesehen werden möchte. Wichtiger jedoch ist es, wie der Träumende im Traum mit dem Fahrzeug umgeht oder was bei der Fahrt geschieht. Eine Autofahrt versinnbildlicht ein Stück der Lebensreise. Tritt im Traum ein schneller Sportwagen auf, kann dieser auch sexuelle Bedeutung haben. Das rasante Fahren steht in diesem Fall für Bewegungsfreiheit und Geschwindigkeitsrausch und damit für die Sexualität, speziell für die freie Liebe. Träume vom Autofahren oder vom Auto selbst sind Symbole für den Rausch der Freiheit, für Unabhängigkeit, Energie und Potenz.

    Spirituell:
    Ein Auto symbolisiert spirituelle Richtung und Motivation.

    Volkstümlich:
    - selbst lenken: man hat die eigene Sache fest in der Hand; Suche nach neuen Möglichkeiten, seinem Lebensziel näherzukommen;
    - sehr geschickt und sicher eins steuern: verspricht Erfolge aus eigener Kraft;

    Bremse / bremsen
    Assoziation: - Kontrolle oder Verringerung der Geschwindigkeit.
    Fragestellung: - Wo in meinem Leben bin ich bereit, mich sicherer im Umgang mit meiner Kraft zu fühlen?

    Allgemein:
    Ein Symbol für Hindernis und Hemmung. Es wäre wichtig, wenn man sich erinnern könnte, wer oder was der Bremsgrund war - daraus
    könnte man folgern, wovor man wirklich stehenbleiben und ausweichen sollte.

    Psychologisch:
    Bremsen ist das Sinnbild für bedrückende, beengende Lebensumstände und Partnerbeziehungen sowie für Bedenken und Hemmungen, die den Träumenden an der Entfaltung seiner Persönlichkeit hindern. manchmal warnt ihn der Bremsvorgang auch vor unüberlegten Handlungen, voreiligen Entschlüssen und Leichtsinn.

    Volkstümlich:
    (europ.) : - bremsen müssen: man sollte sich aus einer bestimmten Sache sofort zurückziehen, da sonst Schaden droht.
     
  3. Katarina

    Katarina Guest

    Hi

    Gibt es denn dieses Thema auch in Deinem sog. Wachbewusstsein, dass irgendetwas abrupt ein Ende findet, nachdem es sich eigentlich erstmal ganz gut angefühlt hat?

    Katarina
     
  4. Mitrakasu

    Mitrakasu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Erstmal vielen dank für die 2te Traumdeutung! Es enthält vieles was mich sehr nachdenklich macht!!!Danke@Daeel

    Im Sport bereich habe ich viel erreicht und durch verletzungen abrupt beenden müssen, immer wieder mal! Jetzt läuft alles gut ob es damit zusammen hängt?@Katarina
     
  5. Katarina

    Katarina Guest

    [/QUOTE]

    Das ist doch schon einmal ein prima Anhaltspunkt. Vielleicht noch folgende Anregung: wenn wir sportlich aktiv und erfolgreich sind, ist der Sport eine Energiequelle. Verletzungen sind, auch wenn es so ausschaut, nichts, was uns von außen zufällig erwischt, sondern wir führen das unbewußt selbst herbei. Unbewußt machst du Dir damit den Zugang zu einer Deiner Energiequellen unmöglich und tötest damit einen Teil von Dir. Das spiegelt Dir m.E. der Traum. Wenn Du das zugrundeliegende Muster erkennen und auflösen kannst, müßten nach "Adam Riese" sowohl diese Träume als auch die Verletzungen aufhören. Es hört sich erstmal völlig abstrus ab, aber die Verletzungen zeigen, dass Du - unbewußt - aus bestimmten Gründen, den Sport nicht betreiben möchtest.

    Katarina
     
  6. Rupa

    Rupa Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Nähe Luxembourg
    Werbung:
    Hi Mitrakasu,

    mit Traumdeutung ist das so eine Sache. Ein Symbol bedeutet für den einen das, für den anderen das Gegenteil. Aber es gibt da eine ganz einfach Übung, die Du machen kannst. Vielleicht anfangs mit Hilfe von einem Freund/Freundin. Stell Dir eine Person von Deinem Traum vor. Du setzt Dich in einen Raum und stellst Dir vor Dir gegenüber sitzt diese Person. Beginne dann ein Gespräch, stelle Fragen, z.B. "was willst Du von mir?" "warum tust Du das?"..... versetze Dich dann in die Person und antworte/frage (z.B. warum bringst Du mich um? ....). Sei Dir bewußt, dass alles, was in Deinen Träumen vorkommt, aus Deinem Unterbewußtsein kommt, also von Dir erschaffen wurde, weshalb das mit den Fragen/Antworten dann auch funktioniert. Das geht nicht nur mir vorkommenden Personen, sondern Gegenständen, Tieren, etc. Am Anfang kannst Du das Rollenspiel ja mit Hilfe von jemand anderem machen, aber Du wirst sehen, mit der Zeit ist das nicht mehr nötig.

    Viel Glück und lieben Gruß, Irina
     
  7. Honey25

    Honey25 Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Zuhause
    Traumdeutung 1:

    Wenn du in deinem Traum jemanden ermordest, heißt das du sollst dich vor unbedachten Handlungen hüten.

    Traumdeutung 2:

    Auto fahren bedeutet immer eine Veränderung im Leben in Sicht, ein Weiterkommen.
    Du fährst selbst: Du willst eine veränderung deiner derzeitigen Situation. Das du bremst bedeutet du solltest dich sofort aus einer Sache zurückziehen, es könnte Schaden folgen.

    Jetzt nimm diese Deutung mal in dein Rationales Denken, und überleg mal ob was daran stimmen könnte.

    Bin auf dein Feedback gespannt.

    lg
    Honey
     
  8. Mitrakasu

    Mitrakasu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Erstmal an alle Danke fürs posten!!!

    @Honey25:
    Traum1:
    Hmm okay dann pass ich jetzt mal besser auf..

    Traum2:
    Ja genau, ich bin jetzt in einem Punkt in meinen Leben wo ich wirklich mich komplett verändern möchte! Aus einer Sache zurückziehen...da muss ich erst eine weile darüber nachdenken was das sein könnte!!!

    Vielen Dank :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen