1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte helft mir bei meinen Schlangentraum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von rainbow_goddess, 27. Oktober 2009.

  1. rainbow_goddess

    rainbow_goddess Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    389
    Ort:
    hessen
    Werbung:
    Bevor ich es wieder vergesse.. schreibe ich den Traum auf, den ich heute Nacht hatte…
    Es geht um Schlangen… Ich laufe mit meinen Freund und anderen Leuten in einen fernen Land… ich laufe vorneweg… ich sehe am Horizont etwas…. Weit und breit ist nichts von uns…. Nur dieser Punkt am Horizont keiner sieht diesen Punkt – ich komme näher und dieser Punkt entwickelt sich zu einer ganz kleinen Schlange… irgendwo da draussen…. Immer noch sehr weit entfernt….. die anderen sehen immer noch nicht das welch ich sehe….ich will hin zu dieser Schlange –sie sieht klein aus… und dann sehe ich, wie groß diese wirklich ist…. Sie ist warnsinnig schön – und ich habe sehr große Panik…die anderen bemerken immer noch nicht was geschieht….. diese Schlange rast in einen Affentempo auf mich zu….. und ich spüre eine Angst…. Und dann rast sie an mir vorbei…und an den anderen vorbei…. Vor irgendwas läuft diese Schlange weg… kommischerweise, regestrieren die anderen diese Riesenschlange erst dann, wenn sie an ihren Köpfen vorbei rast…. Aber wie gesagt in einen Affentempo – so schnell sind Schlangen gar nicht….. die anderen interessiert das gar nicht –kaum Aufregung ist vorhanden…. Nur die Tiere, die im zweiten Hinblick in der wandernden Gruppe sind, bekommen es mit der Angst zu tun – und versuchen die Schlange anzugreifen….die Menschen werden somit aufmerksamer auf die größe der Schlange…. Ich hab Angst dass irgendwas passiert…ich denke mir… man müsste die Schlange ziehen lassen…. Aber verstehe nicht, warum diese Größe und diese Schlange, nicht in Ihrer Art, so wahr genommen wurde, wie ich es habe….
    Dann komme ich auf einen Markt – im ersten Durchgang….ist alles sehr fremd… viele Menschen und es werden viele dinge verkauft –eben wie auf einen Markt – es ist definitiv kein deutscher Markt –es werden auch exotische Tiere angeboten….aber der Markt ist irgendwie interessant…ich sehe jemanden, der eine Schlange um den Hals trägt –wie als sei es ein Schmuckstück…den man Abends zum schlafen wieder ablegt…. Ich laufe mit meinen Freund alleine über den Markt…. Dann verlieren wir uns…und ich stehe auf einen Mal ganz alleine zwischen den ganzen Leuten auf den Markt… ich hab keine Angst meinen Freund zu verlieren…ich weiß dass wir uns schon wieder finden werden… ich laufe nun alleine und sehe den ersten Schlangenverkäufer…. Der hat die Schlangen wie Schals einfach aufgehängt –die Schlangen leben noch…. Und ich hab panische Angst – dass so eine Schlange sich selbstständig machen könnte…aufeinmal sehe ich auf den ganzen Markt nur noch solche Schlangenhändler…. Leute gehen daran vorbei…schauen sich die Schlangen an…. Und behandeln diese nicht gut…. Mir wird die ganze Sache nicht wohl…ich hab panische Angst vor Schlangen –dabei sind sie so schöne Tiere…. Ich befinde mich nun an einen Ort –wo jeder zweite Stand mit freiliegenden lebenden Schlangen ausgestattet ist…und überall in jeder Ecke liegen weitere Schlangen…. An einen Stand ist es besonders merkwürdig – da werden die Schlangen als Perücken verkauft…. Sie sind festgeklebt und werden als Perrücke aufgesetzt… eine Frau meinte- es wäre ein lustiges Gefühl – wenn alles krabbelt… ich fand dieser Art Perrücken nur noch warnsinnig unkomisch und ein Horror…dann kam ich an einen Stand…der eine Riesenschlange hatte, die aussah wie ein Haifisch, sie war halb aufgeschlitzt … die leute sollten sehen…dass diese Schlange eine Menge Kraft besaß – sie zuckte mit ihren Muskeln….so dass die Leute sie bestaunten…der Mann war stolz so eine Schlange zu haben und hatte kein schlechtes Gewissen gegenüber der Schlange –gegenüber mir…. Ich hatte ein schreckliches Gefühl – diese arme Schlange…. Und ich hatte Angst vor der Wut der ganzen Schlangen zusammen – die Schlangen mussten so viel Leiden…. Dann fand ich meinen Freund bei einen Schuhverkäufer wieder…. Ich hatte immer noch Angst vor den ganzen Schlangen…. Und schaute wo ich meinen Fuß hinsetzte…. Und schaute in jeder Ecke nach…ob da nicht eine Schlange wäre….. dann wachte ich auf..

    Was haltet ihr von dem Traum ??? Ich träume eigentlich immer nur von Schlangen, wenn meine spirituelle Seite sich vermehrt zeigen möchte…dann passiert auch meist immer so viel…ich erhalte eine menge Informationen und Erkenntnisse… meist träume ich aber, dass eine Schlange mich dann beißt…. Dieses mal bin ich nicht gebissen worden… Ich hatte am Samstag viele Erkenntnisse…. Die über 5 Jahre gedauert haben – bis ich sie erkannt habe….. seitdem hat sich viel gelöst…. Was hat dieser Traum wohl zu bedeuten…. Ich könnte mir vorstellen – es hat etwas mit dem Bewusstsein der gesamten Menschheit zu tun…was meint ihr ????
     
  2. ederl

    ederl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Bezirk Baden
    Hallo!

    Schlangen im traum deute auf ungelöste probleme in der sexualität, od. auch auf schlüfprige personen u. menschen denen man nicht trauen kann. Auf der spirituellen ebenen bedeuten sie betrug od. verworfenheit.

    Lg ederl
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen