1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte füttert die Wasservögel!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von matrix84, 7. März 2006.

  1. matrix84

    matrix84 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    4.184
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Aus Angst, Panik und Hysterie vor der "Vogelgrippe" werden die Menschen immer und immer wieder dazu aufgerufen, die Wasservögel (Schwäne, Enten...) nicht mehr zu füttern.
    Immer mehr der Tiere, vor allem Schwäne sterben vor Hunger und Erschöpfung weil sie einfach nicht genügend Nahrung, bedingt durch den langen, kalten Winter finden können.
    Letzte Jahr wurden die Menschen noch dazu aufgerufen, diese graziösen Geschöpfe zu füttern- mit Erfolg: kaum ein Tier starb.
    Doch dieses Jahr sind schon viele, durch diese tierquälerische Maßnahme verendet.
    Bitte nehmt euch ein Herz, und helft mit, diese armen Geschöpfen über die kalte Zeit zu bringen.
    Beim Futter- steuen kommt man außerdem weder mit den Tieren, noch mit ihrem Kot in Berührung- die Hysterie ist somit unbegründet.:dontknow:
    :danke:
    Liebe Grüße, Matrix
     
  2. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Matrix,

    hab gar nicht mitgekriegt, daß wir sie nicht füttern dürfen. ;)
    Da fragt man sich ja schon, wer solche Anordnungen gibt ... sie verbreiten damit echt nur unnötig Angst, die auch so schon zur Genüge vorhanden ist ...

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  3. Muckel

    Muckel Guest

    Kein Wunder wenn die Vögel eine "Grippe" kriegen. Langer Winter, nichts zu fressen, anstrengender Flug.
    Nicht nur Wasservögel werden nicht mehr gefüttert, selbst vor Vögeln im Garten scheinen Menschen Angst zu haben. Noch nie waren hier so viele Vögel wie in diesem Winter zum Fressen. Als wenn es woanders nichts mehr gibt!
    Hoffentlich wird es bald Frühling, dann haben auch die genug die einfach vergessen werden.
    Ist ja immer gut wenn ein paar Menschen was haben worauf sie hetzen können (ironie)
    aber das die meisten Menschen an Herzinfarkt, Schlaganfall und so weiter sterben interessiert komischerweise niemanden- wird weiter gequalmt und sich ungesund ernährt und sich nicht bewegt. Verrückte Welt
    Gruß Muckel
     
  4. matrix84

    matrix84 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    4.184
    Ort:
    Wien
    Ja, genau das ist es! Dadurch, dass sie viel zu wenig Nahrung zu sich nehmen können, sind sie viel krankheitsanfälliger. Den Zusammenhang zwischen geschwächtem Immunsystem und der Anfälligkeit für, z. B. Grippen aller Art, sollten die, "ach so klugen" Experten eigentlich kennen!

    lg, matrix
     
  5. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Was mich wirklich ankotzt...
    Heute wurde im Radio gesagt, dass seitdem es bekannt ist, dass in diesem Tierheim in Graz einige Katzen an der Vogelgrippe erkrankt sind, plötzlich innerhalb kürzester Zeit so viele Katzen wie noch nie in die Tierheime abgeschoben werden. Meisst mit der Begründung plötzlich eine Allergie zu haben.

    Und das obwohl die angsteckten Katzenviecher in diesem Tierheim die Grippe überlebt haben, also momentan nicht wirklich eine Gefahr sind.

    Ich weiß nicht, was geht vor in den Leuten die aus reiner Vorsichtsmaßnahme lieber ihr Tier weggeben, als drauf zu achten dass das Vieh im Haus bleibt wo es sich dann eh nicht anstecken kann?
    Nehmen sich die Leute Haustiere nur weils modern ist, oder als Wohnungszierde oder was?
    Ich könnte nie meine Tiere blos aus solch einem Grund! :mad: :mad: :mad:
     
  6. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Ich füttere immer die Vögel in meinem grossen Garten, und ich bekomme öfters Besuch von 2 Fasanen die auch davon naschen, sie haben schließlich auch Hunger und finden bei den Schneemassen kein Futter.

    LG Tigermaus
     
  7. wotan

    wotan Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2006
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Wo ich mich heimisch fühle...
    In meinem Garten sind alle tierischen Gäste willkommen und für eine Mahlzeit ist immer gesorgt.
    Leute,denkt auch an Wasser. Momentan sind alle natürlichen Quellen zugefroren...Also ein Behälter mit warmem Wasser wird gerne angenommen...
     
  8. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    Und bitte vergesst die Obdachlosen nicht.*zwinker*
     
  9. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Danke für dein Mitgefühl, aber ich bin selbst schuld, an meiner traurigen Lage, freu mich aber trotzdem über ein Stückerl Brot für mich und die Vögel und auch ein paar Münzen wären nicht schlecht.:lachen:



    Frage an anwesende Wiener: Ist der Wasserpark in Floridsdorf noch gesperrt? Is ja egal .... da kann man ja drüberklettern.
     
  10. ieprob

    ieprob Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    in deiner nähe
    Werbung:
    einem toten schwan geht es besser ,als dem sklaven
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen