1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte dringend um Rat! (wg. Amokdrohungen)

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Nini01, 12. März 2010.

  1. Nini01

    Nini01 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2010
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo

    Ich bin ganz neu hier und würde mich sehr freuen wenn vielleicht jemand einen Rat wüsste oder vielleicht kann sich hier jemand mit einer besonderen Gabe in die Situation einfühlen?

    Also es geht um eine Freundin der vor einiger Zeit etwas sehr *Seltsam/schockierend/mysteriöses* passiert ist. Das Ganze liegt zwar jetzt schon etwas zurück, doch wir fragen uns seither jeden Tag WER dahinter steckte und WARUM diese Person, wer auch immer das war dies getan hat.

    Und zwar gehts darum, dass kurz vor Weihnachten irgendjemand Unbekanntes per Post gegen mehr als 160 (!!!!) Schulen, Universitäten und scheinbar zufällig ausgesuchte Privatpersonen in ganz Deutschland massive Amokdrohungen geschickt und sich dabei als SIE ausgegeben bzw. von jeder Schule Geld in 6 stelliger Höhe erpresst und dabei als Lieferadresse den Namen und die Adresse ihrer Eltern angegeben hat. Kam damals auch alles schön in den Nachrichten, war ein riesiges Chaos, und ich glaub an diversen Schulen in BW fiel am letzten Tag der Unterricht aus und naja alles keine schöne Sache...

    Das Komische daran ist: Die Polizei ermittelt nun schon seit mehr als 3 Monaten, doch es gibt absolut keine Spuren, keine Hinweise, garnichts! Auch im Umfeld von ihr gibt es scheinbar niemand, der irgendwas davon weiß oder als Täter in Frage käm. Es gab auch sonst keine Vorgeschichten, Streit oder irgendwie sowas!

    Es ist wie gesagt absolut verrückt und unerklärlich!

    Jetzt meine Frage an alle medial begabten: Gibt es irgendwie einen Weg herauszufinden wer das gewesen sein könnte und was für ein Motiv dahintersteckt bzw. ob sie oder ihre Familie bzw. die adressierten Schulen/Universitäten/Personen uva. sich womöglich in Gefahr befinden? oder war das Ganze mehr sowas wie als ein schlechter "Scherz" gedacht? ^^ Doch wer macht sich die Mühe und gibt mehr als 100€ Porto/Briefumschläge für einen Scherz aus und das auch noch ohne irgendeine Spur zu hinterlassen? und warum gleich soviele Adressaten?

    Was auch wie gesagt merkwürdig ist: Außer diesem einen Vorfall gab es nichts, weder davor noch danach! Absolut nichts! Es gab auch keinen Streit, oder irgendwelche sonstigen Vorfälle, garnichts, außer das sie sich einmal mit einer Freundin ganz leicht gestritten hat. Doch es muss wohl irgendjemand sein der schon länger einen irrsinnigen unglaublichen Hass auf sie und ihre ganze Familie hat (und sie + ihre Elten kennt), wer würde sowas machen, ich glaub sowas hat es an sich davor auch noch nie gegeben?

    Oder irr ich mich und es war wirklich meine Freundin selbst die dermaßen durchgedreht ist und einfach nur scharf auf das Geld war?

    Hab ich es hier vielleicht mit einer gespaltenen Persönlichkeit zutun?

    Doch irgendwie kann ich mir das -wie sie reagiert hat und alles- absolut nicht vorstellen und sie wirkt auch jetzt noch sichtlich verängstigt, bzw. als das passiert ist war sie tagelang wie versteinert dass ich mir das wie gesagt sehr schwer vorstellen könnte.

    Würde mich wirklich sehr freuen wenn jemand einen Rat wüsste!

    Wer war das? War es überhaupt eine Person? Männlich? weiblich? Kennt sie den oder diejenigen? Wenn ja woher? Was war das Motiv? Gibt es eine reale Gefahr? und wird sich da Ganze noch aufklären oder bleibt das Ganze auf ewig im Dunkeln und wir müssen einfach akzeptieren, dass es keine Spuren gibt?

    Danke schon im Vorraus

    lg Nini01
     
  2. Mimikriwespe

    Mimikriwespe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    210
    Ach deswegen ist bei meinem Neffen vor Weihnachten die Schule ausgefallen :D

    einfach mal "Amokdrohungen" und "Südwesten" googeln :eek:

    Handelt es sich denn um diese Serie von denen überall die Rede ist/war?
     
  3. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Ich würde an solche Dinge vor allem rein logisch herangehen, verschiedene Versionen durchgehen.

    Die ersten 2 Versionen teilen sich auf in:
    1. Es war Deine Freundin selbst.

    2. Es war jemand anders.

    Angenommen, sie war es selbst:

    Die Spuren die zu ihr führen wären zu offensichtlich. Falls es wirklich um das Geldmotiv ginge, wäre sie dann unglaublich dumm. Da aber keine Spuren hinterlassen wurden, das Ganze auch eine gewisse organisatorische Fähigkeit erfordert, kann der Täter eigentlich nicht dumm sein. Das Geldmotiv fällt meiner Ansicht nach in jedem Fall flach...

    Andere Möglichkeit wäre: Sie hätte genau das gewollt was geschah, diese Art der Aufmerksamkeit, sich als Opfer darstellen, interessant machen usw. Falls sie es selbst gewesen sein sollte, wäre nur das m.A.n. denkbar, nicht das Geldmotiv. Das hieße, dass sie psychisch krank ist und unter einem extremen Mangel an Aufmerksamkeit und Selbstwert leidet... Einsamkeit.In dem Fall wäre eine solche Tat ja eine Kompensation, würde die Funktion erfüllen ihr idealerweise das zu bringen was sie vermisst. Ich kenne eine junge Frau, die sich selbst in den Arm stach und einen Überfall vortäuschte, der nie stattgefunden hat. Kurz danach "passierte" genau dasselbe an derselben Stelle noch mal, so dass es zu auffällig war und letztlich herauskam das sie selbst es tat, um sich irgendwie interessant zu machen... Solche Fälle gibt es also schon. Aber aus der Entfernung kann man natürlich gar nichts dazu sagen, inwiefern es bei Deiner Freundin zutreffend sein kann der nicht. Das kann man mit Sicherheit nicht mal wenn man sie wirklich gut kennt.

    Angenommen, es war jemand anders:

    1. Es war jemand der sie nicht kennt, sie als zufälliges Opfer auswählte.
    2. Es war jemand der sie kennt.

    Jemand der sie nicht kennt:
    Es macht keinen Sinn. Das Geldmotiv kann es in dem Fall auch nicht sein, als einziges Motiv käme dann sozusagen in Frage eine Art Chaos anzurichten. Gleichzeitig würde es niemanden gezielt betreffen (Deine Freundin wäre ja "Zufalls-Opfer" ohne persönliche Bedeutung). Denkbar, aber ich würde das am wenigsten glauben, weil es ein Riesen Aufwand wäre, der gleichzeitig gar kein konkretes Ziel hätte. Wie gesagt... Das Geldmotiv würde ja auch in dem Fall flach fallen, es gäbe so oder so keine Möglichkeit da heranzukommen.


    Angenommen, es war jemand der sie kennt, sind weit mehr Gründe denkbar als offensichtlicher Streit. Da wird es dann psychologisch... Wenn man die Dynamik dieser Aktion bedenkt, dass was der Täter damit erreichen wollte, hat es zu allererst mit Macht zu tun. Das ist immer der Fall, wenn jemand einem anderen in irgendeiner Form Leid zufügen will. Aber diese Aktion hat ein paar Komponenten, die nicht so alltäglich sind.
    - Machtlosigkeit: Eine Situation, die außerhalb der Kontrolle Deiner Freundin liegt. Es ist etwas, dass sozusagen über sie hereinbricht... eine extreme Überraschung. Sie findet sich von jetzt auf gleich in einer Situation wieder, wo sie im Fokus vieler Menschen ist, die sie zuerst einmal für schuldig halten. Das soll aus Täterperspektive dann für sie selbst eine Situation von Ohnmacht, auch Schamgefühl sein, obwohl sie unschuldig ist, und vor allem ist es eine Tat, die so lange nicht vollkommen für sie aus der Welt geschaffen ist, bis der wahre Täter gefunden wurde. Das kannst Du schon allein daran sehen, dass auch Du die Möglichkeit in Betracht ziehst, sie könnte es vielleicht doch selbst getan haben. Sollte sie unschuldig sein, wird trotzdem etwas kleben bleiben, bis der wahre Täter gefasst ist... Ganz sicher gehört das mit zu den entscheidenden Motiven, sollte es jemand gewesen sein der sie kennt.

    Es geht letztlich darum, möglichst herauszufinden, was der Täter beabsichtigt hätte... wie ihr Leiden aussehen sollte. Es würde sich in dem Fall ja um irgendeine Form von Rache handeln und der Täter wäre mit Sicherheit eng mit den beabsichtigen Emotionen verknüpft... Damit meine ich, dass er sich selbst aus irgendeinem Grund (und dann würde er sie dafür verantwortlich machen) Ohnmächtig und beschämt fühlt, möglicherweise vor anderen usw. Ich würde zuerst in diese Richtung denken, ob es irgendeine Situation gab, die prinzipielle Parallelen aufgewiesen haben könnte. Das wäre mit Sicherheit kein offener Streit gewesen. Möglicherweise eher etwas, dass sie kaum bemerkt hat. Vielleicht ist jemand extrem in sie verliebt und ohne das überhaupt zu ahnen hat sie diese Person vielleicht auf irgendeine Weise verletzt. Ich würde auf irgendetwas in dieser Richtung tippen... Also falls es sich um Rache handelt, dann möglicherweise eher von jemanden der vollkommen im Hintergrund steht, von dem man es nicht erwarten würde, der eigentlich gar keine Rolle spielt... nie wirklich bemerkt wurde.

    Ich denke mal, dass Ihr es vielleicht schon getan habt, aber zu allererst würde ich eine Liste mit allen Kandidaten aufstellen, die möglicherweise in sie verliebt sein könnten. Dann würde ich eine Liste von allen aufstellen, die aus irgendeinem Grund denken könnten, dass sie ihnen etwas schuldet... Dankbarkeit, Respekt. Es wäre auf jeden Fall jemand der sich aus irgendeinem Grund von ihr verletzt fühlt... Aber, aus der Distanz ist es wirklich schwierig etwas dazu zu sagen.

    Eins aber noch: Die Sache mit dem Geld hat irgendeinen Sinn. Es wird ja als Motiv vorgeschoben, kann es aber eigentlich in keinem der Fälle sein. Es hätte dann entweder den Sinn, eine möglichst deutliche Spur zu ihr zu legen, oder es hätte den Sinn von einem anderen Motiv abzulenken. Ich würde auf ersteres tippen. Sollte es um Ablenkung vom wirklichen Motiv gehen, würde das bedeuten, dass der Täter irgendwie glaubt, er könne erraten werden. Nur: Wer das war, ist wahrscheinlich gar nicht so blöd wie es auf den ersten Blick aussieht. Dafür spricht einiges... Psychisch krank, aber nicht unintelligent würde ich sagen. Falls es jemand anders war, dürfte er sich ziemlich sicher sein, dass sie nicht so ohne weiteres auf ihn kommen würde. Damit will ich sagen, dass wenn sie mit irgendjemand Streit gehabt haben sollte, diese Person es sehr wahrscheinlich erst Recht nicht war. Sie müsste ja Sorge haben sehr schnell im Fokus der Ermittlungen zu stehen. Sollte es jemand anders sein, wird das Motiv mit Sicherheit sehr schwer erkennbar sein... also irgendwie in die Richtung wie ich oben sagte... Jemand der in sie verliebt ist, aber von dem sie gar nichts bemerkt hätte. Jemanden den sie sozusagen noch nicht mal ignoriert...

    Ich würde mir vor allem alle anderen Informationen anschauen, da alles eine Aussage hat. Von wo aus die Briefe abgeschickt wurden z.B., ob man herausfinden kann wo diese Masse an Briefmarken gekauft wurde. Wie die Briefe formuliert wurden... ob es Auffälligkeiten gibt, möglicherweise Kommafehler, ob Anrede groß oder klein geschrieben ist... All sowas. Es gibt da schon sehr viel, womit man arbeiten kann. Gleichzeitig sind das alles Dinge, auf die die Polizei ganz sicher schon lange gekommen ist und abgehakt hat. Ich halte es rein theoretisch nicht für undenkbar, dass Deine Freundin es selbst gewesen sein könnte... Ich meine das wirklich nur in dem Sinne so, dass es solche Fälle vom Prinzip her schon gab. Die Tatsache, dass der Täter bisher nicht gefasst wurde, lässt aber darauf schließen das er nicht ganz dumm ist... Das spricht m.A.n. unterm Strich dann eher dafür das sie es nicht war, da das Risiko dann schon verdammt hoch wäre.. Sie wurde ja wahrscheinlich xmal verhört. Aus Ihrer Perspektive wäre das insgesamt mit einem großen Risiko verbunden, wenn sie eigentlich einen anderen Täter fingieren wollte.. Da so oder so sich die Ermittlungen zuerst einmal um sie drehen... das war dem Täter ja klar. Und wie gesagt... Das Geld als Motiv fällt meiner Ansicht nach absolut flach.

    So... das wars erst mal von meinen Profiler-Versuchen auf Distanz. :D Würde mich freuen, wenn Du irgendwann schreibst wie die Geschichte ausging.

    VG,
    C.
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Nein, diese Möglichkeit gibt es nicht. Wenn es sie gäbe, würde die Polizei mit solchen Menschen zusammen arbeiten und sie würden mit ihrer "Begabung" viel Geld verdienen, bzw. ihren Lebensunterhalt bestreiten.

    Was hier im Forum als "medial begabt" angesehen wird, ist meist nicht anderes als heiße Luft, bzw. der Grad "medialer Begabung", den jeder Mensch in sich trägt.

    R.
     
  5. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    So würd ich das nicht sagen. Jeder kann mediale Fähigkeiten nutzen, in wie weit sie entwickelt sind, das ist unterschiedlich.
    Es wurde schon oft genug über Menschen berichtet die der Polizei erfolgreich bei Ermittlungen geholfen haben. Aber ich bezweifle dass sich solche Menschen hier im Forum finden lassen, da die meisten hier sind weil sie noch nicht gelernt haben mit ihren Fähigkeiten umzugehen.

    Zu denen die wirklich etwas können kommen dann ja auch noch die, bei denen das meiste Einbildung ist.

    Befragst du also 10 Leute wirst du 10 verschiedene Antworten bekommen, die alle in unterschiedliche Richtungen führen würden.
    Ein gutes Beispiel dafür findet sich bereits hier im Forum. Als die kleine Maddy verschwunden war gab es einen Thread wo man versucht hat Hinweise zu sammeln, da sie bis heute nicht gefunden wurde kannst du dir denken wie hilfreich dieser Thread wirklich war.

    So leid es mir tut, aber auf diesem Weg wirst du hier nicht viel weiter kommen.

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  6. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.562
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo condemn...

    interessante Analyse...

    aber das hier ist nicht die einzige Möglichkeit:
    Eine andere Variante wäre jemand, dem sie etwas "wegschnappte", vielleicht sogar ohne es zu wissen...
    Wenn sie z.B. einen Freund hat, könnte es ein Mädchen sein,
    die selber heimlich in denselben verliebt war...

    oder auch jemand, dem sie z.B. eine Rolle in nem Theaterstück wegschnappte...
    oder einen Nebenjob, den Klassensprecherposten, oder was auch immer...

    es muß nicht mal sie selber gewesen sein, gegen die das gerichtet war...
    denkbar wäre auch daß die Aktion gegen jemand anderen ging, der ihr sehr nahe steht...und der damit getroffen werden sollte...
    Denkbar wäre z.B., daß ihr Vater dem Vater eines anderen den Job wegnahm...und dessen Sohn weiß das zufällig...

    oder ihr Vater hatte mal ne Affaire aus der ein Kind entstand...

    oder oder oder.....

    Im Prinzip sind die abstrusesten Möglichkeiten möglich...:mad2:

    oder aber sie war es wirklich selbst...
    glaube ich aber auch nicht...

    .
     
  7. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Hi Luckysun!

    Ja... Das was ich schrieb war eigentlich nur ein Beispiel. Auf der Basis so weniger Informationen und aus der Distanz ist es wohl nicht wirklich möglich konkretere Schlüsse zu ziehen. Allerdings bin ich schon sehr sicher, dass es gegen sie und nicht gegen jemand anderen gerichtet ist. Der Aufwand ist so groß, und obwohl es auf den ersten Blick sehr simpel aussieht, erfordert es schon eine ziemlich sorgfältige Organisation wenn man dabei nicht erwischt werden will.

    Für mich gibt es zwei wichtige Merkmale: Die Motive sind alle nur vorgeschoben. Wer so viele Schulen mit Amoklauf bedroht kann diese Drohung ja gar nicht wahr machen. Wer auf die Art Geld erpresst, kann keines bekommen. Und beides ist so weit von der Realisierung entfernt, dass nicht mal der Dümmste diese Motive auf diese Arten verfolgen würde.

    Das einzige Motiv besteht darin, die Aufmerksamkeit auf sie zu lenken. Die relevanteste Frage zuerst einmal natürlich, ob sie selbst so etwas getan haben könnte, oder ob jemand anders. Und wenn jemand anders... Dann wird es auch irgendeine Art der Beziehung zu dieser Person geben. Theoretisch muss es nicht so sein, aber ich glaube dass die Wahrscheinlichkeit das es so ist deutlich höher ist, als dass jemand sie rein zufällig oder wegen einer anderen Person aussuchte.

    Irgendwie ist das ein interessanter Fall... Gerade weil das Motiv so unscharf ist.
     
  8. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest

    ist das gerade eine große Humorparade oder nimmt man Notfallsbeiträge,
    die gegen 0.00 Uhr als erster Beitrag im Forum mit der größten Aufmerksamkeit verfasst werden, ernst? Nicht, dass ich bereits Hinweise gegeben hätte, aber leider Gottes, OH HERR WIE KONNTEST DU, wurden diese gelöscht.
    Hoffentlich leben jetzt noch alle und die wichtigen Hinweise werden kanalisiert.
    Das ist jetzt nicht abwertend gemeint, ich betrachte es nur durch die Brille des schwarzen Humors, der einem guten Kaffee gleicht. ;)
     
  9. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.296
    Du bist Dir also sicher, dass die Story erlogen ist... ?
     
  10. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest

    Werbung:
    Wenn ich mir sicher wäre, wäre es doch langweilig.
    Die Frage ist doch vielmehr, was ich mit dieser "Story" anfange. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen