1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte dringend um Hilfe....

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von sonnenschein72, 1. Mai 2006.

  1. sonnenschein72

    sonnenschein72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo Alle zusammen,

    ....mal wieder ein Neuling ;o)

    Ich stehe am "Rande der Verzweiflung" und bin sehr verwirrt...

    Habe in diesem Forum einige (viele) Beiträge gelesen und versucht daraus schlau zu werden...ohne Erfolg -leider-

    Auf der einen Seite wird gesagt- gehe nach dem Bagua System (ist einfacher) und wo anders wird gesagt-um Gottes Willen, bloß nicht-gehe nach den fliegenden Sternen (aber das ist ne Nummer zu hoch für den Otto-Normalverbraucher)

    Was denn nun?
    Ich interessiere mich sehr für feng shui und bin auch überzeugt das es wirkt- ob man daran glaubt oder nicht!
    Ich glaube daran, nur weiß ich nicht wie ich es am besten anstellen soll um wirklich etwas zu verändern und zu bewegen...
    Für eine professionelle Beratung haben wir nicht das nötige Kleingeld und auf eigene Faust versuchen flößt einem Angst ein, etwas falsch zu machen....
    ...und falsch machen will man es ja nicht...
    Aber um erstmal etwas zu bewegen um sich dann auch einen Berater zu leisten, muss ich/wir doch einen Ansatz schaffen...
    Was ich so erlesen konnte werden viele Daten und Fakten benötigt um auch eine vernünftige Aussage zu bekommen....
    Ich versuche mal Alles was ich jetzt weiß, was vielleicht wichtig ist, in Worte zu fassen (mag vielleicht sein das ich Dinge aufzähle die nicht wichtig sind--durch meine Unwissenheit :o(
    aber ich erhoffe doch Antworten zu bekommen das sich unsere Lage/Situation bessert )

    Dazu erkläre ich mal meine/unsere Lage....:

    Als Erstes Daten zu unseren Personen:
    Ich geb. 13.06.1972 um 03:03 Uhr
    Mein Freund geb. 25.12.1966 um 08:00 Uhr
    Meine Söhne (mein Freund ist nicht der Vater):
    Der Große geb. 11.11.1995 um 01:10 Uhr
    Der Kleine geb. 23.11.1996 um 18:26 Uhr

    ....ich bin mit in das Haus meines Freundes gezogen, letztes Jahr(2005) im November (gebaut und fertig gestellt wurde das Haus 1994 ....mit seiner Exfrau)...
    Zwischenzeitlich war das Haus vermietet (obere und untere Wohnung) da mein Freund aus beruflichen Gründen wegziehen musste...(2002)
    In der unteren Wohnung hat mein Freund gewohnt in der oberen seine Mieter...
    ...als er weg musste sind die Oberen-Mieter in die untere gezogen...
    und in die obere Wohnung sind andere eingezogen...
    Jetzt nach vier Jahren sind wir zurück, und zwar in die untere Wohnung eingezogen (aus Platzgründen, so konnten wir auch den gesamten Keller nutzen) (wo jetzt auch die Kinder -2 Jungs- ihre Zimmer haben)(und den Garten)...
    ...die Mieter die unten gewohnt haben sind nach oben gezogen, weil kurz vorher die oberen Mieter ausgezogen sind...->klingt verwirrend ist aber so *g

    Nun kommt das wirkliche Problem...
    ...seit wir in das Haus eingezogen sind geht alles schief und kaputt...
    -Fliesen fallen von den Wänden (ohne ersichtlichen Grund)
    -Terrassentürgriff abgebrochen (ohne Gewaltanwendung)
    -Geschirrspüler kaputt
    -Wasserschaden (durch Gartenpumpe)(in Garage und Keller)
    ....usw
    -mein Freund leidet unter Hautproblemen (Ausschlag und keiner weiß was und woher)
    -ich habe dolle mit dem Magen und den Gelenken zu tun
    -beide haben wir keine Energie und Power mehr, sind unkonzentriert, können uns nicht aufraffen, ich bekomme den Haushalt nicht mehr wirklich geregelt usw usw...
    -mein Freund hat nach kurzer Zeit seinen Job verloren (einen Monat nachdem wir eingezogen sind-und hat sich dann Selbstständig gemacht und das will auch nicht so laufen)(arbeitet von Zuhause)
    usw...usw...
    All das war vorher nicht so...

    Den Kindern geht es soweit ganz gut (oder ich sehe in dem WIRRWARR einfach nichts mehr)

    Wo soll man anfangen...wo und wie am Besten?
    Das sich erstmal die Energie wieder einstellt!
    etc.
    Habe gelesen das man reinigen soll...(ich merke das hier so viel negatives ist)

    Kann man auch nachträglich reinigen und nicht bevor man eingezogen ist...
    Was ist in dem Fall am Besten?

    Ich weiß das sind viele Fragen und vielleicht auch ein bisschen verwirrend geschrieben ...
    ...aber ich hoffe das hier doch jemand durchsteigt und uns eventuell hilft oder helfen kann...!?!

    Dann noch der Grundriss des Hauses:

    Im Anhang (hoffe man kann ihn öffnen)


    Es ist zwar kein Kunstwerk aber ich habe mir mühe gegeben... ;o)


    Hoffe auf baldige Antwort und sage jetzt schon mal DANKE....

    Lieben und verwirrten Gruß
    Sonja
     

    Anhänge:

  2. Finchen

    Finchen Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Deutschland, NRW
    Hallo Sonnenschein72,

    da ist ja eine Menge los bei Euch. Ich persönlich arbeite mit den fliegenden Sternen, wozu ich natürlich die genauen Gradzahlen benötige. Abgesehen davon müsste man wissen, wo ist die Facing Seite und die Sitting Seite. Facing bedeutet in dem Fall, wo kommt die meiste Energie herein, sei es durch den Eingang o. durch eine gut befahrene Strasse. Kurz: Wo ist am meisten Bewegung?
    Ich gehe nicht nach dem Bagua, denn man kann nicht alle Wohnung und Häuser nach dem Bagua pauschalisieren.

    Du gehörst zur Westgruppe dh.am besten schläfst Du mit dem Kopf in SW, W, NW und NO Richtung.
    Dein Freund gehört ebenfalls in die Westgruppe, für ihn gilt das gleiche. Dass passt ja schon einmal gut.
    Der grosse Sohn gehört ebenfalls der Westgruppe an.
    Der kleine Sohn schläft am besten in den Richtungen SO, S, SW und N mit dem Kopf. Er gehört der Ostgruppe an.

    Ich denke, man kann nicht alles nach Feng Shui ausrichten und festmachen. Will damit sagen, es gibt die 3 Arten des Glücks.
    Ich persönlich räuchere mit Weihrauch, Sandelholz, manchmal auch mit Salbei, dies soll eine besondere Reinigung und Klärung erzielen. Vielleicht hat jemand anderes dazu noch weitere und bessere Ideen.

    Du kannst mir gerne noch einmal eine persönliche Nachricht schicken, dann sehen wir, ob Du evtl. mit den Gradzahlen weitergekommen bist. Dann könnte ich für dich die einzelnen Bereiche berechnen. Ich möchte dir gerne weiterhelfen, ohne kommerziell zu werden.

    Lieben Gruß

    Finchen
     
  3. sonnenschein72

    sonnenschein72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    5
    Danke für die schnelle Antwort...

    ...Wie ich schon sagte ...
    Ich glaube an feng shui...
    Vielleicht kann man nicht alles damit richten aber vieles in Bewegung bringen...
    Und Bewegung brauchen wir dringend...

    Es sind noch so viele offene Fragen :confused:

    Die Muffe durch Dinge die man verändert etwas Gegenteiliges zu bewirken ist enorm groß... und noch mehr Mist können wir nicht gebrauchen...

    Ich versuche mich im Internet schon seit Tagen, schlau zu lesen...
    ...und merke dabei, das es garnicht so einfach ist und das auch nicht innerhalb von ein paar Tagen auf dem Kasten hat...

    Ich erwarte auch keine Wunder...:zauberer1
    ...aber Unterstützung wäre nicht verkehrt ...

    Wo hänge ich was hin, was hänge ich wo hin oder aber auch lege
    um erstmal den Stein ins rollen zu bringen...
    ...ohne sich dabei in die Nesseln zu setzen....

    Ich bin innerlich so voller Tatendrang und schaffen tue ich trotzdem nichts...

    Gruß von der ratlosen
    Sonja
     
  4. stiebi

    stiebi Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Niederösterreich/Amstetten
    Hey, ihr Armen.
    Das ist ja echt krass was da bei euch los ist.
    Also ich arbeite mit dem Bagua, weil es einfacher ist. Ich mag keine komplizierten Sachen. Nicht weil ich faul bin. Aber ich denke einfach für alles komplizierte gibt es garantiert eine einfache Lösung. Die habe ich bis jetzt immer gefunden.
    Wie sieht es bei euch mit Gerümpel aus??
    Das erste und einfachste war, dass ich einfach mal aufgeräumt und ausgemistet habe. Natürlich nicht alles auf einmal. So viel neue Energie kann durchaus auch zu stark werden.
    Reinigen kann man ganz einfach auch mit etwas Salz im Putzwasser.

    Seit ihr bei eurem Hin- und Hergeziehe eigentlich schon angekommen???
    Ich habe einmal in einem Film was echt gutes gehört:
    Wenn du ein Haus kennenlernen willst, fang in einem Raum an und richte dir eine Ecke ein. Dann gehe von Raum zu Raum und stelle dich ihm vor, damit es sich auch dir vorstellen kann. - Das gefällt mir. Damit bin ich angekommen.

    Natürlich kannst du auch reinigen wenn du schon eingezogen bist.
    Habt ihr die Wohnung schon zu EURER Wohnung erklärt??? Oder wohnt ihr da einfach nur so - quasi zur Untermiete. Ich meine nicht real, sondern Energiemäßig.
    Von Raum zu Raum gehen und Besitzanspruch stellen. "Das ist jetzt unsere Wohnung. Wir leben jetzt hier und sind hier glücklich." Und ähnliches, das dir so einfällt.
    Ich habe so ein Gefühl, dass du nirgendwo zu Hause bist. Versuch anzukommen.

    Licht und Liebe :trost:
    stiebi
     
  5. sonnenschein72

    sonnenschein72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    5
    Hallo Stiebi,

    ...auch dir danke ich für deine Antwort...

    Du magst Recht haben...
    ...vielleicht bin ich/wir noch nicht wirklich angekommen...
    Wie ich ja schon gesagt habe, hat mein Freund sich notgedrungen Selbstständig machen müssen um nicht Arbeitslos zu werden...
    Wir wissen aber nicht ob es auf Dauer geht und haben natürlich Angst das wir wieder weg müssen...(dahin wo Arbeit ist und das kann überall sein)...
    Das bedeutet wieder umziehen, auch für die Kids...
    ...wieder an was Neues gewöhnen...
    Das wollen wir wenn möglich vermeiden...

    Ich habe gestern nicht einschlafen können, weil ich mir Gedanken darüber gemacht habe...
    Vielleicht liegt es ja auch daran das die Mieter die vorher unten gewohnt haben nach oben gezogen sind (was denen natürlich nicht gefallen hat)
    Besonders "SIE"
    Sie ist stinke sauer gewesen...(aber das zu erzählen wäre einfach zu lang)
    Sie ist immer noch sehr sauer und sprüht enorme negative Energie aus...
    ...das empfinden habe ich!
    Deshalb habe ich mir gedacht ob ein Spiegel im Hauptflur etwas bewegen könnte...genau gegenüber der Treppe die nach oben führt...
    ...damit die negative Energie gleich wieder nach oben geleitet wird...!?!
    Würde das etwas bringen oder ist es nicht so gut?
    Oder was könnte man in dem Fall machen?

    Mit dem Gerümpel...
    ...als solches miste ich regelmässig immer mal wieder aus...
    ...aber meist nur im Keller...komischer Weise...
    nur in der Wohnung fällt es mir schwer... das Gefühl, wenn ich sauber gemacht habe ist immer kurz danach als wenn es nichts gebracht hat...
    Es ist das Gefühl das es immer noch schmutzig ist oder auch unordentlich...
    das deprimiert ...

    Die Idee und Empfehlung Salz mit ins Putzwasser zu tun, finde ich recht gut und werde es mal versuchen...
    ...mal schauen ob es etwas bringt...
    Werde dann berichten ... was es bewirkt hat.... Gefühlstechnisch ;o)
    So wie ich es verstanden habe, sollte ich dabei auch positive Gedanken haben...
    Werde es gleich mal umsetzen ...

    So, jetzt muß ich aber ran an die Hausarbeit...

    :winken5:
    Gruß Sonja
     
  6. stiebi

    stiebi Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Niederösterreich/Amstetten
    Werbung:
    Liebe Sonja,
    du hast dir einen echt tollen Benutzernamen zugelegt.
    Es ist genau das was in deinem Leben im Moment fehlt.
    Sonnenschein.:move1:
    Ich verstehe nur zu gut deine Ängste. Jahrelang konnte ich nicht schlafen wegen unserer finanziellen Nöte. Der letzte Gedanke beim Einschlafen, der erste Gedanke beim Erwachen. Alles dreht sich nur um das Problem.
    Je mehr du dich abstrampelst, um so mehr Steine fallen dir in die Quere. Man meint die Sorgen werden mehr statt weniger, egal was man versucht.:autsch:
    Stimmts??
    Das sind die Wolken an deinem Himmel, darum wünscht du dir Sonnenschein.

    Irgendwann habe ich ein gutes Buch gelesen. Die Sorgen sollte ich einfach an Gott und die Engel abgeben, ihnen sagen was ich will und brauche und fest darauf vertrauen, dass es klappt. (Natürlich kannst du nicht einfach die Hände in den Schoss legen. sonst verpasst du die besten Chancen.)
    In so einer Situation wie auch du jetzt bist ist das sehr, sehr schwer. Das weiß ich ja aus eigener Erfahrung.
    Aber weißt du was, es klappt. Ich bin nicht gläubig, gehe nie zur Kirche.
    Aber es klappt.
    Immer wenn wieder ein Schlag kommt (Waschmaschine kaputt oder ähnliches)
    kommt auf seltsamen Wegen auch das Geld dafür. Oder ich lerne Leute kennen, die mir genau bei diesem Problem, das mich beschäftigt, helfen können. Es ist schon eigenartig.
    Manchmal geschieht etwas, das im Moment negativ erscheint, man ist verzweifelt, aber im Nachhinein stellt es sich als positiv heraus. Das ist mir auch schon einige Male passiert.
    Hast du schon mal mit Engeln gearbeitet??
    Es ist einen Versuch wert.

    Mit Spiegle im Hausflur bitte vorsichtig sein. Denn auch die positive Energie spiegelt sich und wird wieder rausgeschmissen. Das willst du ja nicht.
    Was ganz einfach und billig wäre, aber für euch positive Energie beinhaltet:
    Deine Kinder könnten vielleicht etwas basteln, das du an der Türe außen anbringst (vielleicht liegt da ja was in der Lade vom letzten Muttertag?)

    Deine Gedanken sind mächtig. Stell dir vor wie es als positives Symbol alles negative abhält.
    Ich habe mal gelese ein verkehrt aufgestellter Besen hält auch böses ab(Borsten nach oben). Hab es aber nicht versucht.

    Licht und Liebe :trost:
    stiebi
     
  7. MariaMarmelade

    MariaMarmelade Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sonnenschein,
    mir ist schon klar warum es bei euch so zugeht. Nach Vasati Regeln ist es ganz schlecht vom Grundriss her, dass das Bad im Norden ist und der Süden mit einer großen Terasse geöffnet. Gib mal bei google Vasati ein und informier dich näher. Das ist zwar nicht Feng Shui aber soetwas ähnliches und auch da kann man gegensteuern, um wieder etwas mehr Lebensfreude zu bekommen.
    Liebe Grüße
    MM
     
  8. sonnenschein72

    sonnenschein72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    5
    Hallo MM...,

    ...ich habe nachgeschaut (vielleicht nicht lang genug) aber ich bin nicht wirklich schlau daraus geworden :confused:

    Das hört (liest) sich fast wie feng shui...

    ...aber so richtige infos gibt es da ja doch nicht...

    Kann man das auch selbst anwenden, ohne gleich einen Profi kommen zu lassen?
    Wenn ja, wo kann ich etwas darüber finden?
    Bei google ist zwar beschrieben das man damit was ändern kann (wenn man jemanden beauftragt)...
    ...aber nicht wie man es selber anwenden kann und nach was/wie man gehen müsste...
    Hast du da vielleicht eine Seite, in der ich mehr finde?

    Lieben Gruß
    Sonja
     
  9. sonnenschein72

    sonnenschein72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2006
    Beiträge:
    5
    Hallo Stiebi...,

    ...ja, du hast recht...

    der Sonnenschein fehlt (naja,im Moment ist er ja draußen)

    Man versucht positiv zu denken und dann wird man wieder umgehauen, weil irgendetwas blödes passiert *grrrrr

    Als solches ist es ja normal, das ständige "auf und ab"...
    ...aber doch nicht so viel und so heftig... (da "ab")

    Mit Engeln habe ich noch nicht gearbeitet und weiß auch nicht so recht wie!

    Habe es schon versucht mir vorzustellen in einem Lichtkegel (kugel) zu stehen..
    ...das will mir aber nicht gelingen...
    Wenn ich es versuche, überschlagen sich meine Gedanken...


    Lieben Gruß
    Sonja
     
  10. stiebi

    stiebi Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Niederösterreich/Amstetten
    Werbung:
    Hey Sonnenschein!:winken5:

    Sag mal, nur so nebenbei, hast du eigentlich jemanden der dir sagt dass du deine Sache toll machst???
    Du fühlst dich so leer an. Könnte es sein das du alles gibst und wenig zurück
    bekommst??
    Du fühlst dich so erschöpft an, was bei deiner Geschichte ja kein Wunder ist.
    Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass auch die Beziehung unter solchen Problemen extrem leidet.:liebe1:

    Also, wie ich schon erzählt habe, mag ich nur Sachen die einfach umzusetzen sind. Also das Bad zu verlegen wäre ja ein bißchen schwierig, oder??
    Also hinfällig.
    Was mir an deiner Wohnung auffällt ist, dass Eingang, Wohnzimmertüre und Wzfenster fast in einer Linie liegen. Was nach FengShui heißt, dass die Energie, die bei der Türe reinkommt, ungenützt beim Fenster wieder entschwindet.
    Einfache Lösung: Mobile in Flur zur Zerstreuung der Energie (gerne auch
    selbstgebastelt)
    vieleicht ein 2. ins WZ, oder/und Kristall ans Fenster.
    Benützt ihr die Terasse? Hast du Blumentöpfe dort stehen??
    Oder ist sie eher unaufgeräumt?

    Sende dir ganz viel Sonnenschein, lass dich knuddeln :grouphug:
    stiebi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen