1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte dringend um hilfe!

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von AnyBeatz, 6. September 2014.

  1. AnyBeatz

    AnyBeatz Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2014
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Voitsberg
    Werbung:
    Ich hoffe das mir hier jemand helfen kann...
    Kurze erklärung es geht um meine beziehung mein freund ist krank leidet an schweren depressionen und hat panick attacken ich gehe alle wege mit ihm arzt, versuche ihm gut zuzureden und steh immer hinter ihm!
    Es ist leider sehr belastend für die beziehung und jetzt sind finanzielle schwierigkeiten auch noch hinzu gekommen mit dem will ich ihm aber nicht zusätzlich belasten...Ich weiß nicht wie lange ich di kraft noch aufbringen kann für unsere familie :-(
    BITTE UM HILFE ICH WEIß NICHT MEHR WEITER!!!
     
  2. petrov

    petrov Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Venlo Holland
    Aufnahme in einer klinik!!

    Dein einsatz in allen ehren, aber das funktioniert nicht.

    Angehorige konnen das nicht leisten.

    Also proffesionelle hilfe hinzuziehen und zwar schnell.
     
  3. AnyBeatz

    AnyBeatz Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2014
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Voitsberg
    Er ist schon in ärztlicher behandlung und ich will das mit der klinik als aller letztes in betracht ziehen da es ja zwischendurch besser wird... er hat höhen und tiefen!
     
  4. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.773
    Er braucht eine Klinik. Und da das leider so eskaliert ist und Plätze für stationäre Psychotherapie auch Wartezeit haben und er nichts in die Richtung unternommen hat da einen Platz zu bekommen erst mal eine Akutpsychiatrie.

    Bei der Unterstützung im täglichen Leben kann anstatt dir der sozialpsychiatrische Dienst einspringen.

    Die können auch beraten wenn es um finanzielle Fragen geht. Evtl kann er auch Sozialleistungen beantragen, die Sozialpädagogen bei der Beratung kennen die Rechte der Betroffenen und können helfen hier Anträge zu stellen.

    Mich wundert ja daß der behandelnde Arzt ihm noch keine Klinikeinweisung in die Hand gedrückt hat.

    Übergib die Fürsorge an diesem Punkt in professionelle Hände. Du kannst das nicht leisten und du kannst auch nicth die Hilfe anbieten die er benötigt.
     
  5. petrov

    petrov Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Venlo Holland
    hohen und tiefen.... Bi polaire storung also?
     
  6. AnyBeatz

    AnyBeatz Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2014
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Voitsberg
    Werbung:
    Er ist seid ca 2 jahren in behandlung allerdings haben wir vor 3 monaten ca den arzt gewechselt wo es auch besser wird doch sobald was nicht funktioniert wie er möchte bekommt er rückschläge...der arzt ist noch nicht fertig mit den tests und haben nächste woche einen termin wo die gehirnströmung gemessen wird... ich war bei einer kartenlegerin die meinte das wir bei diesem arzt richtig wären und ihm da geholfen wird und wollte mir eine andere meinung noch einholen!
     
  7. baubo

    baubo Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2013
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Graz - Südburgenland
    Liebe Any,
    schau auf dich! Sag deinem Freund, daß du nicht mehr kannst. Erkläre ihm, wie es dir geht. Die Verantwortung, ob er in eine Klinik geht oder nicht, mußt du nicht übernehmen. Ich weiß, dein Freund kann das wahrscheinlich nicht wirklich entscheiden, aber du kannst ihm auch nicht alles abnehmen.
    Vielleicht klappt es, wenn ihr euch ausmacht, wie viel du ihn pro Tag unterstützen kannst und wieviel Abstand du brauchst? Wenn er das schafft, dann könnte er über die momentane akute Krise drüberkommen.
    Alles Liebe!
     
  8. AnyBeatz

    AnyBeatz Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2014
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Voitsberg
    Das problem ist das er sehr stur und uneinsichtig ist und dann denkt das ich total gegen ihn bin... ich hab schon so oft versucht mit ihm zu reden aber leider ohne erfolg da er sofort gestresst reagiert!
     
  9. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.773

    Da muss er durch. Tritt ihm in den Hintern. Er belastet dich mit seiner Krankheit, dann hast du jedes Recht hier Forderungen zu stellen. Verbitte dir wenn er versucht hier seinen Unmut auf dir abzuladen.

    Und wenn er dich wirklcih NERVT mit Fürsorgeerwarten aber dann einen auf Dreijähriger in der Trotzphase machen dann lass ihn einfach mal fallen und hör auf dich um deinen Kram zu kümmern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2014
  10. AnyBeatz

    AnyBeatz Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2014
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Voitsberg
    Werbung:
    Ich würd jetzt nicht sagen das er nervt ich bin halt ein fürsorglicher mensch und würde ihm so gerne helfen nur weiß ich nicht wie :-(
    Mich macht es mehr fertig ihm nicht helfen zu können!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen