1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte dringend um Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von daray, 21. Mai 2005.

  1. daray

    daray Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Hallo!

    Ich bin zum ersten Mal in eurem Forum - hab lange gesucht, bis ich eines gefunden habe, das mich anspricht.

    Also: ich bin so ratlos und hilflos wie nie zuvor in meinem Leben.

    Es gibt eine Person, die systematisch versucht, sich in unsere Familie (naja, 2 Familien: meine Schwester, unsere Männer, unsere insges. 5 erwachsenen Töchter)zu drängen.
    Sprich: Haushälterin meines Vaters - Erbschleicherin.

    Meine Mutter starb vor 2 Jahren und ich denke fast, die Sache lief damals vor ihrem Tod schon.

    Es geht nicht nur um´s Geld, mein Vater wendet sich völlig von uns ab und diese Frau bekommt immer mehr Macht über ihn - verdrängt uns total aus seinem Leben.

    Mein Vater ist 84!!!! Jahre, bestens drauf (auch geistig) - sie ist 43!!!! Jahre und hinterlistig, wie ich noch nie zuvor jemanden so Verworfenen kannte.

    Sie war mal meine Freundin - ja, war mal.

    Freundinnen hintergehen sich nicht so.

    WAS kann ich tun????

    Ich hab keine Ahnung - bin nur (wie alle anderen in unseren 2 Familien) SEHR verletzt und getroffen!

    Sollte jemand von euch wissen, was ich tun kann - ich bin echt dankbar für JEDE Ratschlag!
    Daray
     
  2. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Was hast du schon auf nichtmagischem Weg versucht?
     
  3. Iffi

    Iffi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Nördlichstes NRW
    Hallo Daray,

    hm... aus deinem Text spricht
    Eifersucht
    Angst
    Misstrauen
    Verletztheit


    Was meinst du könntest du hier finden, was dir helfen könnte??

    licht und Liebe Iffi
     
  4. CRosenherz

    CRosenherz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    581
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Daray,

    was du konkret tun kannst weiß ich auch nicht, weil ich Euch nicht kenne.
    Aber wenn Jemand einen Status von Macht erhält, dann zum Einen weil er sich so verhält und zum Anderen, weil wir ihn dazu machen. Das heißt, Macht kann auch nur mächtig über mich sein, solange ich es zulasse.

    Vielleicht ist es hilfreich für Euch, Deine Familie, wenn Ihr Euch zusammensetzt und Jeder über seine Gedanken, Gefühle, Ängste...etc. miteinader spricht, so dass nicht Jeder isoliert und allein mit sich sein muß sondern dach dem Motto: gemeinsam sind wir stark.
    So kann es möglich sein, dass das gefühl von Ohnmcht zumindest schon mal benannt werden kann. Häufig ändern sich unser Gefühle und Verhaltensweisen, wenn wir beginnen uns näher mit ihnen auseinanderzusetzen. Und wenn sich ein Familienmitglied verändert, verändert sich damit auch immer das gesamte System Familie, hat also Auswirkungen....energetisch.

    Ich wünsche Dir viel Kraft, Du wirst das Richtige für dich finden!!
    Herzliche Grüße vom Rosenherz :kuesse:
     
  5. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Hi Daray

    Ich würde jetzt auch sagen setzt euch alle mal zusammen hin und redet drüber. Habt ihr denn mal eurem papa gesagt was ihr so denkt? Ihm eure wut und ängste mitgeteilt? Wenn nicht dann versucht das doch mal. :)
    Es gibt zwar auch zaubersprüche um diese frau los zuwerden. Aber man sollte nie etwas böses zaubern sonst könnte es unter umständen sogar doppelt zu einem zurück kommen. Und vielleicht klappt das ganze ja auch ohne magie.

    Ich wünsche deiner familie alles alles gute für die zukunft

    Gruß Venus :kiss3:
     
  6. daray

    daray Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Hallo an alle, die mir geantwortet haben!

    Danke für die vielen lieben Ratschläge von euch.

    Was ich hier zu finden hoffe?
    Ja, erstmal Tipps aus euren Erfahrungen, wie kann man so eine Situation fair lösen. Grundsätzlich bin ich immer für Konsens, aber hier zweifle ich stark, ob dies noch möglich ist.

    Eifersucht:
    NEIN, aber Verletztsein, WO wir Töchter und Enkel nun stehen müssen - und die fürchterliche Erkenntnis, dass meine Mutter es geahnt hat und auch noch neben ihr gestorben ist - sie hat Anni noch weggestoßen.
    Unsere Beziehung zum Vater war immer sehr gut und ehrlich - jetzt kommen von seiner Seite nur Lügen - so was kennen wir nicht.

    Misstrauen: JA!
    Weil alles hinter unserm Rücken passiert ist (wohlweislich weiß niemand was im Ort, weil sie wissen, WIE die Reaktion ist) und wir keine Chance haben, dass unsere Bedenken zumindest Ernst genommen werden.

    Angst und Unsicherheit : JA!
    Wir trauen dieser Person alles zu und man stelle sich vor, dass wir vielleicht bald fragen müssen (angenommen der Vater stirbt bald, schrecklich, und vermacht ihr ein Wohnrecht), ob wir noch in unser Elternhaus dürfen.

    Es hat 2 ganz offene Gespräche mit dem Vater gegeben - keine Chance.

    Das Grab unserer Mutter ist verwahrlost - wir haben Blumen draufgegeben in einer Schale, Anni wollte sie auseinanderreißen, damit sie selbst keine Blúmen draufgeben müssen.
    Wir haben uns das verbeten, denn das sind Blumen, die wir unserer Mutter gebracht haben. Reaktion vom Vater, anders wär architektonisch schöner gewesen.
    Mir ist es mit dem Herzen schöner, lieber.

    Wir sollen seiner Partnerin ja nichts von unserem Misstrauen sagen, das würde sie ja seelisch leiden.
    Was soll man darauf antworten?

    Der Vater kommt nicht mehr zu unseren Einladungen, da würde ja Anni drunter leiden.

    Tja, Tatsachen über Tatsachen, die sich nicht harmlos reden lassen.

    Ich hoffe, ihr habt ein etwas klareres Bild bekommen.

    Solch eine Situation kenne ich nicht, dass ein Vater seinen Töchtern sagt, ihr seid erwachsen und in einem anderen Ort - drum seid ihr nicht mehr so wichtig.
    Das tut einfach weh!

    Daray
     
  7. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Druck dir das ganze doch mal aus. Und zeig das deinem vater, vielleicht merkt er dann wie wichtig er dir und deiner familie ist. Und wie traurig und verletzt ihr alle seit!!!

    Gruß Venus :)
     
  8. SepherEen

    SepherEen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Karlsruhe
    tötet sie halt.. oder ruiniert ihr leben so weit bis sie keine Macht mehr über auch nur eine Person hat. Dann wird euer Vater sicher erwachen und sehen was um ihn geschehen ist.

    Er is 84, sein leben ist sicher noch nicht vorbei und Sie gibt ihm vielleicht etwas was er braucht? ;)



    Grüße, Sepher
     
  9. daray

    daray Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    12
    Hallo Venus und Sepher,

    die Sache mit dem Ausdrucken ist eine ziemlich gute Idee, Venus - das werd ich wohl tun.

    Weißt Sepher, diese Frau soll ihm ruhig geben, was er braucht, das wär gar kein Weltuntergang. für uns. Und das, was er von ihr kriegt, naja, DAS können wir ihm als Töchter natürlich nicht geben *ggg*!

    Aber es geht um das WIE!
    Da gibt´s noch eine bisher sehr intakte Familie, die es nicht verdient hat, dass man sie bislang "eingefordert" hat und nun nicht mehr um sich haben will, weil sie sich erlaubt, etwas Kritik und Skepsis anzubringen.

    Und meine Mutter ist zwar tot, aber nach 59 Jahren Ehe hat sie sich nicht verdient, dass nicht mal mehr ihr Grab gepflegt wird.

    Danke euch sehr fürs Zuhören!

    Daray
     
  10. Oktarin

    Oktarin Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    227
    Ort:
    Stmk AT
    Werbung:
    Boah, also ich hoffe und gehe mal davon aus, dass das nicht Dein Ernst war.


    Also eines kann ich Dir mit nahezu absoluter Sicherheit sagen: Je mehr Du/Ihr Deinen/Euren Vater spüren lässt, das Du/Ihr diese Anni nicht leiden könnt, desto mehr und desto energischer wird er sich hinter sie stellen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen