1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

bitte deutungshilfe

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Mondkriegerin, 20. Februar 2006.

  1. Werbung:
    hallo,

    die vorgeschichte: ich denk in letzter zeit grundlos öfters an meinen ex, was ich ziemlich nervig finde. die geschichte ist doch längst vorbei, es gibt auch keinen kontakt mehr. ich wollte dem "warum" auf den grund gehen, damit das wieder aufhört, aber mit der legung komm ich gar nicht zurecht. was soll ich mit den drei königen als themenkarten??? münzen, kelche, große arkana und nur eine einzige schwertkarte, das ist mir irgendwie zu friedlich. wenigstens fehlt das feuer *ggg*

    die legung heisst "herzschmerz und liebeskummer", gelegt mit rider-waite.

    1.) Grundgefühl, mein Herzschmerz: König der Schwerter
    2.) das verborgene Thema: König der Münzen
    3.) das verbotene Thema: König der Kelche
    4.) was hat mir meine verflossene Liebe gegeben? Gerechtigkeit (*lach* damit kann ich übrigens auch absolut nix anfangen)
    5.) was hat sie mir genommen? 8 Münzen
    6.) was ist die Kraft der Begegnung? Wagen
    7.) welches Geschenk liegt in der Begegnung? Münzas
    8.) was ist jetzt loszulassen? Königin der Münzen
    9.) was ist zu tun? 8 Kelche
    10.) Welche Zukunft hat die Beziehung? 2 Münzen
    11.) was ist jetzt meine Entwicklungsphase? Herrscherin

    könnt ihr mir helfen? danke!
     
  2. Missye

    Missye Guest

    Hallo Mondkriegerin
    Meine ersten Gedankengänge zu Deinen 3 Königen.
    Vielleicht bringt Dich meine Überlegung etwas weiter:

    Die 3 Könige:
    Du schreibst GRUNDLOS. Du denkst grundlos an den Ex. Du bemerkst, es ist nervig- Schwert= Luft= Verstand. Die Geschichte ist vorbei, keinen Kontakt- Mit König der Schwerter analysierst Du.
    Doch es ist das verbotene Thema, der Seinszustand ist Deine Hingezogenheit zu ihm von innen heraus.
    Ganz tief drinnen, ist es einfach da und Du hebst den Seinszustand Gefühl nach oben zu dem Schwertkönig, der analysiert, es ist verboten, es bringt nichts.
    Anscheinend gibt es doch in welcher Art auch immer, ein Detail, welches noch offen ist und Klärung bedarf, was Dich nicht in Ruhe lässt. Dieses möchtest Du Sichtbar machen und anschauen- Münzkönig.
    Die 3 Könige stehen für reine Wahrnehmung.

    Über den Rest mache ich mir morgen Gedanken. Späte Stunde und Arbeitstag.

    LG
    Vernajoy
     
  3. Missye

    Missye Guest

    Hallo Mondkriegerin

    Während Asse auf neue Möglichkeiten oder Chancen beziehen, die sich am entwickeln sind, so stehen die Könige in Deiner Situation für Dich selbst. Wie aus dem Nichts heraus kommen Dir Visionen, die Du bereits wahrnimmst und schon anfängst zu analysieren und zu beleuchten.
    Das verbotene Thema, keine Emotionen zulassen, egal welche Informationen Du erhältst. Dein Herzschmerz- die Gedanken, nochmals an den Ex aufkommen zu lassen, denn irgendetwas muss es da noch geben, sonst würde der Münzkönig nicht an der verborgenen Stelle stehen.
    Du schreibst Deine eigenen Gedanken zu den Karten nicht, daher könnte im übertragenen Sinne der Münzkönig für die in Betracht gezogene Idee stehen, jemanden neues bald kennen lernen zu wollen, oder gibt es da schon jemanden? Damit verbunden nochmals die Erinnerung an den Ex.

    Die Gerechtigkeit: Durch diese einste Beziehung hast Du dementsprechende, wohl schlechte Erfahrungen gemacht und dementsprechend sieht Dein Urteil aus. Alles, was wir jemals getan haben, kommt wieder auf uns zurück. Wenn Du nun diese Tatsachen auf uns zurückkommen, und es steht in schlechter Erinnerung, so sollten wir die Urteile, zu denen wir immer wieder neu zurückkommen in unsere Erfahrungen umwandeln, um frei zu sein für Neues.
    Das Geschenk dieser Begegnung- Münz As, macht Dich in dem Zusammenhang um Erkenntnisse, auch wenn noch schwierig reichen. Jede neue Erkenntnis ist gut für unsere weitere Zukunft, um die neue Beziehung zu bereichern.

    Warst Du das nicht, die den Wagen schon ein paar mal in anderen Legungen hatte?
    Da gibt es sicherlich den Zusammenhang mit den 8 Münzen zu finden.

    Ich springe mal zu der Münzkönigin und den 8 Kelchen:
    8er Karten weisen eine bestimmte Struktur aus und die Erkenntnisse über eine bestimmte Angelegenheit. Die Erkenntnisse des Loslassens, wie bei den 8 Kelchen, entspricht nicht dem, was wir gefühlsmäßig wollen, sondern wir aus Einsicht tun. Auch wenn es schwer fällt, Abstand nehmen und vergessen, uns etwas andern zuwenden. Wo der König der Münzen im Verborgenen liegt, so sehe ich die Königin der Münzen als – was ist loszulassen- die Formlosigkeit des momentanen Zustand, und wieder aktiv Neuem zuzuwenden.
    Als Entwicklungsphase die Herrscherin. Die Münzkönigin und die Herrscherin stehen im engen Zusammenhang.
    Mit der Königin und der Herrscherin wieder kreativ etwas produzieren. Dich wieder auf das große Urmeer herausbegeben und neue Dinge annehmen.

    2 Münzen: Sicherlich wird es immer mal wieder Gedanken an die Vergangenheit, speziell an diese Beziehung geben. Sicherlich wird es noch ab und an mal Konfrontation und Urteile geben, die Du immer weiter entfernen und verkleinern solltest, um diese Sprunghaftigkeit der 2 Münzen irgendwann abzulegen.

    LG
    Vernajoy
     
  4. Stern1806

    Stern1806 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Niederrhein
    liebe mondkriegerin,
    ich habe gerade auch hierdeine legung gesehen und mäöchte mich dazu mal eben zu wort melden. besonders berührt hat mich dein thema, weil ich gerade kürzlich ein sehr ähnliche erlebniss hatte. darum möchte ich auch nru auf eine besondere karte dieser legung eingehen die mir besonders ins auge sticht:
    diese begegnung soltle dich eifnach weiter nach vorne bringen, nim mdie zügel deines wagens in die hand und gehe deinen weg, lebe das, was du dir wünschst, schaue nach vorne, denn der weg des wagens ist nach vorne, die beiden shinxen haben keinen rückwärtsgang. aber da sind die unterschielichen richtungen, in die die sphinxen ziehen, wenn man die zügel nicht fest in die hand nimmt, darum fasse zu, gehe mit kraft nach vorne.
    und genau diese kraft wirst du aus den gedanken an diesen mann haben, einen schritt nach vorne zu gehen.
    ich hoffe, ich konnte dir eine anregung geben,
    liebe grüße
    stern1806
     
  5. Werbung:
    hallo,

    danke euch zweien. wenn ich die könige auf mich beziehe tu ich mir natürlich leichter... ja, ich war die, die vor einiger zeit dauernd den wagen hatte ;-)
    den zusammenhang zwischen der königin und der herrscherin habe ich auch gesehen. ich interpretiere die legung so, dass sie sich eindeutig auf vergangenes bezieht, das noch mal hochkommt, dass ich mich nicht selbst belüge, wenn ich sage, ich will das gar nicht mehr (2 münzen, 8 kelche). aber das ich mich halt noch mal damit auseinandersetzen muss (könig der münzen) und die "gerechtigkeit" anerkennen. es hat schon gepasst, dass ich diese beziehung gehabt habe (wagen).
    hmmm und ja, es gibt da was neues, oder vielmehr, es könnte sich gerade etwas entwickeln...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen