1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte, brauche dringend eure Meinung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Alice1989, 1. April 2007.

  1. Alice1989

    Alice1989 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    ich habe seit längerer Zeit (2-3 Monate) fast jede Nacht den gleichen Traum und zwar dass ich unfreiwillig mit meinem Vater schlafe.
    In jedem Traum bedroht er mich anders. Mal sagt er, dass er mir nen Messer in den Bauch rammt und ein anderes Mal erzählt er mir, das er sonst mit meiner Mutter Schluss macht.
    Für ganz kurze Momente genieß ich die Zärtlichkeit, die er mir gegenüber aufbringt, bis ich mich wieder dran erinner, das es mein VATER ist!

    Er hat mich nie vergewaltigt, der Traum macht mich voll fertig.
    Er klatscht mir manchmal aufn Po, wie es Väter bei ihren (kleinen?) Kindern so machen. Das kann ich gar nicht ab, weil ich mich voll davor ekel seitdem ich diese Träume hab, aber er meint es sicherlich nicht so, wie ich denke.

    Bitte helft mir und sagt mir, was ihr über diesen Traum denkt.
    Ich brauch ganz dringend Klarheit, sons werd ich noch wahnsinnig...

    ganz liebe Grüße,
    Alice
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Alice1989!

    Es kann sein, dass dein Vater dich äußerst attraktiv findet, du spürst das unbewußt und verarbeitest das so in deinen Träumen.

    Es kann auch sein, dass du in einem vergangenen Leben mal soetwas erlebt hast.

    Und dann... ich weiß ja nicht, wie alt du bist, aber hattest du schonmal näheren Kontakt zu Männern? (Du weiß, was ich meine, oder?!) und wenn ja, wie kommst du damit klar? Denn im Traum steht der Vater oftmals für den ersten Geliebten.

    Mag auch sein, dass der Traum dir sagen möchte, dass du deine kindliche Vorstellung vom Vater verlieren solltest und ihn so sehen solltest, wie jeden anderen Menschen.

    Es kann auch deine eigene innere männliche Seite sein. Bist du zu streng mit dir? Vergewaltigst du dich selber? Suchst du nach Anerkennung (ein Symbol für den Vater im Traum) und erntest nur Leid?

    Du siehst, es gibt da mehrere Möglichkeiten. Welche passt, musst du selber herausfinden. Denke daran... es ist ein Traum, keine Realität. In Träumen verarbeitet man die Dinge, mit denen man unbewusst kämpft oder die man im täglichen Leben erlebt. Ekel dich nicht vor deinem Vater, denn er hat sicherlich keine bösen Absichten in diese Richtung. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  3. Du willst deinem vater nicht nahe sein.
    Er bedroht dich auf verschiedene arten.
    Ich glaube dein vater erpresst dich.
    Es gibt kurze momente wo du zuneigung zu ihm fühlst, dann erinnerst du dich das er dein vater ist, hast du schon mal was von einer vater tochter beziehung gehört, hat aber nichts mit sex zu tun, aber höre auf deine innere stimme das ist richtig.
    Dein vater hat einfach eine gute verbindung zu dir, das ist alles.
    Das väter ihre kinder auf den po hauen aus spass, das kenne ich auch, ich mags auch nicht, die väter meinen es nur im spass echt.:)
     
  4. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Da kann ich mir gut vorstellen, dass der Traum dich fertig macht, liebe Alice. Ich gehe mal davon aus, dass du und dein Vater ein gutes Verhältnis habt. :)
    In deinem Traum wird eine Vereinigung erzwungen. Da lautet die Frage für dich: Wo in deinem Leben bist du gezwungen, dich zu "vereinigen", also etwas auszuhalten, zu bleiben, wo du nicht sein willst, Regeln zu folgen, die du im Grunde deines Herzens ablehnst und ähnliches, falsche Autorität, eine Lenkung deines Lebens, die dir aufgezwungen wird. Schau mal in diese Richtung.
     
  5. Alice1989

    Alice1989 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    Ich bin euch sehr dankbar für eure Antwort! Ihr habt mir sehr geholfen. Ganz viele Sachen, die ihr gesagt habt, treffen zu!!!
    Also es ist so, dass ich leider schon ein paar mal sexuell Missbraucht wurde und Nordluchs meinte ja, das der Vater für einen Geliebten steht. Also in dem Zusammenhang könnt ich mir das irgendwie ganz gut vorstellen.
    Aber wie gesagt, nicht nur die Sache, sondern viele von euch sind zutreffend!
    Vielen vielen Dank!
    Alice
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen