1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bist du zum Schamanen geboren?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Bellona, 18. August 2012.

  1. Bellona

    Bellona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Aargau (CH)
    Werbung:
    lasst uns das vielumstrittene Thema "wer/was ist ein Schamane oder darf sich so nennen oder darf von anderen so genannt werden"
    einmal anders aufzäumen.

    Woher weisst du dass du zum Schamanen geboren bist?

    a) muss es dir ein anderer Schamane sagen oder einweihen
    oder
    b) müssen dich die Spirits initialisieren oder sich mit dir verbünden
    oder
    c) liegt es auf deinem Schicksalsweg, dem du dich gar nicht entziehen kannst
    oder
    d) andere Möglichkeit, nämlich: .................

    ich würde gerne eure ernsthafte Meinungen dazu wissen, denn scheinbar scheiden sich daran hier die Geister :danke:
     
  2. PPMc

    PPMc Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    2.329
    Ort:
    Terra
    Na, von wegen Frieden - das gibt ne feine Streiterei...

    Andere Meinung: es kann sich jede/r Schamane nennen der/die innerhalb einer subsistenzbasierten Stammesgemeinschaft (die also noch nichts von Handel und überregionalem Austausch erfahren hat), niedere Magie betreibt.
     
  3. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.572
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Die Geister?
    Oder was anderes?

    Hast du die Geister gefragt?

    ...:D

    Vielumstrittenes Thema? Von wem?

    Den Menschen/Klienten ist wurscht, wie eine(r) sich nennt, solang es ihnen hilft.

    Den Geistern ist es wurscht, wie eine(r) sich nennt, solang er/sie das tut, was sie von ihm/ihr wollen.

    Abgesehen davon muss nicht jeder, der zum Schamanen geboren ist, sich so nennen. Und umgekehrt auch nicht. Soll doch jeder wie er/sie sich wohlfühlt. Es geht nicht um die Benennung, sondern um die Handlungen und die Weltsicht.

    Ich versteh den Wind nicht, der von dir da drum gemacht wird. Hat mit Schamanismus so viel zu tun wie Kommunikationswissenschaften mit einem anregenden Gespräch.


    P.S.: und recht amüsant, dass das gerade jetzt so wahnsinnig wichtig ist....:D
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.896
    Ort:
    An der Nordsee
    Ein Thread wird geschlossen, dann wird sofort ein neuer eröffnet, mit gleichem Thema in anderer Formulierung.

    Ich frage mich echt, was in so manchen Köpfen vorgeht .....

    Haben "Schamanen" kein anderes Problem, als das wie sie - und vor allem "die anderen" - dazu kommen sich so zu nennen? Gibt es wirklich jemanden den es derart interessiert dass gleich wieder ein neuer Thread dazu eröffnet werden muss?

    Jeder kann sich Schamane nennen wenn er will, ist keine geschütze Bezeichnung ... ob allerdings auch irgendwo nur ansatzweise Schamane drin ist, wo es drauf steht, das wage ich bei all dieser Egopolitur zu bezweifeln.

    Das ist meine ernsthafte Meinung dazu!

    R.
     
  5. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Das ist je nach Ethnie, Kosmologie, Tradition unterschiedlich. Pauschalisiert...

    In manchen Ethnien ist das so, jedenfalls teilweise

    Siehe oben, jedoch, ohne Verbündete pauschal nicht nur kein Schamane sondern nicht mal ein klitzekleines bisschen schamanisch arbeitend. Das was so landläufig als richtiger "Schamanenweg" durchgeht, setzt in der Regel auch Initiationen durch Geister voraus.

    Sorry, ich spreche diese Esolulsprache nicht aber in verschiedenen Ethnien ist es so, daß man nicht die Wahl hat(te), wenn du ausgesucht wurdest, dann wars das eben. Biste bockig, legen die Geister schon mal deine Oma oder deinen Papi oder whoever um. Oder machen dich wahnsinnig oder whatever. Nicht schön, gell? Naja, schön war Schamanismus früher eher seltener, da wurde halt eine dicke, zähe, fette und rosa triefende Esolul-Pampe rumgemauert.

    -Verbündete
    -Ekstase
    -Seelenreise
    -Definierte Gemeinschaft für die gearbeitet wird und in der er der Spezialist ist
    -Überdurchschnittliches Grundtalent für diese Dinge

    Vereinfacht...

    ciao, :blume: Delphinium
     
  6. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Warum die Begrenzung auf subsistenzbasierten Stammesgemeinschaft?

    ciao, :blume: Delphinium
     
  7. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    *** Sofern es gelingt, sich hier sachbezogen über die möglichen Antworten auf die Fragen, die gestellt wurden, zu unterhalten, kein Problem. Es ist hoffentlich möglich, sich im Unterforum Schamanismus über ein Thema auszutauschen. Sollte sich allerdings daraus wieder eine Streiterei ergeben, fände ich die keineswegs "fein" und der Thread wäre dann auch dicht.

    Schaun wir mal
    sagt
    Kinnaree ***
     
  8. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.700
    Ort:
    Berlin
    Dann wäre aber eben genau der Beitrag, auf den die Moderation geantwortet hat - Zitat - wegen Unsachlichkeit fehl am Platz.

    Ja, und das hier ist auch OT... ;)

    :)
     
  9. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253
    Hi Du!

    ich bin mir sicher, dass etwas, was Dich von Anfang an "entzündet", etwas, dass dich mit aller Macht dazu bewegt, - auch gegen Hindernisse - fortzuführen, etwas, dem Du dich nicht entziehen kannst, immer ein Zeichen dafür ist, dass diese Beschäftigung eine Art von Schicksal ist. Dein Schicksal ist.

    Und diese Beschäftigungen sind durchaus austauschbar. Ob Du Dich nun mit der Malerei, dem ernsthaften Schreiben, dem Schamanismus oder wie bei mir mit der Astrologie ernsthaft und mit Hingabe beschäftigst: Dieser Antrieb kommt aus unserem Inneren, ist damit ein Teil von uns. Ich persönlich glaube, dass wir - von wem auch immer - auf einen bestimmten Weg gebracht werden, um "ganz" zu werden. Deshalb meine Antwort auf Deine Frage: Natürlich Punkt C.

    Darüber hinaus ist es völlig unwichtig, was Dritte über unsere Passion sagen oder denken, ebenso ihre Bewertungen. Ja, auch die nicht, mit demselben "Hintergrund". Sie können es nicht beurteilen, weil es kein Teil von ihnen ist. Oder ein anderes Teil ist. Oder meinen, es ist ein Teil von ihnen.

    Wenn also für Dich etwas "stimmt", Dein Bauchgefühl "ja" dazu sagt, dann ist es richtig so.:)


    LG
    Urajup
     
  10. Bellona

    Bellona Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Aargau (CH)
    Werbung:
    also, dass mir das wahnsinnig wichtig ist, dass ist DEINE Annahme und auch dass es amüsant ist.

    Ich für meinen Teil bin an einem Austausch von Meinungen und Sichtweisen interessiert und dazu stelle ich einfach eine Frage in den Raum.


    aber wenigstens freust du dich und ärgerst dich nicht .... :banane:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen