1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bischof Mixa im Verdacht des Kindesmißbrauch

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Eristda, 1. April 2010.

  1. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.285
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,686749,00.html

    Ehemalige Heimkinder erheben gegen den Augsburger Bischof Walter Mixa Vorwürfe, er soll sie als Pfarrer geprügelt haben.

    5 ehemalige Heimkinder aus dem Kinder- und Jugendhilfezentrum St. Josef in Schrobenhausen berichten in eidesstattlichen Erklärungen, dass Mixa sie als Stadtpfarrer in den siebziger und achtiziger Jahren mehrmals geschlagen habe.

    Das Bistum Augsburg hat die Vorwürfe scharf zurückgewiesen.

    "Es wäre nicht der erste Moralprediger, der als scheinheilig entlarvt wird." (So laut SPIEGEL ONLINE PANORAMA).

    Demnach sind manche Vertreter der Kirche mit "Schriftgelehrte und Pharisäer" zu vergleichen?

    Dazu sagt Jesus: "Weh euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr seid wie die Gräber, die außen weiß angestrichen sind und schön aussehen; innen aber sind sie voll Knochen, Schmutz und Verwesung. So erscheint auch ihr von außen den Menschen gerecht, innen aber seid ihr voll Heuchelei und Ungehorsam gegen Gottes Gesetz" (Matthäus 23, 27).
     
  2. Bulldackel

    Bulldackel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Berlin
    Würd mich gar nicht wundern. Mixa ist schon 2007 negativ als geifernder Israelhasser aufgefallen. Solchen Typen trau ich alles zu. :D
     
  3. Und das sagen die Leviten !!! :zauberer1


     
  4. ishara

    ishara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    477
    Und ich behaupte dieses mal, die Opfer, die ihn da verdächtigen sind gefaked.

    Denen trau ich nicht. Die Tränen waren nicht echt.
     
  5. Ja so ungefähr sieht die Sache aus, immer hübsch brav den Täter um Rat bitten :zauberer1

    http://derstandard.at/1262209038065/Frau-klagt-kanadisches-Bistum-wegen-sexuellen-Missbrauchs
     
  6. Galahad

    Galahad Guest

    Werbung:
    Wer seine Kinder liebt, Der züchtigt Sie.

    Ich fürchte das dieser Spruch noch immer die Leitlinie der katholischen Kirche ist.
    Zur Begründung.
    Vor ein paar Jahren sollte in Südafrika die Prügelstrafe verboten werden.
    Südafrika ist zwar nicht in Europa, aber dennoch nicht völlig aus der Welt.
    Ein Schwellenland, dicht zur Grenze der Industrienation.
    Und nebenbei Austragsland der WM in diesem Jahr.

    Nun, diese Reform scheiterte.
    Am Wiederstand der RKK.
    Aich weiterhin dürfen in Südafrika Kinder offiziel verprügelt werden.
    Im Namen Gottes und des Papstes.

    Auf das bessere Menschen aus Ihnen werden.
     
  7. Edova

    Edova Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2009
    Beiträge:
    11.497
    In Österreich gibt es neuerdings eine zentrale Stelle wo sich Mißbrauchsopfer melden können, es haben sich in den 2 Tagen über 150 Opfer gemeldet!!!!!!
     
  8. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.285
    Ort:
    Coburg
    Nach meiner Erfahrung, war in den 60iger Jahren die Prügelstrafe der Lehrkräfte in den bayerischen Schulen erlaubt. Vermutlich woanders auch.

    Auch in den Erholungsstätten (Kinderheime), wurden meiner Erfahrung nach Kinder mißhandelt und zwar auf verschiedene grausame Art und Weise.

    Das damit auch in den kirchlichen Einrichtungen solche Praktiken getätigt wurden, ist verständlich.

    Gesetzlich verboten wurde die Prügelstrafe m. Kenntnis nach Ende der 60er Jahre. Unbelehrbare werden trotzdem den Mißbrauch weiter gemacht haben, weil sie es nicht anders kannten.
     
  9. Die Kirche hat damit angefangen (Der Pfarrer übernahm die sogenannte Erziehung) wenn er durchs Dorf ging und "überprüfte"

    Ich glaube nicht, dass "Oma" mich in diesem Sinne belogen hat,

    nur damit es heute als nie gewesen hingestellt werden könnte.....

    Und sie war eine 1922er-rin (also war das in den 30ern)
     
  10. althea

    althea Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Werbung:
    Ich finde es gut, dass immer mehr Fälle aufgedeckt werden! Bischof Mixa ist ja schon öfter durch merkwürdige Aussagen aufgefallen: ...schuld sei die sexuelle Revolution usw....dabei gab es schon vor den 68ern Fälle, wo Kinder geschlagen, misshandelt und missbraucht wurden.

    Es wird Zeit, dass die Machtstrukturen geändert werden!

    Ich lobe Bischof Schönburg in Österreich, der den Opfern eine Plattform gab und einen Gottesdienst mit Aussagen der Opfer abhielt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen