1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Biotensor oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Pendel, Tensor und Rute" wurde erstellt von VivAngel, 17. Juli 2014.

  1. VivAngel

    VivAngel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo liebe Esoterik-Freunde,

    ich bin neu hier, erstmal ein liebes HALLO an ALLE :umarmen:.

    Ich bin neu im Bereich des Pendelns, möchte es jedoch aufgrund von vielen gesundheitlichen Schwierigkeiten meiner Mutter erlernen, und habe mir sagen lassen, dass gerade für Lebensmittelunverträglichkeiten der Tensor sehr gut geeignet ist.
    Nun stehe ich vor dieser Menge an Tensoren (?) und weiß nicht, welcher der richtige für mich ist... Worin unterscheiden sie sich? Was ist es überhaupt, dass sie "funktionieren" lässt? Ein bestimmtes Material? Die Form? Die Länge?
    Eine Freundin empfahl mir den Biotensor, den kann ich mir jedoch nicht leisten...höchstens den kleinen Bruder...
    Muss es denn überhaupt dieser sein?
    Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar
    Viele Grüße
    VivAngel
     
  2. Ich will dir deine Wahl lassen, aber beim Essen hats bei mir nicht gelappt.:)
     
  3. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    987
    Tensore gibt es schon jede Menge und in unterschiedlichen Preisklassen. Ich denke mal, dass es entscheidend ist, was du damit tun willst, wie haltbar bzw. robust er sein muß, ob er leicht transportabel sein soll. Ich verwende einen von "natur-beccard.com" mit einem Handgriff aus meinem "Geburtsholz" und einer längenverstellbaren Rute und ansteckbaren Abtastelektroden. Wenn du mal gelernt hast mit dem Tensor zu kommunizieren, hast du schnell heraussen, das du die Antwort schon kennst wenn die Rute zu schwingen beginnt. Div. Esoterikläden haben welche, da kannst du mal probieren, es werden auch Kurse angeboten, wobei ich denke, das ist verzichtbar, gibt einige gute Erzeugervideos, die kaum noch Fragen offen lassen, der Rest ist Übung....
     
  4. VivAngel

    VivAngel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    9
    Vielen Dank schon mal für deine prompte Antwort. Deinem Link bin ich gefolgt...was für eine Auswahl :). Nun lerne ich, dass es auch andere Spitzen gibt...ich kannte bisher nur die klassische...
    Ich habe den Configurator benutzt, der bringt bei jeder Einstellung jedoch NULL Ergebnisse...
    Vielleicht sollte ich denen einfach schreiben? Sie werden schon die richtigen Fragen stellen können, um mir den passenden zu empfehlen, oder?
    Ich könnte natürlich auch über "den großen Fluss" einen bestellen, doch etwas in mir hält mich davon ab...


     
  5. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    987
    Wie gesagt, der Einsatzzweck entscheidet. Die Modelle mit variabler Länge werden in einer recht stabilen Plastikrohrverpackung versendet, nicht gerade schön, aber darin kann man sie schon mal wo mit hin nehmen. Als Anfänger würde ich eine eher schwere Spitze nehmen, macht den Ausschlag deutlich sichtbarer, Steine - würde ich nicht nehmen. Abtastelektrode (Das Kabel allein genügt für den Anfang) findet Verwendung, wenn du Meridiane, Chakren oder den "Lebenskalender" messen willst, ist meiner Meinung nach ein unverzichtbares Werkzeug, wenn dein Gegenüber mitbekommen soll, wie sich mit zunehmender Genesung die Schwingungen verändern....
    Der Konfigurator der besagten Firma funktioniert nicht. Die Holzgriffe gibt es eben auch nach dem keltischen Baumhoroskop - da konnte ich nicht wiederstehen...! Auch nicht notwendig, Standart genügt. Ich habe auch welche probieren dürfen, mit Metallgriffen (andere Firma) welche echt vergoldete oder versilberte Griffe haben, konnte keine Vor-Nachteile feststellen, außer dem entsprechenden Preisunterschied.
    Die österreichische Esoterikladen(kette?) Phoenix, haben in ihren Stores welche, die man auch testen kann, bitte nicht unbedingt auf die Erläuterungen und Anwendungseigenarten der dortigen BeraterInnen 100% vertrauen, habe die Erfahrung gemacht, dass es dort schon mal verstärkt um den Verkaufserfolg geht, da steht der Nutzen und die saubere Technik hintan.
     
  6. VivAngel

    VivAngel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Toll, da hast du mir schon sehr geholfen, 1000 Dank! Ja, mein Baum ist die Kastanie...reizt mich auch sehr :). Ich werden ihnen jetzt mal schreiben und deine Vorschläge mit einbringen. Und natürlich auch, dass du sie empfohlen hast...ich muss ja keinen Namen nennen.
    Ich werde dann berichten...bin schon so gespannt!
    Hast du noch einen Tipp für mich, wo ich ein paar "Grundlagen" lernen kann? Das meiste werde ich wohl erspüren...doch vielleicht gibt es ja doch etwas zu beachten?



     
  7. pranaschamane

    pranaschamane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2013
    Beiträge:
    987
    Auf der Homepage von der besagten Firma gibt es einige Videos, es wird auch eine Kurzanleitung mitgeliefert. Im Prinzip reicht es aus, den Tensor zu befragen! Mehr per PN, wenn du willst.
     
  8. Pranaschamane, da gebe ich dir Recht, mir wurde das mal gratis beigebracht, war aber Kinderleicht, ich dachte da muss man sonstwas berücksichtigen.
    Da wo ich war wurde damals auch das Aurafoto gemacht, die Person die mir das beigebracht hat, war überzeugt, das es was besonderes ist was sie mir mit dem Tensor gezeigt hatte, als hätte sie mir 1000 Techniken beigebracht.
    Es ist wie beim pendeln, nur einfacher.
    Auf und ab=ja, hin und her=nein, Stillstand Blockade, oder keine richtige Antwort, durcheinander=teils teils, kann so oder so sein oder ist relativ.
    Nur wenn man es zu oft versucht kommt Blödsinn raus, ein paar Fragen reichen.
    Ich hatte beim essen Probleme, das es nicht sicher war, es zeigte mir damals bei gesunder Nahrung Nein an und umgekehrt, von da her hat scheinbar mein Ub das gespeichert.
    Ansonsten hatte ich großes Glück mit Bildern an Wänden auspendeln, also an welcher Wand welches Bild, wegen der Wirkung, aber auch Ungeeignete Musik CDs habe ich erfolgreich aussortiert.:)
     
  9. VivAngel

    VivAngel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    9
    Eine Sache lässt mir dennoch keine Ruhe... Ich habe mir nun einen Tensor "konfiguriert" und auch wenn es viel Geld ist, fühle ich mich trotzdem gut dabei. Dennoch stoße ich auf Seiten, wo Leute Anleitungen zur Selbstherstellung eines Tensors geben, der natürlich nahezu gar nichts kostet... Da frage ich mich, muss er denn über 100 Euro kosten, wenn ein "Eigenbau" den gleichen Zweck erfüllt? Oder liege ich hier falsch? Und was ist, wenn ich gar kein Medium dafür bin? Ist es dann nicht ratsam, mit einem günstigen zu beginnen und sich "bei Erfolg" erst etwas Individuelles zuzulegen?

    Danke für eure Hilfe...und Verständnis!
    VivAngel
     
  10. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.014
    Werbung:
    geht mir genauso
    habe einen Edelsteintensor, Kosten ca 15,- Euro

    ist sehr interessant wie der ausschlägt... wie unterschiedlich intesiv
    Essen, dass ich immer essen kann und vertrage.. auch Essen wovon ich wenig essen kann... und Essen wo ich absolut die Finger von lassen muss
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen