1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bio- nur etwas für Besserverdienende?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Elfenwind, 4. Juli 2010.

  1. Elfenwind

    Elfenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    2.315
    Ort:
    jenseits des Saturn, in der Nähe der Plejaden
    Werbung:
    Daß bestimmte Lebensmittel nicht gesund sind, wird in den Medien oft gut dargestellt.
    Natürliche Kosmetikprodukte, ökologisch, gesunde Nahrung, diese ganze Harmonie- das können sich die meisten Menschen gar nicht leisten.
    Wäre es so, dann hätten wir zu wenig Bioläden und Reformhäuser.
    Bioprodukte mit dem Biosiegel- auch etwas teurer, als die herkömmlichen Sorten- ja, was machen die Menschen, die gerne bewußt leben wollen, aber nicht können, weil die finanziellen Mittel fehlen?
     
  2. magnolia

    magnolia Guest

    Ich glaub nicht dass es daran liegt.
    Hast du schon mal im Fernsehn einen Bio-Laden Werbespot gesehen?
    Was bildet denn in unseren Breiten (größtenteils) die Meinung?
     
  3. Elfenwind

    Elfenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    2.315
    Ort:
    jenseits des Saturn, in der Nähe der Plejaden
    Es gibt im Fernsehen keinen Bio-Laden Werbespot.
    In unseren Breiten wissen die Menschen, daß vieles, was angeboten wird, nicht unbedingt, das gesündeste ist.
    Wenn ich frage, wieso sie sich nicht bewußter ernähren, bekomme ich vorgerechnet, mit welchem Geld sie auskommen müssen und für solche Nahrungsmittel nichts mehr übrig bleibt.

    Die Wirtschaft produziert für die Masse: billige Produktion, möglichst viel Ertrag, größtmöglicher Gewinn- nach bestimmten vorgegebenen Richtlinien, die eingehalten werden müssen, sonst wäre manches vielleicht sogar noch ungenießbarer
     
  4. magnolia

    magnolia Guest

    Den berichten der Schuldnerhilfen zufolge, ist der Kauf der Lebensmittel nicht die Ursache von Geldknappheit.
    Geld wird für Elektrogeräte, Autos,... ausgegeben weil viele Menschen der Meinung sind, dass diese Dinge wichtig sind.

    Weil es in den Medien so stark beworben wird.
    Ich glaube, es liegt einfach daran, dass es sehr vielen Menschen völlig egal ist, welche Qualität Lebensmittel haben, jedoch absolut wichtig das der Fernseher riesig ist und auf dem neuesten Stand der Technik.

    Wenns dann ums Kaufen von wirklich wichtigen Dingen geht, dann wird gejammert, dass alles soooo teuer ist. :rolleyes:
     
  5. Also wenn ich die bisherigen Beiträge so lese,
    bin ich ja schon wieder in der

    Unterschichtsausnahmeliga :rolleyes:°°°°°°:rolleyes:

    Ich hab nur einen Computer und sonst nichts,
    der Rest ist vom Sperrmüll

    Und ich kann mir nur ab und zu was von Gefro gönnen.....

    (Doch immer höre ich nur den einen Satz: Na und, du WILLST JA NICHTS ARBEITEN)

    Somit fällt es in meiner Betrachtung sehr wohl unter den Begriff

    Bio nur für Besserverdienende !!! :zauberer1


    Einen sehr amüsanten Gruß von

    Abramith
     
  6. magnolia

    magnolia Guest

    Werbung:
    Das Konsumverhalten der Masse wird halt nicht von der Ausnahmeliga beeinfluss. :D

    Was isn ein Gefro?

    Besserverdiener sind diejenigen, die mehr Geld kriegen fürs Arbeiten als andere. Somit bist du da nicht gemeint. ;)

    Ich hab jedenfalls kein Problem mit deinem nicht-arbeiten-wollen.
    Würd ich auch tun, wenn mir meine Annehmlichkeiten, die ich für Geld kriegen kann, nicht so wichtig wären.

    Mit amüsant amüsierten Grüßen,
    magnolia :)
     
  7. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Ja, es scheint so zu sein. Allerdings verlasse ich mich da doch auf meine Erfahrung. Im Zweifelsfall ziehe ich ganz klar die konventionelle Ware der angeblich öklolgisch produzierten, übel aussehenden und viel teureren Ware vor.
     
  8. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Nicht nur übel aussehend, sondern auch übel riechend. Der Geruch eines Bioladens kickt mich jedes Mal wieder rückwärt raus.
    Bin aber Fan von Bio-Fleisch, weil mich da die konventionelle Massenware ekelt.

    R.
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Würde ich eigentlich so nicht formulieren. Vielleicht eher "Bio für Selbst-Verdienende" oder "Bio für Eigenverantwortliche"

    Andererseits, wer nicht arbeiten WILL, hat genug Zeit übers Land zu ziehen um sich günstiges Biofutter zu besorgen, der muss nicht in der Stadt die übel riechenden Läden mit den grünen Einkaufskarren aufsuchen und "hohe Preise" bezahlen.

    Aber nicht das Biofutter macht die teure Rechnung an der Lebensmittelkasse, sondern die Kosten für den ganzen anderen Scheiß, den wir meinen zwischendrin essen und trinken zu müssen.

    R.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen