1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bindungsprobleme / Ängste

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Abendstern, 10. März 2005.

  1. Abendstern

    Abendstern Guest

    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe ein ziemliches Problem in Sachen Liebe. Auf der einen Seite bin ich ein Mensch, der nach Sicherheit strebt und gerne alles harmonisch am Laufen hat, auf der anderen Seite ist es so, daß ich dies wiederum als Einschränkung meiner Freiheit sehe, die mir jedoch sehr wichtig ist. Ich fühle mich dann eingesperrt und habe das Gefühl, ausbrechen zu müssen. Das beißt sich dann schon ziemlich, wenn man eine feste Beziehung eingehen möchte und da bin ich dann auch immer ziemlich blockiert.
    Meine Frage ist, ob man das irgendwie am Horoskop sehen kann? Ich habe leider davon nicht wirklich Ahnung und bitte Euch deswegen um Hilfe. Wäre schön, wenn mal jemand schauen könnte.

    Meine Daten:
    06.12.1977 in Eberbach um 01.43

    Lieben Dank im Voraus und herzliche Grüße

    Abendstern
     
  2. Merkur-Uranus

    Merkur-Uranus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2004
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Berlin
    Hallo Abendstern.

    Die Einschränkung deiner Harmoniesucht liegt vielleicht darin, dass du als Waage-Aszendent nicht nein sagen kannst und überhaupt alles vermeidest, was Sympathie-Verlust bedeuten könnte.
    Das kollidiert dann schon mal mit deiner ernsthaften Seite, die es nunmal nicht mag, wenn alles so unverbindlich und in der Schwebe gehalten wird.
    Deine Venus bildet ein Quadrat zu Saturn. Da nimmst du viel Verantwortung auf dich wenn es um die Liebe geht. Vielleicht zu viel? Oder hast du die Erfahrung machen müssen, nicht um deiner selbst willen geliebt zu werden?
    Deine Stärken liegen in deiner Verlässlichkeit und Loyalität. Wenn du einen gefunden hast, dann aber richtig!!

    Und du brauchst ja auch einiges im emotionalen Bereich. Mond-Pluto-Konjunktion: Da beißt du dich fest, wenn es um die Liebe geht, da wollen tiefgreifende Erfahrungen gemacht werden und tiefe tiefe Gefühle ausgelebt. Das will dann aber manchmal der Saturn nicht. Der braucht die Kontrolle, die sichere Distanz. Das pragmatische.

    Und zu alledem bist du dann schließlich auch noch so offen wie ein buch für die Welt. Weißt du schon, was deine Gefühle sind und was die der anderen? Sonne-Neptun_Konjunktion macht dich empfänglich, so empfänglich, dass Identitätsprobleme nicht ausbleiben. Wer bist du?
    Was passiert bei dir, wenn dir jemand diese Frage stellst? verschwindest du dann innerlich?
    Es ist ein langer weg, bis man mit dieser Konstellation gelernt hat, seinen inneren Bildern und Visionen vertrauen zu lernen. Aber dann ist es eine rundherum schöne sache. erfüllend.
     
  3. Abendstern

    Abendstern Guest

    Werbung:
    Lieber Merkur-Uranus,

    ich danke Dir, daß Du mal geschaut hast bei mir. :)

    Das ist richtig. Ich bin manchmal etwas zu gutmütig und gehe gerne Konflikten aus dem Weg bzw. versuche, bei Konflikten schnell wieder einzurenken, weil ich Dinge, die so im Raum hängen nicht leiden kann. Das drückt mir dann so dermaßen auf's Gemüt, daß ich das schnellstens wieder geregelt haben will.

    Jupp, so isses. Das ist eine ziemliche Gratwanderung.

    Diese Erfahrung mußte ich leider machen, ja. Sogar mehr als einmal. Und genau aus diesem Grund habe ich solche Schwierigkeiten, wenn es jemand wirklich ernst meint. Dann komme ich damit nicht so richtig klar, weil ich bisher immer um eine Beziehung bzw. um den jeweiligen Mann habe kämpfen müssen und im Endeffekt doch nicht das bekommen habe, was ich gerne gehabt hätte.

    Ja, wenn ich mich dazu wirklich entschieden habe. Aber Entscheidungen zu treffen ist für mich auch nicht gerade einfach. Da quäle ich mich mit Überlegungen, denke nach, kann den Kopf nicht ausschalten, um mich dann irgendwann doch total spontan zu entscheiden, weil ich nach einer gewissen Zeit einfach keine Lust mehr drauf habe, mir den Kopf zu zerbrechen und eh auf kein Ergebnis zu kommen.

    Man könnte gerade meinen, Du kennst mich schon seit 10 Jahren ;) Absolut richtig. Das ist dieser innere Zweiespalt. Auf der einen Seite möchte ich mich fallen lassen und die großen Gefühle leben mit allem, was dazu gehört und auf der anderen Seite ist mir zu viel Nähe manchmal einfach zu arg und ich muß mich dann erst mal wieder zurück ziehen, für mich alleine sein, mich wieder mehr mit mir selbst beschäftigen. Ich habe dann manchmal das Gefühl, es dringt jemand in mein Leben ein und nimmt mir die Luft zum Atmen.

    Für andere mag ich ein offenes Buch sein, für mich selbst bin ich derzeit ein Buch mit sieben Siegeln und hänge etwas in der Luft, da so viele Dinge sich derzeit auch ändern. Normalerweise weiß ich schon, was ich fühle, denke und vor allem, was ich will oder nicht will. Nur im Moment ist das nicht so einfach für mich, weil erstens da ein Mann ist, der sich für mich interessiert und der mich wirklich will und zwar um meiner selbst (und da weiß ich gerade nicht damit umzugehen, weil ich das so nicht kenne) und zweitens, weil ich einen sehr großen Drang verspüre, in beruflicher Hinsicht etwas ganz anderes einzuschlagen. Daher denke ich viel nach, versuche herauszufinden, wo mein Potential steckt und wie ich es einsetzen kann (Überlegungen gehen Richtung Heilpraktiker-Ausbildung, Mediatoren-Ausbildung oder ähnliches).

    Nun, das mit der Empathie stimmt schon. Aber ich kann schon auseinanderhalten, ob das von innen oder von außen kommt.

    Ich! :)

    Also innerlich verschwinden tu ich nicht, aber ich stelle mir diese Frage selbst immer mal wieder. Ich denke, das muß man ab und zu auch, weil man sich ja ständig weiterentwickelt. Oder wie siehst Du das? Also ich entdecke immer mal wieder andere, neue Seiten an mir und in letzter Zeit bekomme ich es auch recht gut hin, meine Schwächen ebenso zu akzeptieren und zu leben wie meine Stärken.

    Also meinst Du, es ist noch nicht Hopfen und Malz verloren ;)
    Ja, ich muß auch noch mehr auf meinen Bauch hören. Aber ich arbeite daran :)

    Vielen Dank noch mal. Wenn Du mir noch nen Tipp haben solltest in Bezug auf diese Misere, laß es mich bitte wissen.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag,

    Abendstern
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen