1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bin unheimlich wütend auf Seelenpartner, was ist der Sinn der ganzen Sache?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Luciana, 12. Mai 2006.

  1. Luciana

    Luciana Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    95
    Ort:
    noch nicht da, wo ich hin soll/will
    Werbung:
    Hallo,

    bei mir geht jetzt die ganze Seelenverwandschaftsarie ins Umgekehrte.

    Da er ja für mich nicht erreichbar ist und auf meine damalige Bitte, mit ihm darüber zu reden nie erfüllt hat, habe ich nun nach fast 2 Jahren die Schnauze voll. Voll von diesem Leid und diesem Schmerz! Ja, ich habe gelernt
    und gelernt und die bedingungslose Liebe und was hat man davon???

    Ich habe nochmehr Depressionen als vorher, ich bin nur noch wütend und enttäuscht, ich wußte nicht mehr was ich denken und fühlen soll. Das was er mir angetan hat durch sein "Nichtstun" das geht über keine Kuhhaut. Er hat sich feige aus allem herausgezogen, obwohl ich ihm geschrieben habe, daß ich nichts von ihm erwarte. Aber diese ganze Sache ist unmenschlich.
    Ich frage mich, was der Sinn davon ist, außer daß ich nur noch enttäuscht bin und das bis an mein Lebensende.

    Wie geht ihr damit eigentlich um, werdet Ihr nicht auch langsam verrückt, weil keine Resonnanz zurückkommt.

    Ich wünsche ihm und seiner Freundin nur noch eines: sie sollen genauso leiden wie ich - Hart nicht wahr? Aber ich will nicht mehr leiden, sollen sie es doch tun. Sie leben ins Saus und Braus und mir geht es nur schlecht.

    Das ist die ungerechte Seite der Seelenverwandschaft.

    Vielleicht geht es einem von Euch ja genauso, ich weiß jedenfalls nicht mehr,
    was ich mit meinen Gefühlen anstellen soll................

    Alles Liebe
    Luciana:nudelwalk
     
  2. maritza

    maritza Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2005
    Beiträge:
    770
    Ort:
    St.Eiermark
    Ich glaub, ich kann dir nachfühlen.

    Glaub mir, es geht wenigen hier gut. Manche haben sich gefunden und führen eine tolle Beziehung oder auch nicht.
    Ich sag dir, willkommen im Leben und auf dem Ringelspiel der Gefühle:move1:

    Das Loslassen hat schon seinen Sinn. Je besser man loslassen kann, umso leichter lebt man. Nicht damit es dir schlecht geht. Aus irgendeinen Grund gibt es eine Blockade, dass man mit dem Menschen nicht so in die Nähe kommt, wie man es oft gerne möchte.
    Er hat sich für eine andere entschieden, und das ist wieder ein Teil, den man akzeptieren sollte. Aber wie gesagt, so einfach ist es eben nicht. Ich hab schon oft jemanden verflucht.
    Besonders wenn die Wunden frisch sind.

    Meine Güte, so gerne würde ich dir ein paar Dinge schreiben, aber ich weiss, sie kommen wieder einmal von meinem Verstand und nicht von meinem Herz.
    Als Aussenstehender redet man so leicht, und dann kommen ein paar Ratschläge, die man im Moment gar nicht brauchen kann.

    Ich drück dir die Daumen, dass es dir bald besser geht!

    Liebe Grüsse Maritza
     
  3. martina weigt

    martina weigt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    genau in Bremen
    Dir geht es sehr bald wieder gut, wenn du merkst, dass er nicht für deine Gefühle verantwortlich ist, sondern du selber und vielleicht die Seelenverwandtschaft loslässt. Denn eine Seelenverwandtschaft ist wieder so eine Verpflichtung, wo derjenige dann so oder so sein muss, und das überfordert jede Beziehung, Verbindung, Begegnung.
     
  4. Luciana

    Luciana Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2006
    Beiträge:
    95
    Ort:
    noch nicht da, wo ich hin soll/will
    Hallo Maritza,

    danke für Deine mitfühlende Mail, zwischen uns ist seit hunderten von Jahren
    etwas karmisches, ich liebe ihn schon seit damals. Das läßt sich nicht so wegwischen, schon garnicht wenn man weiß, daß man zusammenpaßt,
    besser als er und seine Freundin.

    Hallo Martina,

    wir würden perfekt zusammen passen, das weiß ich und ich liebe ihn so, wie er ist mit seinen Fehlern und Macken und gerade deswegen. Aber er hat mich nicht erkannt oder verdrängt es und er hat mir keine Chance gelassen, mit ihm über die Bedeutung zu sprechen.

    Und mit seiner Freundin ist er auch nicht wirklich glücklich!

    Vielen Dank,
    Luciana
     
  5. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    Guten Morgen Luciana,

    das Worte "würde" impliziert eine Möglichkeitsform. Von deiner Sicht aus würde es stimmen, aber von seiner? Denkst du nicht, dass wenn er es auch so sehen würde, dass ihr dann zusammen sein würdet? Er tut es aber aus deinen Erzählungen nicht.

    Ich beschäftige mich schon lange mit diesem Phänomen, wenn die Gefühle so stark von einer Seite kommen - und hier haben viele ähnliche Geschichten geschrieben - dann glauben viele den anderen davon überzeugen zu müssen, dass er/sie the one and only ist. Aber es hat nie (?) funktioniert, zumindest nicht auf längere Sicht. Es ist mehr ein ungleiches Abhängigkeitsverhältnis.

    Ich bin selber in diesen Gedankengang gefallen und habe lange gebraucht es zu verstehen, dass Liebe zwischen zwei Menschen anders sein soll (weil die Seelenebene so tief war). Es kann in Verbindung mit Seelenpartnerschaft geben (siehe Diddi und Kristalllicht :)) aber auch hier ist der Respekt/Vertrauen von beiden Seiten da, nur dann gibt es eine Chance gemeinsam einen Weg zu geben..

    Und seine Freundin, dafür bist du nicht verantwortlich sondern sie selber ob sie glücklich oder unglücklich ist, du bekommst immer nur Bruchteile zu sehen, wie es in ihr drinnen aussieht, bleibt doch eher verborgen.

    lg wolky
     
  6. Alex

    Alex Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Am Bodensee
    Werbung:
    Hallo Luciana,

    dein Bild vom dem was sein sollte aber nicht ist quält dich und dich das Nichtstun deines vermeintlichen Seelenpartners.
    Letztlich gibt es mehrere Partner die zu der eigenen Seelenschwingung passen.
    Warum hälst du 2 Jahre so hartnäckig an einer Möglichkeit (einem Bild) fest das nicht ist?

    Warum soll dieser Mensch nun mit seiner Freundin leiden? :dontknow:

    Gib anderen nicht die Verantwortung für deine Situation und lass endlich dieses Bild los.

    lg

    Alexander
     
  7. Moonstar

    Moonstar Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    101
    Sorry Luciana , aber was Du schreibst ist totler Unfug :

    Was hast Du gelernt?

    Du behauptest du hast gelernt , die bedingungslose Liebe .
    Aber Du stellst Die Bedingung an ihn, dass er sich meldet usw.
    BEDINGUNGSLOS ist was anderes!
    Dann würdest Du ihm Glück wünschen .. auch wenn es für ihn eher mit ner anderen ist ..

    Warum klammern sich hier so viele an das Leid , stat zu versuchen die positiven Seiten dran zu sehen.
    SV können auch verdammt kurz sein , bei manchen tritt der SV nur als One-Night-Stand in Erscheinung .
    Aber es gibt immer was zu lernen .. es ist nur immer sehr schwer zu erkennen was und das dann umzusetzen.

    Deine weitere Ausführung .. karmisch seit hunderten Jahren .. Du liebst ihn seit damals .
    Das kann durchaus sein, aber das heisst nicht dass ihr dieses Leben auch zusammen verbringen müsst.. gerade karmische Verbindungen weisen auch Inkarnationszeiten auf in denen gelernt werden muss ohne einander zu leben .
    Wenn Du es im Jetzt und heute nicht schaffst dich aus deiner zwanghaften Liebe zu befreien wirst du es nur weitertragen ..

    Wie gut ich dieses Forum finde , es hilft vielen hier Trost zu finden und sich austauschen zu können.
    Aber ich möchte zu gern mal wissen wieviele von denen die hier rumjammern
    in den letzten 2..3 Wochen mal drei Stunden durch den Wald gelaufen sind .. mit offenen Augen und Ohren ::

    Luciana , beginne wieder zu leben und mach dich nicht abhängig von ihm .
    LG Moonstar
     
  8. blautopf

    blautopf Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    62
    na so wie ich das seh seht ihr das auch alles doller als es sein muß, was ist mit der leichigkeit die man durchs leben tänzelt.
    Abhängigkeit und schlimme gefühle?

    Das liegt alles im auge des Betrachters.

    Und was man lernt ist ja leider noch nicht ganz überschaubar, sonst wärte die lektion längst hinfällig und aus später Einsicht in schubladen zu packen, da sie das aber nicht ist, blebt es unklar, was man zu lernen hat und was das soll.

    Letztenendes gibt es dinge die kann und soll man auch nicht wirklich erfassen, denn die Schubladen die der Geist dafür zu Verfügung stehen hat, sind einfach zu begrenzt.

    Und das Leben ist etwas ganz eigenes. Mit eigenen Gesetzen, mit eigenen Phänomenen, was soll man da kleinkariert einordnen und bewerten wollen, wozu dient das Leben, was sind Gefühle, das kann und soll nie jemand beantworten, das würde den Prozess überflüssig machen.

    Einfach nur anzunehmen, das ist doch das schwerste. Aber so ist es wohl, das was auch am meisten nützt, tief aus dem herzen zu sagen, es ist gut wie es ist, ich muß nicht verzweifeln, ich muß nicht ankämpfen, ich darf mich hineingeben und es nehmen wie es ist.

    Und lachen darf ich sogar auch noch!
    :zauberer1:
     
  9. blackpink

    blackpink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    5.588
    Ort:
    In your heart, my dear !...J.S.K

    Diese Satz : sie/er ist der richtige für lebenslang/ewigkeit.
    He/She the number ONE



    Habe ich schon mal x-mal gehört und mich wundert das sehr wie kann ein Mensch solche äußerung geben ????
    Wie kann ein Mensch so sicher sein, daß der/diejenige der richtige / the only one ???????
    Die meistens, die solche äußerung gibt, hat nur eine Woche kennen gelernt und hat schon das Gefühl das dieser Mensch für Ewigkeit ist.

    Lg, blackpink
     
  10. Lulac

    Lulac Guest

    Werbung:
    Hallo Luciana,

    ich kann dir ja mitfühlen. Ich bin selbst derzeit in einer ähnlichen Krise.

    Ich bin verheiratet, habe Kinder und eine "Seelenverwandte". Das das immer wieder zu Zweifel und Problemen kommt kann sich jeder denken. Kurz zu unserer/meiner Situation: Meine Seelenpartnerin kenne ich seit etwa 6 Monaten, wir verstehen uns und es gibt Momente, da ist es als ob wir uns schon jahrelang kennen würden und alle "Barrieren" scheinen nicht zu existieren. Nur das das nicht mit der Liebe zwischen Mann und Frau zu vergleichen ist, es ist viel tiefergehend ohne daß man sich vom Gegenüber allen Erwartungen hingeben darf.

    Glaube mir, als meine Seelenparnerin mit ihrem Freund etwas mehr als Meinungsverschiedenheiten hatte, war ich derjenige Gesprächspartner der für sie da war - schnell hatte ich das Gefühl daß da mehr sein könnte....

    Die Enttäuschung die eigentlich keine ist, kamm schnell. Denk mal über die "Seelenpartnerschaft" nach. Was bedeutet dein Seelenpartner für dich, ist es nur die "bedingungslose Liebe" die euch zueinander geführt hat? Ich beschäftige mich sehr viel damit.

    Du solltes ihn annehmen wie er ist, und er dich. Meine "Seelenpartnerin" hat wie ich glaube einen schönen Spruch: "Manchmal glaubt man es ist stark festzuhalten, loslassen ist was wahre Stärke zeigt"

    Wut und Enttäuschung ist hier nich angebracht! Mit Feigheit hat es ebenfalls nichts zu tun.

    Ich wünsch dir ganz viel Licht, Vertrauen, und eine "Seelenverwandschaft"
    denn es gibt nichts schöneres!!!:)

    Alles Liebe
    Günter
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen